Gewinnspiel

WIN: Give the gift of clean mit method!

Give the gift of clean! Zur Weihnachtszeit werden wir in der Blogosphäre mit Adventskalendern und Gewinnspielen geradezu überschwemmt – natürlich ist das ein absolutes First World Problem und dennoch haben wir uns dieses Jahr aus dem Gewinnspieltrubel ein bisschen herausgehalten. Wir planen aber bereits für Anfang des Jahres tolle Gewinnspiele auf all unseren Kanälen und haben heute außerdem ein kleines Special für euch. Zur Weihnachtszeit und auch kurz vor Silvester steht immer mal wieder großer Familienbesuch an und somit verfallen wir in einen verfrühten Frühjahrsputz. Putzmittel erfüllt meist seinen Zweck doch selten ist es stylisch und umweltfreundlich. Mit method ändert sich das endlich und die hübschen Flaschen im minimalistischen Design bleiben gerne auf eurem Kitchen Counter stehen. Wir verlosen heute gemeinsam ein Set ganz nach dem Motto „clean happy“! Wie ihr teilnehmen könnt, sehr ihr nach dem Cut!

win2

Wie ihr teilnehmen könnt:

Kommentiert mit einer gültigen e-Mail Adresse unter diesem Post, was euch am Hausputz am meisten nervt!

Das könnt ihr gewinnen:

Ein clean happy set von method bestehend aus Handseife, Universalreiniger und Spülmittel in verschiedenen Duftrichtungen wie zum Beispiel Green Tea und French Lavender!

Wie lange könnt ihr am Gewinnspiel teilnehmen?

Genau bis zum 24.12.2014, 24 Uhr, der Rechtsweg ist ausgeschlossen und der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt. Der Gewinner wird auf unserer Facebookseite verkündet und per e-Mail benachrichtigt.

Viel Glück!

win

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

48 Comments

  • Reply Fräulein J. 17. Dezember 2014 at 10:26

    Das wohl Nervigste am Hausputz ist wohl das Wischen. Hat man sich durch die ganze Wohnung gekämpft, steht man auf einmal vor dem noch feuchten Boden und will bloß nicht darüber laufen. Wer kennt es nicht: irgendetwas hat man in einem anderen Raum vergessen und muss dann doch über den Boden. Also ganz vorsichtig auf Zehenspitzen darüber und im Endeffekt taumelt und fällt man fast, weil man sich zu sehr vorsieht. Das absolute Muss-Nicht-Sein!

  • Reply Nadesha 17. Dezember 2014 at 10:26

    Tolle Gewinnspiel die Damen! Was am meisten nervt? Ganz klar Backofen reinigen! Gerade wenn was auf den Boden des Ofen getropft und eingebrannt war. Das ist fies und müffelt. Direkt danach kommt das Fenster putzen, denn immer wenn ich Zeit dafür habe ist es entweder am regnen oder die Sonne knallt auf die zu putzenden Fenster 😀

  • Reply Sonja 17. Dezember 2014 at 10:37

    Mich nervt am meisten das Durchsaugen und wenn was auf dem Herd eingebrannt ist.

    LG von Sonja

  • Reply Birte 17. Dezember 2014 at 10:37

    Für mich ist ganz klar am Hausputz immer am nervigsten: Die Böden! Sei es saugen, fegen, wischen,… Wären diese Aufgaben nicht, würde mir das Putzen echt beinah Spaß machen. Und ja, der Gewinn ist perfekt, denn ich habe gemerkt, mit den „richtigen“ Hilfsmitteln geht das Putzen echt viel schneller und angenehmer. Schöne Adventszeit!

  • Reply Maria S. 17. Dezember 2014 at 11:25

    Am nervigsten finde ich persönlich die trockenen Hände danach. Ich mag das Gefühl in Gummihandschuhe einfach nicht, deshalb trage ich beim Putzen keine. Die Quittung sind natürlich trockene, rissige Hände 🙁
    Schöne Grüße!

