Interieur, Werbung / Anzeige

Wohnungstour London: Mein Wohnzimmer & Make-Over

Wir leben nun seit ein paar Monaten in London und irgendwie hat unserem Wohnzimmer noch immer der letzte Schliff gefehlt. Gerade seitdem ich es auch zu meinem Arbeitsplatz umfunktioniert habe, war Bedarf an optischer und funktionaler Trennung. Gemeinsam mit method habe ich ein kleines Make-Over veranstaltet und mit wenigen Accessoires die beiden Bereiche voneinander abgetrennt. Das finale Ergebnis und natürlich unser gemütliches Wohnzimmer gibt mit vielen Bildern und einem exklusiven Video nach dem Sprung!

Ganz unten findet ihr übrigens auch eine lange Liste mit Herstellernachweisen zu allen Produkten.

We are living in London now for quite some time but our living room still missed a little something – I couldn’t really put my finger on it but it wasn’t finished and I wasn’t completely satisfied with the outcome. The brand method asked me if I would be interested in a little make-over featuring one of their products and I was up for it. I wanted to create a more visible separation between the living area and my work space by using different themes and color codes.

See the whole video and details right after the jump!

 

Cozy in London - meine Wohnungstour
Hunde Tipi und Wire Bin - meine Wohnung

Super praktisch: Der Wire Bin beinhaltet nun Fotohintergründe, die ich sonst immer aus dem Storage kramen musste. Jetzt sind sie immer griffbereit und sehen außerdem stylisch aus. Und das Kupfer momentan meine absolute Interieur-Obsession ist, wisst ihr inzwischen bestimmt – oder?
Living in London - Couch time
Living in London - Sofaecke

Neben ganz herkömmlicher Kunst haben wir uns auch ganz bewusst entschieden ein paar sentimentale Stücke aus unserem kreativen Arbeitsleben zu integrieren. Neben den Fotoprops für den Blog und meiner Kameraausrüstung findet sich auch das ein oder andere Modell von meinem Freund in unserem Wohnzimmer wieder.

Diese zwei Skulpturen stehen momentan neben unserem Sofa und passen mit ihren organischen Formen zu der einladenden Couchecke.
Living in London - TEA&TWIGS Living in London

Die großen Fenster spenden viel Licht und mein Arbeitsplatz ist fast den ganzen Tag über sonnig. Natürlich seht ihr auch Jimmys Spielzeuge, Fressnapf und Tipi auf diesen Bildern – für mich gehört das einfach dazu und ich würde seine Sachen für Fotos und Co auch niemals wegräumen. Das macht das Zimmer einfach wohnhaft und gemütlich.Mein Wohnzimmer in London - Essbereich Mein Wohnzimmer in London - more on teaandtwigs

Our shelves - more on teaandtwigs.de

Unsere Essecke wird von meinem Freund als Arbeitsecke genutzt, wenn er mal zuhause Dinge erledigt. Dann räumen wir den Esstisch frei und meiner kann so für mein kreatives Chaos unberührt bleiben.

Deswegen habe ich an dieser Stelle ein Thema gewählt, welches von einem Modell meines Freundes inspiriert ist. Das filigrane Fadenmodell wirkt wie ein modernes Bild und passt perfekt zu den graphischen Strukturen der goldenen Accessoires. Das Gitter hinter dem Esstisch baue ich manchmal für Foto- und Videohintergründe um und lässt sich hinter dem Esstisch als Grundlage für angeclipte Bilder und Quotes nutzen. Außerdem integriert es den Tisch sehr schön in das Raumkonzept – der gefiel mir nämlich vorher gar nicht.

Neben den recht sterilen Formen habe ich hier besonders viele Pflanzen integriert. Die Vase hat mir die liebe Isabella zum Geburtstag geschenkt – ein absolutes Lieblingsstück und Trendteil. Die Blumen haben wir auf dem Columbia Road Flower Market in London besorgt. Ein absoluter Tipp für euch – mehr dazu hier.
Living in London - method Grapefruit

Als Inspiration für mein Wohnprojekt habe ich mir den Universalreiniger „Pink Grapefruit“ von method ausgesucht.

