Bulletjournal, DIY

Ultimate Bullet journal Set-Up 2017

New year, new you, new bullet journal! There is something about making new year’s resolutions, a fresh and new planner and some time to spare right after the holidays – right? So I figured today is the perfect day to take you through my new bullet journal set up for 2017 and show you which spreads worked best in 2016. I also filmed myself talking you through all of the above on my English and my German YouTube channel.

Just grab a pen and start scribbling – or read first ;) Happy 2017 and happy #bulletjournaling!

Neues Jahr, Neues Du, Neues Bulletjournal! Heute ist der perfekte Tag, um euch mein neues Bulletjournal Set-Up 2017 zu zeigen. Die wichtigsten Basics, Seiten die Spaß machen und die Produktivität erhöhen und natürlich alles, was man für einen neuen Monat braucht: Vorlagen und Beispiele gibt es alles gesammelt im heutigen Post. Außerdem wartet jede Menge Inspiration zum Thema „Goal Setting“ für euch – perfekt um in das neue Jahr zu starten. Außerdem habe ich nochmals evaluiert, welche Spreads 2016 besonders gut funfktioniert haben. Das Ganze habe ich auch in einem YouTube Video zusammen gefasst – mehr dazu wie immer nach dem Sprung! Aber jetzt heißt es erst einmal: Happy 2017 und happy #bulletjournaling!

bullet-journal-key

Step 1: Bullet journal Key

Your first customised page in your bullet journal should include your key and any colour coding guidelines (if you want to work with colour, at all). I listed the same staples as last year:

  • Task
  • Event
  • Done
  • Note
  • Pushed
  • Important

I also integrated a colour code for four different topics (Planning, Blog & YouTube, Lifestyle, Notes) and will colour a little square at the outer corner of my journal to make it easier to find spreads in the future.

mvi_9824-00_00_58_16-standbild001

Die erste benutzerdefinierte Seite in deinem Bullet-Journal sollte einen Schlüssel und eventuell eine Farbkodierung enthalten (falls du überhaupt mit Farbe arbeiten willst). Ich habe die gleichen Punkte wie letztes Jahr aufgeführt:

  • Task (Aufgaben)
  • Event (Events / Termine)
  • Done (Erledigt)
  • Note (Notiz)
  • Pushed (Vertagt)
  • Important (Wichtig)

Ich habe außerdem einen Farbcode für vier verschiedene Themen (Planung, Blog & YouTube, Lifestyle, Notizen) integriert und färbe ein kleines Quadrat an der äußeren Ecke meines Journals in Zukunft ein, um bestimmte Seiten beim Durchblättern in Zukunft schneller zu finden. Ich bin gespannt, ob es funktioniert!

Step 2: Future Log

Welcome to my least favourite spread of my bullet journal. You will see why in a second: I always tend to mess up this one and I also see a lot of people working with printables for this one. After messing it up like this, I will also try to get my hands on a printer and create a digital version of a yearly calendar and print it out on paper.

This spread is really useful when you miss the yearly overview of your good old Moleskine or Filofax and if you want to mark all your holidays and birthdays in one place.

mvi_9824-00_19_22_04-standbild023

An dieser Stelle präsentiere ich euch die Seite, die mir einfach nie gelingt: Der Future Log. Warum, seht ihr in einer Sekunde … Ich sehe viele Leute auf Instagram und Pinterest, die hier mit Printables arbeiten – und auch ich kann euch nur dazu raten und werde wohl noch einen Kalender digital erstellen und nachträglich ausdrucken müssen. An und für sich ist die Übersicht sehr nützlich für alle, die „ihr Jahr auf 1-2 Seiten“ aus ihrem Filofax oder Moleskine vermissen – hier kann man super alle Geburtstage und Urlaube markieren und im Blick behalten.

Step 3: Get inpired for 2017!

A new year – a new you! It started out with a little brainstorming and mind map for my word of the year. I didn’t find the right one yet – but the whole process is very inspiring and a nice opener for your very own bullet journal. Top dogs so far: „free“ and „explore“ – my word for 2016 was „strong“ btw.

The „braindump“ on the other side is a mix of big and small possible goals, I have decided on yet. You can come back to that page while picking new year’s resoluation or deciding on quarterly goals.

mvi_9824-00_02_22_10-standbild002

Ein Wort des Jahres? Klingt komisch, ist aber für mich so viel effektiver als herkömmliche Vorsätze. 

Ein neues Jahr – ein neues Du! Mein Bulletjournal beginnt mit einem kleinen Brainstorming und einer kreativen Mind Map für das/mein Wort des Jahres 2017. Ich fand bisher nicht das Richtige – aber der Prozess ist sehr inspirierend und ein netter Opener für euren eigenen Planner. Top-Anwärter bis jetzt: „free“ und „explore“ – mein Wort für 2016 war übrigens „strong“, für den Fall, dass ihr noch auf der Suche nach Inspiration seid. Der sogenannte „braindump“ auf der anderen Seite ist eine Mischung aus großen und kleinen möglichen Zielen, auf die ich mich noch nicht ansatzweise festgelegt habe. Du kannst immer auf diese Seite zurückkehren, wenn du Inspiration suchst, Neujahrsvorsätze machst oder über die vierteljährlichen Ziele nachdenkst.

