Badezimmer, Werbung / Anzeige

Clean Beauty: meine Must Haves fürs neue Jahr | Daytox (+win)

„Bu bist, was du absorbierst“ – dieser Leitsatz begleitet mich 2020 nicht nur beim Thema Ernährung, sondern auch im Badezimmer. In den letzten Jahren ist der Trend „Clean Beauty“ immer bekannter geworden und im heutigen Post geht es um die Definition von diesem Buzzword und der eigentlichen Bedeutung. Diese ist nämlich nicht nur wichtig für das Aussehen unserer Haut, sondern vor allem für die ganzheitliche Gesundheit unseres Körpers. Eine Marke die diese Philospohie seit ihrer Gründung verfolgt ist Daytox aus Hamburg. In diesem Post gibt es einige Produkt-Highlights aus meinem persönlichen Badezimmerschrank und auch ein tolles Gewinnspiel für euch.

Desweiteren gehen wir anderen spannenden Beautythemen auf die Spur, zum Beispiel dem Thema „Layering“. Creme und dann Serum – oder doch andersrum? Mehr dazu erfahrt ihr wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Bulletjournal

My Bullet Journal Setup 2020

Yep guys – It’s that time of the year again! New year, new you, and most importantly new bullet journal! There is something special about thinking of new goals, a fresh and new planner and some time to spare right after the holidays – right? It’s funny how you get so invested in plans & goals while not being completely sure what day it is in the present. Everything before January the first feels like a void!

So I figured today is the perfect day to take you through my new bullet journal set up for 2020 and I have to say my way of designing my spreads didn’t change a lot from last year. I also filmed myself talking you through all of the above on my English and my German YouTube channel.

Just grab a pen and start scribbling – or read first 😉 Happy 2020 and don’t forget to tag your recreations with the hashtag #teaandjournal!

Es ist wieder soweit! Neues Jahr, Neues Du, Neues Bullet Journal! Heute ist der perfekte Tag, um euch mein neues Bulletjournal Set-Up 2020 zu zeigen. Die wichtigsten Basics, Seiten die Spaß machen und die Produktivität erhöhen und natürlich Alles, was man für einen guten Start ins neue Jahr braucht: Vorlagen und Beispiele gibt es alles gesammelt im heutigen Post. Außerdem wartet jede Menge Inspiration zum Thema „Goal Setting“ für euch – perfekt für Alle, die noch ihre Vorsätze festhalten wollen. 

All das habe ich auch in einem YouTube Video zusammen gefasst – mehr dazu wie immer nach dem Sprung! Aber jetzt heißt es erst einmal: Happy 2020 und vergesst nicht eure Kreationen mit dem Hashtag #teaandjournal zu versehen!

Continue Reading

Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Holiday Gift guide: Zeitlos schenken

Heute zeige ich euch ein paar ganz besondere Geschenkideen für eure Liebsten und zwei Outfitinspirationen zum Nachmachen für die Feiertage – der erste Look ist perfekt für einen weihnachtlichen Bummel (zum Beispiel die Geschenkejagd) oder einen Reisetag mit vielen Lagen geeignet, die das Outfit stylisch aussehen lassen & warm halten. Das zweite Outfit ist vor allem für festliche Anlässe gedacht und kann ich mir sogar an Silvester wunderbar vorstellen.

In diesem Post soll es außerdem darum gehen, warum eine Uhr ein wundervoll emotionales Geschenk ist, das sich in unseren Alltag einfügt und uns täglich aneinander erinnert. Es gibt schließlich nichts schöneres, als nachhaltig mit der Aufmerksamkeit im Leben des Beschenkten oder der Beschenkten präsent zu sein und nicht nur „bis ganz kurz nach dem Auspacken“. Mit den Uhren & Accessoires von SKAGEN Denmark ist man da ganz vorne mit dabei und man hat unzählige Design-, Farbkombinationen sowie eine riesige Produktvielfalt.

Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Küche

(Kinda) quick & easy: No-knead bread (vegan)

Als deutsche Auswandererin kann ich eines sagen: Brot vermisst man irgendwie immer. Ich dachte nicht, dass ich so eine typische „Brotperson“ bin, aber man weiß es wohl erst so richtig zu schätzen, wenn man es nicht mehr kaufen kann. In England gibt es kaum klassische Bäckereien und meistens gibt es Toast aus dem Supermarkt – oder eben mega teures Brot aus dem Feinkostgeschäft oder lokalen Biomärkten. Dabei kann man Brot ganz einfach selber machen! Und das Verrückte: man braucht kaum etwas dazu, die Zutaten sind mega günstig und es ist ziemlich einfach.

Wie das geht, verrate ich euch wie immer nach dem Sprung!

As a German living in London, I can say one thing for sure: somehow you will always miss bread. I did not think I was such a typical „bread person“, but you probably start to appreciate it more when you can not buy it anymore. There are hardly any classic bakeries in England and most of the time; your bread supply consists of something from the toast isle of the supermarket – or just expensive bread from the grocery or local organic markets. But now some breaking news: You can easily make bread yourself! And the crazy thing: you hardly need anything, the ingredients are super cheap, and it’s pretty easy.

All the ingredients and instructions are listed after the jump (scroll down for the English translation).

Continue Reading

Kleiderstange

O(O)OTD: Winter is coming

Die Zeit rennt! Viel zu lange gab es kein richtiges Outfit mehr auf dem Blog und auch wenn ich die „Outfit of the Week“-Posts liebe, vermisse ich doch die liebevollen, kleinen Fotoshootings die meine Looks festhalten. Ich gucke nämlich total gerne zurück und suche mir manchmal Outfits aus meinem eigenen Fundus über das Blogarchiv aus, weil ich die meisten Teile seit Ewigkeiten trage und ich mich so immer ganz einfach selber inspirieren kann. Hoffentlich habe ich auch dieses Jahr wieder genug Fotos für einen Jahresrückblick beisammen – aber jetzt reden wir erst einmal über diesen Look inklusive Lieblingsmantel (Nummer 2 – meine Mäntelsammlung ist mir „heilig“ und auf einen Favoriten kann ich mich schwer einigen). Aber dieser steht ganz hoch im Kurs!

Mehr gibt es wie immer nach dem Sprung!

Time flies! Long-time, no outfit of the day on the good old blog. For too long there was no proper outfit on the blog, and even if I love the „outfit of the week“ posts, I miss the lovely, small photoshoots that we used to do to capture my looks. I love to look back, and sometimes I choose outfits from my collection via the blog archive, because I wear most of the pieces for ages and I can always easily inspire myself that way. I also hope I have enough photos for a 2019 outfit review again this year – but for now, let’s stick to this look including my favourite coat and let’s talk about that, shall we? More pictures & details after the jump!

Continue Reading

Bulletjournal

The Magic power of the 5-Year-Journal

2019 neigt sich so langsam dem Ende zu und während ich gerade dabei bin, mein Bullet Journal für 2020 aufzusetzen, dachte ich mir, zeige ich euch auch mal ein paar weitere Journaling-Techniken, die ich in der letzten Zeit für mich entdeckt habe. Mein Bullet Journal nutze ich fast täglich, um meinen Alltag zu organisieren, To-do’s zu erstellen (und natürlich abzuarbeiten), Gewohnheiten zu tracken, oder um mir ganz einfach handschriftliche Notizen zu machen. Mein Bullet Journal ist also mein selbst erstellter Kalender, den ich täglich für den Alltag nutze. Abgesehen von dem Bullet Journal gibt es aber auch noch einige andere Journaling-Techniken, die mir gefallen. So verwende ich zum Beispiel seit einiger Zeit ein „5-Year-Journal“-Journal, welches man auf ganz unterschiedliche Art und Weise füllen kann. Die so genannten „5-Year Journals“ oder „A Line A Day“-Journals sind nicht dafür da, den Alltag zu strukturieren, sondern ähneln in ihrer Funktion eher Tagebüchern. Sie sind daher eine hervorragende Technik, um das Leben langfristig und gleichzeitig mit wenig Zeitaufwand aufzuzeichnen. Für mich persönlich gehört das kleine Buch mittlerweile zu meiner festen Abendroutine – jeden Abend schreibe ich dort etwas rein und freue mich schon darauf, in ein paar Jahren nachlesen zu können, was ich dort täglich festgehalten habe.

Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Bookclub

Autumn Reading List 2019 | #TTBOOKCLUB

Autumn is reading season! There is nothing more cosy than reading a good book and a steaming cup of tea while being curled up on the bed or sofa until you lose the sense of time. BLISS! Also, the publishing houses make us extra happy in this time of year with many great new releases and I have put together a list of great titles to choose from this autumn. This post contains no spoilers and no ratings, but I have written down the summaries and blurbs, so you can be inspired and make up your own mind – there is really something for everyone!

Im Herbst komme ich immer wieder besonders in Lesestimmung. Es gibt einfach nichts gemütlicheres, als mit einem Buch und einer dampfenden Tasse Tee eingekuschelt auf dem Bett oder Sofa zu lesen, bis man sein Zeitgefühl verloren hat. Auch die Verlagshäuser beglücken uns in dieser Jahreszeit mit besonders vielen tollen Neuerscheinungen und ich habe für diesen Post eine Liste mit großartigen Titeln für euch zusammengestellt. Dieser Post enthält keine Spoiler und keine Wertungen, sondern ich habe für euch die Zusammenfassungen und Klappentexte niedergeschrieben, damit ihr euch von der großen Auswahl inspirieren lassen könnt – es ist wirklich für jeden etwas dabei!

Ihr könnt euch auch die Texte von mir vorlesen lassen – dazu müsst ihr einfach nur auf mein aktuelles Video direkt nach dem Sprung klicken. Viel Freude!

Continue Reading

Bulletjournal

Moving into a new BULLET JOURNAL | October Setup 2019

Todays post is a highly requested one: how to move into a new bullet journal during the year. Most of the time I need 1-2 journals (by Leuchtturm) per year and I really like the opportunity to have a little reset once a year. You can try something new, tweak a couple of things & also try a different style.

First thing I do is flip through my old journal and make notes. Which spreads work? Which ones do I use frequently? Are there any that I don’t really use, but should? What can I do, to make them „better“?

I designed & filled out all the spreads that I am keeping for the rest of the year – you can find many details right after the jump
Continue Reading

Kleiderstange

Outfit recap: End of summer

Long time, no outfit of the week post! I am really behind, so today’s post is all about my favourite summer looks. Some of them transition into autumn really well and I can’t wait to wear them again when  it’s a little bit more chilly – maybe with some tights and one of my beloved hats? Autumn is my favourite season and I can’t wait to get creative with fashion again!

A lot of my stuff is second hand or old, but I tried to link everything that might be still availabe for you guys below.

Lange gab es keinen Outfitpost mehr und ich muss zugeben, ich bin fürchterlich hinterher. Außerdem habe ich in der letzten Zeit auch weniger Fotos gemacht – meine lange Reise kam dazwischen und irgendwie war ich auch nicht so inspiriert, was kreative Outfitwahl anging. Nun ist jedoch endlich der Herbst da und ich kann es kaum erwarten, neue Fotos für euch zu machen – der Herbst ist einfach meine liebste Jahreszeit und auch meine Sommerfavoriten machen sich mit ein paar kleinen Adaptionen gut in der goldenen Jahreszeit!

Continue Reading

Gewinnspiel, Schminktisch, Werbung / Anzeige

Düfte erleben – Warum riechen auch Kopfsache ist (WIN!)

Düfte konservieren Erinnerungen. Könnt ihr euch auch mithilfe eines Duftes in eine ganz andere Lebensphase, eine Liebe oder einen Urlaub zurückversetzen? Ich durfte kürzlich beim offiziellen Launch-Event der La Collection-Düfte von Yves Rocher in meiner Heimat dabei sein und habe dort die sechs neuen Parfums beschnuppert. Kreiert wurden diese von den drei bekannten Parfumeuren Amandine Clerc Marie, Fabrice Pellegrin und Marie Salamagne – die bereits hinter vielen anderen ikonischen Duftkreationen stecken. In diesem Post möchte ich euch meine Favoriten vorstellen und außerdem erforschen, warum Düfte Erinnerungen so lebendig machen.

Continue Reading