  • Reply Vanessa 17. Dezember 2014 at 11:34

    Staub, Staub und Staub! Er ist einfach das Überflüssigste auf der Welt! Man kann wischen und saugen und trotzdem hat man immer wieder diese fiesen Staubflusen überall herumzuliegen. Ich frage mich jede Woche, wie so viel Staub und Dreck in einer kleinen Wohnung mit einer Person zusammenkommt, in der man leider nicht einmal ein Haustier besitzen darf. Manchmal fühle ich mich, wie die Frau aus der Zwiffer Werbung, wo immer wieder der Staubballen vor der steht. 😀

    Frohe Weihnachten und liebste Grüße! 🙂

    • Reply Pixelfreundin 18. Dezember 2014 at 14:43

      Same here… 😉

  • Reply Hannah Sieland 17. Dezember 2014 at 11:43

    Tolles Gewinnspiel! Nachdem die Amerikaner ja schon lange von method schwärmen möchte ich die Marke, jetzt da sie hier leichter zu bekommen ist, auf jede Fall mal testen. Mich nervt am meisten am Hausputz das Wischen! Es dauert einfach viel zu lange und ergibt (zumindest bei mir) nie ein 1a streifenfreies Ergebnis.Ich vermeide es meist, wenn es geht zu wischen, weil es für mich einfach unnütz und zu aufwändig ist 😀
    LG, Hannah

  • Reply Hannana 17. Dezember 2014 at 11:54

    Ich liebe die method Produkte, aber konnte diese leider bisher nur in den USA finden. Daher freue ich mich umso mehr über das Gewinnspiel 🙂

    Besonders nervig beim Hausputz ist für mich das Durchwischen, das vor allem bei weißen Fliesen im Bad…

  • Reply Katha 17. Dezember 2014 at 11:54

    Also das putzen im Allgemeinen ist ja schon schlimm mit dem ganzen Staub… Aber das wirklich schlimme finde ich immer das Auswaschen der Putzlumpen. Da sieht man dann die tatsächliches (dreckige) Wahrheit den Abfluss runterfließen… Richtig eklig find ich das. Allerdings breitet sich bei mir auch innerlich ein befriedigendes Gefühl aus, weil ja das putzen offensichtlich mit Erfolg gekrönt wurde… Wobei Fenster putzen für mich der größte Horror ist, da es bei mir leider nie „streifenfrei“ ist egal was die Putzmittel und -lappen so versprechen. Bin da schnelle entmutigt und rede mir mit der Ausrede „es regnet doch eh irgendwann wieder“ gut zu und lass es dann schnell sein 😀

  • Reply marta 17. Dezember 2014 at 12:15

    Das Staubsaugen, weil ich einen uralten und super ollen Staubsauger habe^^

  • Reply Annabel 17. Dezember 2014 at 12:20

    Am nervigsten ist doch, dass sich der Hausputz jede Woche wiederholt!!! Und obwohl man die ganze Woche über kaum zuhause war liegt doch überall wieder Staub. Und das Putzen geht von vorne los. Sehr unpraktisch!!
    Liebe Grüße
    Annabel

  • Reply Duygu 17. Dezember 2014 at 13:10

    Huhuuu, mich nervt am meisten das Staubputzen und -saugen. I hate it! Ich übernehme freiwillig alles andere und überlasse diese beiden Aktivitäten gerne meinen Geschwistern 🙂

  • Reply Melanie 17. Dezember 2014 at 14:08

    was mich am meisten nervt ist wischen und Fensterputzen! Aber letzteres muss man ja zum Glück nicht so oft machen 😀

  • Reply Julia 17. Dezember 2014 at 14:57

    Ich hasse die rauen Hände die man nach dem Hausputz hat 😀

  • Reply Sophia 17. Dezember 2014 at 15:30

    Am Hausputz nervt mich am meisten das Staubwischen. Kaum hat man die letzte Ecke abgewischt, könnte man schon wieder von vorne anfangen!!!

  • Reply Bettina 17. Dezember 2014 at 15:37

    Hallo!
    Am nervigsten find ich Boden wischen und Fenster putzen – letzteres vor allem deshalb, weil es nie so wird wie ich gern hätte.. vl. wird es ja mal perfekt wenn ich noch ein bisschen übe 😉
    Liebe Grüße, Bettina

  • Reply Jenni 17. Dezember 2014 at 16:19

    Def. die Böden saugen und wischen, ganz dicht gefolgt vom Fenster putzen. Und wieso ist eigentlich alles wieder schmuddelig, obwohl ich meinen Putzlappen noch nicht einmal an die Seite gelegt habe?

  • Reply Cate Lawrence 17. Dezember 2014 at 18:27

    Ich hasse Staubs. Glück mein Mann genießt es zu tun!