Ich nutze das Produkt nicht nur für Oberflächen wie Holz oder Glas, sondern wische auch schnell meinen Spiegel damit ab. Da wir durch den Kamin und die verschiedenen Tische und Beistelltische wirklich eine Vielzahl an verschiedenen Oberflächen und Strukturen haben, bin ich happy mit einem Produkt das man bedenkenlos für alles verwenden kann. Die Reinigungsleistung stimmt und der angenehme Geruch ist nicht zu aufdringlich. Ich benutze ihn wirklich für alle Oberflächen in der Wohnung – von der Küche bis zum Bad und wieder zurück und er bekämpft Ablagerungen und anderen Dreck mit Leichtigkeit.

Wer mich und auch mein altes Wohnzimmer schon länger kennt, weiß dass Gelb meine Akzentfarbe ist. Zitrusfrische sollte also form- und farbgebend für die weitere Gestaltung sein – perfekt für den Frühling. Außerdem passen so alle neuen Accessoires zu meinen bisherigen Lieblingsstücken, wie den Poufs und Kissen von Westwing. Zartes Pink, Metalle von Kupfer bis Gold und Gelb ist für mich ein schönes und trotzdem recht breites Spektrum – das lässt viel Raum für Kreativität.

Wohnen in London - Living

Meine Ecke beinhaltet nun vor allem Dinge die mich inspirieren und die Kupferschalen kann ich als Aufbewahrungsort für Samples und Beautyprodukte nutzen, die noch fotografiert werden müssen. Hier ist Kupfer die Dominante und breitet sich bis zum Sofabereich aus.

Mein Highlight: Mit der farblich passenden instax mini fotografieren wir alle Gäste und verewigen sie auf einer kleinen Polaroid Wall. Die ersten Bilder habe ich in einen goldenen Vintage Rahmen geklebt – many more to come!

Sofaecke:
Sofa – Ikea
Decken / Plaids – Ikea
Kissen – Westwing (mittleres Kissen Ikea)
Nierentische klein – Flohmarkt / Nierentisch groß -Ikea
Kerzenständer Kupfer – Bloomingville
Wire Bin – Menu via design3000
Jimmys Tipi – Minicamp via Etsy
Hanging Pots – Tiger

Essecke:
Kaktusvase – Serax
Bilderrahmen – Flohmarkt
Stühle – Ghost Chairs
Gitter – Baumarkt

Arbeitsecke:
Schreibtisch – Westwing
Ringhalter Elefant – umbra via design3000
Acrylstapler, Locher – Bloomingville
Polaroid Kamera – Instax Mini
Rahmen – Ikea (weiß) und Flohmarkt (Gold)
Duftlampe – Lampe Berger
Kupferschalen – design3000
Lautsprecher – Zeppelin Air
Kristallhänger – Studio Hammel, Geschenk von Isabella
Luftpflanzenhalter – Geschenk von Isabella
Poufs – Westwing – gibt es auch hier
Decke – Zara Home
Stuhl – Vitra

Kamin Deko:
Dino Blumentöpfe – Tiger
Big Ben Weihnachtskugel – Bombki
Vase – Geschenk von Carina
Kupfervasen und Kerzenhalter im Kamin – H&M, Pflanzenkölle und Flohmarkt

Bücherregal:
Storage Boxen – Ikea (grün) und Tipshop (Rosa)
Zeitungsständer – Geschenk von Carina
Goldene Dekoobjekte – design3000
Buchstützen – leider so alt, dass ich es vergessen habe!
Rosa Artischocke (Kerzenständer) – Zara Home
3D Eichhörnchen – design3000

Es gibt leider ein paar Dinge, wo ich die Hersteller nicht genau benennen kann (weil sie zum Beispiel schon in der Wohnung waren).

