Browsing Tag

cos

Kleiderstange

Outfit: Rüschenrauschen

Diese Bluse erinnert mich an eine Mischung aus Jugendzimmergardine und Rüschenkopfkissen aus dem Dorfdekoladen meines Vertrauens. Klingt im ersten Moment nicht ganz attraktiv, ist aber mein halbvoller Ernst! Es macht einfach Spaß, sie zu tragen und ich erwische mich dabei, wie ich zeitweise anfange im Laufen leicht zu hüpfen. Wie ein kleiner Gardinenkopfkissenflummi, könnte man zusammenfassen. Oder wie jemand, der sich über die Tatsache freut, dass die Glitzersocken zur explodierten Rüschenbluse passen. Oder wie jemand, der sonst nie Rüschen trägt und es zum Anlass nimmt, dabei zu hüpfen. In der Hoffnung, dass die Rüschen ein bisschen mitwippen. Oder wie jemand, der zu wenig Schlaf und zu viel Kaffee intus hat. Man weiß es nicht genau, das dürft ihr euch nun gerne aussuchen!

I’m not really into ruffles, but when it comes to blouses that look like pillows: Count me in! Especially when they manage to match my glitter socks. And that’s probably the girliest sentence I will ever say or write or even think.

Continue Reading

Kleiderstange

Kuchen und Sommer, bitte!

Ich hätte gerade wirklich gerne ein Stück Kuchen. Und keine Ahnung, warum ich diesen Blogpost damit beginne, aber eine kleine Schreibblockade umgehe ich gerne mit Gedanken an Essen. So ein Stück Himbeerbaiser, bitte, während Devendra Banhart durch die Boxen schallt und die Sonne ins Gesicht scheint. Eben so, wie sie es die letzten Tage eher vergessen hat. Vielleicht sammelt sie aber auch nur Superpower, um uns zeitnah so richtig die Kopfhaut zu verbrennen! Wir werden sehen. Bis dahin ziehe ich dieses Samtblumenblazerding von Neiman Marcus noch ein paar mal aus dem Schrank und warte ab, was passiert. Was wären wir nur ohne unsere Übergangsjacken?

I hope that this is one of the last posts with a between-seasons jacket. Don’t get me wrong, I love to wear it! But I’m so ready for summer, I can’t even begin to tell you…

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Zwischen Kokon und Glühwürmchen

Ich weiß, ich weiß. Diese Bluse sieht aus wie eine Mischung aus Kokon und der alten Wohnzimmertapete meiner Großeltern. Also eine Kombination aus Schale und Stoff mit melierten Wollfäden, an denen man als Kind wunderbar Griff zum Handstandmachen hatte. Und weil diese Mixtur in meinem Kopf absolut Sinn ergibt, mauserte sich der Blusentapetenkokon schnell zu einem Lieblingsteil. Deswegen war er auch mit in New York und durfte mich irgendwo im East Village unter Lichterketten und zwischen Bars und Kakteenoasen begleiten.

I know, this blouse looks like a mixture of a cocoon and the old wallpaper at my grandparents house. And that’s why it’s my favorite thing to wear at the moment! Of course it was my companion in NYC and here’s the evidence:

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Tag 1 in New York

Oh, New York! Da hast du dir doch einfach mein Herz geschnappt, es irgendwo zwischen Beton und Stadtbegrünung ausgesetzt und jetzt hopst es, gemeinsam mit ein paar überzüchteten Hunden, fröhlich durch deine wilden Straßen, obwohl der Rest von mir schon wieder in Stuttgart sitzt.

Das ist nicht fair, aber sauer kann ich auch nicht sein. Als ich vor 11 Jahren das letzte Mal nach NYC reisen durfte, war ich zwar auch begeistert und konnte verstehen, was man an und in dieser Stadt findet, allerdings hat es mich diesmal erheblich mehr gepackt. Vielleicht, weil man älter ist, der Kopf ein bisschen weiter, das Herz ein bisschen offener und außerdem ist man natürlich über 21 Jahre alt (aber das nur am Rande bemerkt). Bis bald, du verrücktgroßartige Stadt, die niemals schläft! Ich schlaf jetzt erst mal die Zeitverschiebung in Grund und Boden.

This is the outfit I wore right after arriving in NYC. I was too tired to make an effort and too excited to not go out and walk through SOHO, the neighborhood of our hotel. This is where I lost my heart, I guess!

Continue Reading

Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Outfit: Funktionskleidung

Zugegeben, hätte man mir vor einiger Zeit erzählt, dass mich Trekkingsandalen mit Socken im Frühling 2015 völlig aus den Socken hauen, hätte ich nur schallend gelacht und sowas gesagt wie: eher tritt Hillary Clinton als Präsidentschaftskandidatin an.
Lange belächelt und all den Klischeepapas und -touristen vorbehalten, erwische ich mich nun also dabei, wie ich dieses silberfarbene Modell von Teva aus vollster Überzeugung zu Glitzersocken trage. Auch, weil Mode eine gehörige Portion Humor und Ironie vertragen kann, erst dann macht sie doch richtig Spaß und befreit sich von festgefahrenen Regeln à la „die Tasche muss gefälligst immer zu den Schuhen passen!“ (Sorry, Oma!)
Habt einfach Spaß und probiert euch aus, es gilt noch so viele modische Regeln zu brechen. Und wahrscheinlich steckt in jedem von euch auch ein kleiner Klischeepapa- und tourist! Aber bitte, bitte, also wirklich, bitte (!) tragt niemals eine Canvastasche mit Städtenamenaufdruck.