  • Reply Nadine F 17. Dezember 2014 at 18:28

    Am meisten nervt mich die Zeit, die man für den Hausputz opfern muss. Auf der anderen Seite möchte man es in seiner Wohnung ja auch schön sauber haben, damit man sich wohlfühlt. Und Abspülen kann ich überhaupt nicht leiden 🙁

  • Reply Isabel 17. Dezember 2014 at 18:32

    Am Hausputz nervt wohl am meisten, dass man sich so leicht von anderen Dingen (zB interessante Funde) ablenken lässt.

  • Reply Ann-Katrin 17. Dezember 2014 at 20:06

    Das nervigste am Hausputz finde ich, dass man jede Woche wieder von vorne damit anfangen muss 😉

  • Reply Ori 17. Dezember 2014 at 20:28

    Staubsaugen!
    Andauernd will ein Kind staubsaugen, räumt wieder Sachen in den Weg, die man eigentlich schon weggepackt hatte oder setzt sich einfach genau da auf den Boden, wo ich gerade saugen will. und 5 Minuten später sieht alles wieder so aus, wie vorher, weil einer mit nem Keks in der Hand durch die Gegend gelaufen ist ^^

  • Reply Charlotte 17. Dezember 2014 at 20:42

    Den Duschabfluss reinigen, bäh! 😉

  • Reply Angelika 17. Dezember 2014 at 21:18

    das Klo putzen mag ich nicht so gerne und ich hasse es, Fenster zu putzen. Egal, welche Methode ich auch versucht habe, es bleiben immer Schlieren 🙁

  • Reply Larissa 17. Dezember 2014 at 22:22

    Ich hasse es fenster zu putzen! 😀

  • Reply Rebecca 17. Dezember 2014 at 22:24

    Ich hasse Staub. Am schlimmsten wenn sich richtige Wollmäuse bilden. Bäh

  • Reply Jana 17. Dezember 2014 at 23:00

    Cooles Gewinnspiel! Würde das Set riesig gerne gewinnen. Am Hausputz nervt mich am meisten, das es einfach ständig staubt. Sobald man gewischt hat, ist der Staub schon wieder da. Furchtbar 😉

  • Reply Barbara 17. Dezember 2014 at 23:24

    Haare im frisch geputzten Waschbecken…

  • Reply Bearnerdette 18. Dezember 2014 at 08:42

    Der gesamte Hausputz nervt. 😀 Haha.

    lg
    Bearnerdette

  • Reply Frollein Schoko 18. Dezember 2014 at 11:14

    Mit dem Design könnte es tatsächlich etwas mehr Freude machen 🙂
    Am schlimmsten überhaupt finde ich das sich dazu aufraffen. Bin ich erstmal „in Gang“ gekommen, ist das kein Problem :D.
    Ansonsten, dass meist nach einem Tag vieles eben nicht mehr sauber und/ordentlich ist. Da liegen dann auf dem Couchtisch wieder jede Menge Zeitschriften oder Bücher oder das Geschirr will schon wieder abgewaschen werden. Und die Fliesen über der Badewanne sehen nur direkt nach dem Putzen richtig blank aus, nach dem ersten Duschen nicht mehr…. :-/

    Liebe Grüße
    Frollein Schoko

  • Reply Sarah 18. Dezember 2014 at 12:44

    Am meisten nervt mich am Hausputz, dass man nie wirklich fertig ist. Nach einem Tag sieht es schon wieder aus wie Sau…oder geht das vielleicht nur mir so? 🙂

    Liebe Grüße,
    Sarah

  • Reply Christina 18. Dezember 2014 at 13:55

    Das Nervigste am Hausputz ist, dass man eigentlich schon wieder von vorne anfangen kann, sobald man fertig ist 🙁 Aber anscheinend geht es nicht nur mir so…

    Liebe Grüße
    Christina

  • Reply Katja 18. Dezember 2014 at 14:23

    Am schlimmsten finde ich das staubsaugen: der wahnsinnslärm, das ständige Stecker raus/ins nächste Zimmer/Stecker rein, Kabel hochhalten – oi… Und dann sieht man noch nicht mal einen Unterschied. Einzig das betrachten des sich füllenden Behälters gleicht in etwa einem schulterklopfen.