Speaking of… Quarterly goals!

mvi_9824-00_21_28_18-standbild024

I also included my planning routine here for you guys (and as a little reminder for myself) – so feel free to screengrab this page if needed.

An dieser Stelle habe ich außerdem für euch (und mich) meine „Planning Routine“ festgeschrieben. Das Bild könnt ihr euch gerne abspeichern oder eine ähnliche Routine in euer Bullet Journal übertragen.

Step 4: Level 10 Life

Level 10 Life is a technique to a) rank your current status and goals and b) improve them over a longer period of time. You just choose 8-10 more overall-ish topics of your life (such as health, finances & relationships) and break them down into smaller actions (health: cut out dairy, go to a spinning class every Friday etc.). Next step: Rate your current health status and journey – in my case, I rated my fitness level with a really modest one. You can draw a square – like me – or a circle and colour in your rates afterwards. The overall idea is, to come back after 1 or 3 months and colour in any improvements and see how you evolve and reach (hopefully) level 10 in all areas of life. Let’s do this!

You can also read all about the level 10 life process here on boho berry.

level-10

mvi_9824-00_02_49_06-standbild004

Level 10 Life ist eine Technik, um a) deinen aktuellen Status und deine Ziele zu bewerten und b) sie über einen längeren Zeitraum zu erreichen. Du wählst einfach 8-10 Themen, die für dein Leben wichtig sind (wie Gesundheit, Finanzen & Beziehungen) und brichst diese in kleinere Unterziele (Gesundheit: auf tierische Lebensmittel verzichten, zu einer Spinning-Class gehen etc.). Nächster Schritt: Bewerte deinen aktuellen Zustand und ordne dich auf eines der Level ein – in meinem Fall habe ich mein Fitness-Niveau mit einer wirklich bescheidenen „1“ bewertet. Du kannst nun ein Quadrat – wie ich – oder einen Kreis malen und mit verschiedenen Farben deine Levels einzeichnen. Die Gesamtidee ist, nach 1 oder 3 Monaten wieder zu kommen und in jedem Bereich deine Verbesserung zu sehen und (hoffentlich) Stufe 10 in allen Lebensbereichen zu erreichen.

Du kannst auch alles über Level 10 Life hier auf Boho Berry nachlesen.

Step 5:  Find your favourite (monthly) spreads!

It’s all about those spreads! I love to track my habits, workout routine, books I love & sleep! I would suggest to try as many spreads as you can in January (while being super motivated and loving your new bullet journal) and stick with the ones you liked best in the following months.

You can see a whole oberview about my most loved spreads of 2016 here:

Weiter geht es mit meinen liebsten Seiten: Trackern & Co! Ich liebe es, meine Gewohnheiten, Workout-Routine, Bücher & Schlafgewohnheiten zu tracken! Als Bulletjournal-Neuling würde ich euch raten, so viele Spreads wie möglich im Januar zu testen (während man supermotiviert ist und es kaum erwarten kann, das Bulletjournal auszufüllen) und in den folgenden Monaten nur mit den Trackern weiterzumachen, die man auch wirklich ausgefüllt hat. Bei mir funktioniert zum Beispiel der Sleep Tracker oft nicht, aber diesen Januar will ich es einfach noch mal probieren.

mvi_9824-00_04_59_12-standbild006

Habit tracker – my most loved spread in 2016! See other examples here – from a more minimalistic approach to a complete colour-overload.

mvi_9824-00_02_56_12-standbild015

mvi_9824-00_01_03_18-standbild014

mvi_9824-00_12_52_03-standbild021

Sleep tracker – you can track the total hours of bedtime and your sleeping habits.

sleep-tracker

mvi_9824-00_05_04_12-standbild007

Book log & workout log – motivating & inspiring (if you fill it out properly)

workout-log

Spending log and social stats tracker (for bloggers and fellow YouTubers)

mvi_9824-00_05_13_22-standbild008

Step 6: Weekly & Daily Spreads

mvi_9824-00_06_01_04-standbild010 mvi_9824-00_06_40_14-standbild011

Favorite weekly spreads of 2016:

mvi_9824-00_06_45_03-standbild018 mvi_9824-00_11_51_00-standbild020 mvi_9824-00_13_13_20-standbild022

How do you guys keep track of your week & have you already set up your planner for the new year? You can share your favorite spreads on Instagram & Twitter using the hashtag #teaandcreate or #ttbulletjournal! I would love to see your creations!