I have to admit: I’m officially a cheerleader for socks and sandals. Not every sock and every sandal, but clearly for those silver ones from Teva! Bring it on, you fashion rules!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Schwarz zu Blau

Kaum ist die Liebe zu Blau neu wiederentdeckt, zieht sich der blaue Faden sogar bis zum Augenlid. Der Osterhase war so nett und hat mir den Eyeliner von Lancome ins Nest gebärt, den neuen Pulli von Malaika Raiss gab es dann allerdings von mir an mich. „‚Til we meet again“ – die vielleicht hoffnungsvollste Aussage für hoffnungslose Antiverabschieder wie mich. Also lieber Osterhase, bis wir uns nächstes Jahr wiedersehen, gerne mit etwas in der Farbe Blau!

Blue is the warmest color, goodbye is the saddest word. So this outfit is somewhere between a great movie and a not so great song by Celine Dion. Thank you Malaika Raiss for creating the coziest and hopefullest pullover I could ever own.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Der Mantelfrühling

Blame it on Niklas. Oder all seine Freunde, die uns gerade den Frühling vorenthalten. Während es da draußen abwechselnd stürmt, regnet und schneit, wünsche ich mir nichts sehnlicher als aberwitzig viele Stoffschichten. Deswegen hier der wenig spektakuläre, aber ehrliche Rückblick auf meine Frühlingsuniform der letzten Tage – im Blitze der Kamera und mit roter Winternase. Wenigstens lassen sich mit den Händen in den Jackentaschen wunderbar die Daumen für wärmere Temperaturen drücken!

This is my go-to-no-spring-at-all-outfit with as many dashes as possible. It says: I can’t wait for this shitty weather to be over!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Leater & Sunshine

Die ersten Sonnenstrahlen aktivieren in meinem Modehirn immer sofort den immergleichen Prozess: Lederjacke an, Sonnenbrille aus – und raus! Natürlich gibt es auch so richtige Lederjackenmädchen, die sogar bei –10 Grad mit dem dünnen Bikermodell frieren, aber das ist nichts für mich. Umso mehr freue ich mich dann, wenn die Temperaturen auf 15 Grad klettern und ich das ganze mit einem kuscheligen Schal und der ein oder anderen gut verstecken Schicht Kleidung (hallo, frieren ist einfach 2013) kombinieren kann. Was sind eure Frühlings-Staples?

The first beams of sunshine always activate a single process in my so called fashion brain: I grab my beloved leather jacket, a nice pair of shades – and go! I know there are those girls around who simply live in their delicate biker jackets – but I just can’t stand the cold and still manage to cheat with double layers in spring. The whole look right after the jump!

Continue Reading

Kleiderstange

Ein Herz für den Frühling!

Da ist er, da ist er, da ist er! Auch wenn der astronomische Frühlingsbeginn noch 11 Tage auf sich warten lässt, ein wenig wettertechnischen Vorgeschmack scheint er uns schon jetzt zu liefern. Und so sitze ich gerade bei geöffneter Balkontüre staunend am Tisch und kann kaum glauben, dass die dunkelsten Tage nun hinter uns liegen. Mein Serotonin steht also in den Startlöchern, ganz genau wie all die dünnen Stoffe, hellen Schuhe, Sonnenbrillen und Übergangsjacken, die den Winterschlaf genießen durften.

Das hier ist also als Vorfreude- und Liebeserklärungseintrag zu sehen. Und weil ich so viel Liebe für die neue Jahreszeit übrighabe, trage ich sie auch auf dem Schuh, in Kombination mit der neuen Zeltbluse für ordentliche Frühlingsluftzirkulation. Und während ich das tippe, fliegt das erste Insekt fröhliche Kreise in meinem Augenwinkel – Liebe hat also durchaus auch ihre Grenzen.

There’s spring outside my window! I can’t even begin to tell you, how happy I am about the fact, that the dark and cold days are slowly coming to an end. It’s time to bring out all those hibernation-clothes, just like lightweight blouses, blazers and heartfelt canvas shoes.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Black meets Burgundy

Fast schon frühlingshaft ist es heute draußen am ersten März (Zeit, wo rennst du nur hin?) und als kleinen Kontrast hänge ich den kalten Temperaturen gedanklich mit einem düsteren Winterlook nach. Sattes, dunkles Weinrot passt perfekt zu samtigem Schwarz und ist eine meiner Go to-Kombinationen im Winter.

It definitely feels like spring today (happy 1st march by the way, time is running!) and nevertheless I have to share a belated winter look with you guys. Dark and bold colours go really well together and oxblood always matches a deep black with some texture – like my beloved COS pants. All details right after the jump!

Continue Reading

şişlide Elektrikçi ataşehirde elektrikçi ümraniyede elektrikçi sıhhi tesisatçı