  • Reply Chrisi 18. Dezember 2014 at 15:21

    Eigentlich mag ich saubermachen sogar. Klingt doof aber stimmt. Nur einwas mach ich gar nicht gerne: Staub wischen. Ich hab jedesmal das Gefühl das nach 5min schon wieder Staub liegt 🙂 Und man könnte schon wieder putzen 😉

    Viele Grüße
    Chrisi

  • Reply Christina 18. Dezember 2014 at 15:34

    Ach wie schön! Mich nervt es am meisten wenn ich alles sauber mache und aufräume und kaum dass ich fertig bin mein Freund wieder alles zunichte macht. 🙁 Er hat einen sechsten Sinn für Unordnung.

  • Reply Katharina 18. Dezember 2014 at 17:00

    Wer kennt es nicht – der Staub auf dem Boden findet sich in Clans zusammen und beschließt ab sofort, als große happy Staubkolonne durch die Gegend zu rollen – wann er das in den drei Tagen wohl geschafft hat, bleibt für immer ein Mysterium. Und nun kommt der nervigste Part: Man beschließt, dem ganzen den Garaus zu machen und höchst motiviert zu wischen, da muss man aber schon das erste mal das Wischtuch vom Wischer nehmen und es im Eimer ausspülen. Absolute Zeitverschwendung (jap, ein First World Problem obendrein). Richtig nervig wird es dann, wenn der erfolgreich eliminierte Staub im Eimer beschließt, dass er doch lieber mit dem Wischtuch kuscheln will und sich einfach nicht lösen lässt. Ich hoffe, mir gehts nicht alleine so, oder mache ich was falsch?:D

    • Reply katinka 20. Dezember 2014 at 00:55

      Ich feiere deinen Kommentar grade total! 😀

  • Reply Verena 18. Dezember 2014 at 22:47

    Ich finde es schlimm, wie sehr die Hände darunter leiden. Ein wirklich mildes Putzmittel habe ich noch nicht gefunden.

  • Reply Verena 19. Dezember 2014 at 22:24

    Das schlimmste ist doch wirklich wie schnell alles wieder verwüstet wird….

  • Reply katinka 20. Dezember 2014 at 00:54

    Mich nervt tatsächlich am meisten am Hausputz, dass alles wieder so schnell staubig/schmutzig wird und alles von vorne beginnt… 😉
    Außerdem gibt es bei uns super kalkiges Wasser… Badewanne und Fliesenfugen sind mein Feind!

    Liebe Grüße

  • Reply Anne 20. Dezember 2014 at 14:15

    Das Nervigste am Hausputz sind Mitbewohner, die sich nicht an selbigem beteiligen und sich noch nicht einmal bemühen, ihn weniger notwendig zu machen.

  • Reply Franzi 20. Dezember 2014 at 15:24

    Ist vielleicht komisch, aber manchmal tut mir putzen richtig gut! Wie ein „Mini-Workout“ und dann ist alles schön sauber und ich kann’s mir gemütlich machen 🙂
    Am meisten nervt mich der staub… einfach endlos und so schnell wieder da! Auch wenn die Wohnung zu stark nach Putzmitteln riecht.
    Lg *

  • Reply Samira 20. Dezember 2014 at 15:59

    Badezimmer putzen macht ja mal so gar keinen Spaß!

  • Reply angbe00 21. Dezember 2014 at 21:03

    Staubwischen ist schrecklich, weil ich davon immer Halsschmerzen und Atemprobleme bekomme. 🙁

  • Reply Lena 22. Dezember 2014 at 14:22

    Ich mag am wenigsten das Fensterputzer!
    Als ich mich im Frühling zuletztbdazu aufgerafft habe wurde kurz danach schräg gegenüber ein Haus abgerissen, so dass meine ganze Arbeit dahin war, die staubigen arbeiten da dauern weiter an, is zwar ne Bomben Ausrede zur Zeit nicht zu putzen, aber vor dem nächsten mal graut es mir jetzt schon….

  • Reply Meike 23. Dezember 2014 at 10:54

    Ganz klar Küche putzen! Besonders da ich in einer WG wohne und es manchmal wirklich nervig ist, den Dreck der anderen weg zu machen.
    An sich finde ich putzen aber nicht so schlimm. Besonders wenn die Klausurenphase ansteht, ist Putzen eine nette sinnvolle Ablenkung vom Lernen 😀

  • Reply Tine Kemp 24. Dezember 2014 at 11:40

    Fröhliche Weihnachten!
    Mich nervt am putzen am meisten das Auf-, Rum-, Wegräumen vorher!
    Das Putzen selber is halb so schlimm!
    Glg Tine

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.