My tools:

Bullet Journal Leuchtturm 1917
Staedtler Pigment Liner 0,3
Faber-Castell Permanent Marker
Faber-Castell Pen
Tombow Dual Brushpens

how-to-bullet-journal-set-up-2017

Previous Post Next Post

You Might Also Like

18 Comments

  • Reply L♥ebe was ist 31. Dezember 2016 at 13:35

    na mit diesem Set up kann das neue JAhr nur gut starten. finde ich wunderschön gestaltet und ist eine tolle Inspiration für mein Kalender-To-Do :)

    hab einen tollen Start ins neue Jahr,
    ❤ Tina
    https://liebewasist.wordpress.com/
    https://www.instagram.com/liebewasist/

  • Reply Naomi Bubsi 31. Dezember 2016 at 17:06

    this post rocks, luv it….inspires me to go back to these days i was writing those kinds of journals:)
    happy 2017

  • Reply Mart 1. Januar 2017 at 11:25

    Hey Jasmin,
    wie lange sitzt du täglich oder wöchentlich denn an deinem Bulletjournal?
    Ich bin ganz begeistert davon, habe aber Angst, dass ich es dann wegen mangelnder Zeit vernachlässige.
    Viele Grüße!

  • Reply Lina 1. Januar 2017 at 16:31

    Hallo Jasmin,
    frohes neues Jahr! Seit Jahren überlege ich, ein bullet journal zu führen und dein Post hat mich jetzt endlich dazu gebracht, das zu probieren. Meine Amazonbestellung ist raus und ich bin sehr gespannt, wie mir das gefällt. Danke für die Inspiration!

    • Jasmin
      Reply Jasmin 1. Januar 2017 at 22:17

      Das freut mich <3 Ich bin mir sicher, dass es dir gefällt!

  • Reply Dein HomeSpa - Jasmin 5. Januar 2017 at 14:10

    Ein gutes NEUES JAHR ♥ Vielen Dank für den tollen Beitrag ♥ Bin gerade dabei deinen empfohlenen Level 10 Goal + Life Vorschlag in mein Bullet Journal zu zeichnen! LG Jasmin

  • Reply Monika 9. Januar 2017 at 22:03

    Hallo Jasmin, durch dein Video habe ich mich jetzt auch entschieden ein Bullet Journal zu beginnen. Besonders gefällt mir deine „Doppelschrift“, in den Überschriften. Ist das eine vorgefertigte Schrift, die es irgendwo zu üben gibt, oder ist das deine Handschrift? :)
    Liebe Grüße
    Moni

    • Jasmin
      Reply Jasmin 10. Januar 2017 at 14:33

      Hmmm da kann ich leider nicht helfen. Ich habe etwas ähnliches öfter online gesehen und das dann einfach so gemacht. Ich würde es einfach mit der eigenen Handschrift mal versuchen und die farbigen großen Buchstaben in einer Blockschrift!

  • Reply chiara 10. Januar 2017 at 21:36

    Liebe Jasmin,
    ich kommentiere heute für das erste Mal und wollte ein großen DANKE SCHÖN sagen. Für deine tolle Arbeit, die mich seit zwei Jahren inspiriert, einfach großartig.
    Ich versuche dieses Jahr ein paar Elemente von einem Buttel Journal in meinem Moleskine Kalender zu integrieren, zumindest die, die ich für mich sinnvoll halte. Ich wollte dich aber fragen, warum ich niergendwo bei deinem einen „Perioden-Log“ gesehen habe. Das ist wahrscheinlich der einzige Log, den ich seit Jahren führe (und zwar seit der Zeit, wo man noch nie die Wörter „Bullet Journal“ gehört hatte, eheh).
    Natürlich beziehe ich mich auf das „feministisches“ Video von dir vom letzten Herbst. Ich fände auch toll, wenn alle (aber vor allem junge Frauen) mehr über Menstruationen in dem Alltag reden würden.
    LG!
    chiara

    • Jasmin
      Reply Jasmin 11. Januar 2017 at 11:41

      Ich habe bisher immer meine Periode nachträglich im Monthly Log eingetragen! Ganz am Anfang (als ich parallel noch meinen Filofax hatte) habe ich das auch immer noch in meine Jahresübersicht von meinem alten Kalender dringehabt. Meine Mood Kurve gibt auch meistens ein bisschen Aufschluss über eventuelle Zyklusauswirkungen. Ich habe aber witzigerweise erst gestern wieder überlegt, ob ich eine eigene Seite dafür brauche. HMMMM! Ich denke ich mache mir noch eine – vielleicht ab nächsten Monat und dann zeige ich sie auch mal initial, wie sie aussieht etc! :)

  • Reply Safiya 6. April 2017 at 11:02

    Hello jasmine,
    I’m not sure if this was pointed out to you in German, but your monthly future log skips out May.
    You’ve probably noticed by now.

    • Jasmin
      Reply Jasmin 6. April 2017 at 11:54

      I talked about that in a couple of my videos and how to fix it! I am still amazed by my mistake :D

  • Reply christa Murphy 15. April 2017 at 21:22

    Hi Jasmin, could you officially be in charge of my life please? Best BuJo layouts I’ve seen yet and I’ll be promptly, albeit, badly, copying your layouts. Thank you for the inspiration, you have a gift! (Ha and I realized auf Deutsch, gift means poison!)

    • Jasmin
      Reply Jasmin 16. April 2017 at 20:57

      Aww thank you – and true, but not in this case <3

    Leave a Reply