Living clean - method

Die Marke method begleitet mich bereits seit ihrer Markteinführung in Deutschland. Warum? Die Flaschenkörper sind zu 100% aus recyceltem Plastik hergestellt und tragen außerdem die Cradle to Cradle-Zertifizierung. Das heißt alle Rohstoffe werden in den Wiederverwertungskreislauf eingegliedert.

Ein Punkt der für mich immer wichtiger wird: Die Produkte sind außerdem vegan und bestehen aus pflanzenbasierten Inhaltsstoffen – Daumen nach oben!

Die Handseifen und Spülmittel haben ein ebenso farbenfrohes und stylisches Design wie meine Inspiration – die Pink Grapefruit, was mir vor allem in der Küche immer Freude macht. Reinigt nicht nur gut – sieht auch noch gut aus.

method bekommt ihr in Deutschland unter anderem bei Müller, dm und biggreensmile.de – die Marke aus San Francisco ist aber auch international weit verbreitet und so bin ich auch hier in UK gut versorgt.

Vera von Nicest Things hat auch bei der Aktion mitgemacht und das gleiche Produkt gewählt – das Ergebnis gibt es hier. Noch streng geheim: Auf Andreas Kanal gibt es auch bald einen Einblick in ihr Zuhause. Schaut auf jeden Fall vorbei!

Vielen Dank an method für die Kooperation und Unterstützung bei diesem Beitrag!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply liebe was ist 10. April 2016 at 16:36

    hihi, was die Einrichtung in meinem Appartement angeht, bin ich quasi seit 3 Jahren noch nicht ganz angekommen und fertig 😉
    derzeit bekommt es auch ein Makeover, vor allem der Sofa-Wohnbereich. der ist bei dir eine tolle Inspiration, weil ich alles in sehr ähnlichen sanften Naturtönen mit dem gewissen Pop of Colour (in gelb) gehalten habe.
    zur Zeit findet sich bei mit auch ein Indien-Reise inspirierter Einschlag wieder 🙂

    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/

    • Reply Jasmin 10. April 2016 at 19:50

      Ja das kenne ich! Man ist einfach nie fertig. Aber das macht eben auch Spaß <3

  • Reply Lisa 10. April 2016 at 16:57

    OHHHHH wow das sind einfach super tolle Eindrücke. Ich finde dein Wohnzimmer einfach so richtig toll.
    Liebe Grüße Lisa <3
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    • Reply Jasmin 10. April 2016 at 19:50

      Danke dir, Lisa! <3

  • Reply ina whatinaloves.com 10. April 2016 at 21:26

    was für eine wuuuuunderschöne wohnung! verspielt, gemütlich – einfach toll 😀
    danke für die bilder!

  • Reply Irina 10. April 2016 at 23:02

    Liebe Jasmin,

    was für eine wunderschöne Wohnung! Ich würde Sie 1:1 übernehmen wenn ich könnte, vor allem der Kamin hat es mir angetan…wirklich bezaubernd:)
    Da ich selber gerade erst umgezogen bin, kommen so ein paar Einrichtungsideen ganz gut. Aber man wird ja doch nie komplett fertig;)

    Liebe Grüße
    Ina

    http://www.mintliebe.de

    • Reply Jasmin 11. April 2016 at 01:21

      Das stimmt, fertig ist man nie 🙂 Und danke dir!

  • Reply Iris 16. April 2016 at 09:48

    superschöne Wohnung, echt mal eine „Blogger Wohnung“ mit einer Persönlichkeit und nicht die 10000x kopierte Weiße Ikea Landschaft 🙂 wo hast du Jimmys Napfunterlage gekauft? Ich suche genau so eine 🙂

    • Reply Jasmin 16. April 2016 at 11:57

      Die ist „leider“ selber gemacht 🙁 Nicht von mir, sondern von einer lieben DIY-Bloggerin mit der ich mal einen Swap mit selbstgemachten Teilen für unsere Haustiere gemacht habe.

  • Reply Jasmin St. 29. April 2016 at 14:03

    Hallo Jasmin,
    Deine French press ist total schön !! Kannst du mir sagen woher du die hast?
    Lieben Dank,
    Jasmin

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.