Browsing Tag

Sabrina Dehoff

Kleiderstange

Outfit: 100 Punkte für den Sonnenuntergang

Was macht man, wenn sich die Sonne den ganzen Tag die Ehre gibt und dann auch noch mit großem Taramtamtam untergeht? Man gibt ihr 100 Punkte! In meinem Fall in Form von dieser &otherstories-Bluse, die in Zusammenarbeit mit Vika Gazinskaya entstand. Buntstiftpunkte? Puffärmel? Raffung an den Schultern? Zeltambitionen? Ja, ja, ja, ja! Immer her damit! Und so landete das gute Stück im Kleiderschrank, aber natürlich nur, um der Sonne damit zeigen zu können, wie sehr ich sie schätze.

How to communicate with the sun? Use a blouse! And here’s my version of giving her 100 points: this new blouse from &otherstories with 100 polka dots.

Continue Reading

Schmuckkästchen

Accessoires: Rosegold & Minze

Eigentlich halte ich mich in letzter Zeit eher zurück, was den Einsatz von Accessoires und der Mischung von verschiedenen Metallen angeht – aber nachdem ich meine neue Kette von MariaFrancescaPepe in Empfang nahm, konnte ich nicht anders ein paar meiner Lieblingsteile zu kombinieren.

Arm partys and over-accessoirizing wasn’t a big thing for me for the last couple of months, but after receiving one of my recent buys (a pendant by MariaFrancescaPepe) I couldn’t resist and combined it with some other precious pieces of my collection.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Blumensamstag!

Vielleicht macht mich in einem Raum nichts glücklicher als Schnittblumen. Vielleicht macht mich in einem Raum nichts glücklicher als Kinderriegel. Also kauft man einfach beides. Und weil Schokoriegel auf Fotos nicht so gut wirken alles überstrahlen würden, bleibt es erst mal bei der Dokumentation meines Blumenkaufergebnisses, inklusive Outfit, das ganz stark von meiner neuen Liebslingsbluse (Modell „Sterntaler“) beherrscht wird. Und natürlich von Schnittblumen, die mittlerweile ihren Weg in die Vase gefunden haben, gerade vor mir stehen und mich auch ohne Kinderriegel ziemlich glücklich machen!

Saturdays are made for strolling around in comfortable clothes and buying flowers. Everyday is made for strolling around in comfortable clothes and buying flowers, but on saturdays it’s a must! So guess what I did last saturday? I strolled around and bought flowers in comfortable clothes. Here’s the proof.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Der Batman-Mantel

Irgendwas zwischen 40° und Donnerwetter bedeutet: Hallo Übergangsmantel! Seit einem Jahr hängt er nun in meinem Schrank und darf gerne noch lange Zeit bleiben. Immerhin ist er viel mehr als nur ein Übergangsmantel, er ist ein Versteck, er ist ein Umhang, er ist ein Zelt, er ist perfekt.

Und wenn man sich beim Tragen wie Batman fühlt, vor allem sobald einem die Wetterwindmaschine entgegenweht, kann es vermutlich nicht mehr besser werden. Außer man ist tatsächlich Batman.

Somewhere between too hot an too cold there’s only one solution: Be Batman. There are many ways to be a superhero and I tried it with my oversized black coat from Monki. It works, I swear to Batman!

Continue Reading

Kleiderstange, New in

Outfit: Korallkimono

Ich habe meine Liebe zu Kimonos bereits vor einem Jahr in einem Blogpost verewigt. Dem ist bis heute nichts hinzuzufügen, außer: Zur Feier des dritten Geburtstages durfte ein neues Kimono-Bandmitglied in den Schrank wandern.

Nachdem ich ihn vor ein paar Wochen als Londonmitbringsel im Koffer nach Stuttgart importierte, hing er längere Zeit einsatzlos auf der Kleiderstange. Aber nur, um sobald wie möglich übergeworfen zu werden! Letzte Woche war es dann soweit und zur Feier dieses Tages musste er vor einer blauen Garagentür in Stuttgart festgehalten werden. Logisch.

My “go to”-Outfit for spring and summer didn’t change since last year: It’s still everything that fits to my kimono-blouses! This one is the newest addition from London and I can’t wait to wear it to death.

Continue Reading

Allgemein

Outfit: Sneakerliebe mit Opening Ceremony

Wir sprechen hier nicht von einer explodierenden Konfettibombe mit Glitzerpowpowpow. Wir sprechen von einem unaufgeregten, schlichten und dunklen Outfit. Aber genau das ist es, was ich in letzter Zeit am liebsten überwerfe! Und noch lieberererer (Steigerungsform, Note 1+) in Kombination mit den neuen Schuhbegleitern von Opening Ceremony.

Sie sind weiß, ich mach sie vermutlich unfassbar schnell dreckig, aber es ist Liebe und so versuche ich das Laufen gegen Wände, durch Dreck, durch Gras, durch überfüllte Menschenmassen mit potenzieller Fußtrampelei zu vermeiden. Das gelingt mir nicht immer, eigentlich gelingt mir das nie und so sehen sie jetzt schon, sagen wir mal, getragen aus. Aber es ist Liebe und so versuche ich, darüber hinwegzusehen.

I normally hate white shoes. But this summer I tend to fall in love with them! Thank you Opening Ceremony for making me consider not taking them off any time soon.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Gelb in Garagen

Vor ein paar Tagen hatte ich das beunruhigende Gefühl, dass der Mai vollkommen außer Kontrolle geraten sein muss. Anders konnte ich mir das Wetter nicht erklären. Vielleicht ist es übertrieben, sich im Mai schon auf sowas wie Sommer zu verlassen, aber wer uns im April bereits Sonne und warme Temperaturen um die Ohren haut, muss sich nicht wundern, dass wir im Mai verwöhnt zurückblicken und denken: „Was ist los mit dir, Wetter?!“

Deswegen hab ich mit mir selbst eine kleine Protestgruppe gegründet, die zur Aufgabe hatte, diese leuchtend gelben Supergas so lange zu tragen, bis die Sonne wieder rauskommt. Gestern war es dann nach drei Tagen so weit, die Schuhe haben beste Dienste geleistet und nun muss ich gestehen: Sie sind nicht mehr nur Mittel zum Zweck, sie dürfen auch gerne weitläufiger eingesetzt werden. Wenn die Sonne dabei jedes mal vorbeischaut, ist das natürlich ein willkommener Bonus! Und keine Sorge: Ich verlasse die Garage dann auch.

I don’t even like „Yellow“ that much. Except for that old (but gold) Coldplay-song and these new (but woooooh!) shoes from Superga. I like to believe in their ability to imitate the sun and that’s probably everything I need on a cloudy day. And an umbrella.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Bitte recht förmlich, Teil 2!

Ich nehme Dinge sehr ernst. Einladungen zum Beispiel. Und wenn man mich fragt, ob ich Begleitung, Plus 1 und Minus 1 in einer Person sein will, dann wird das volle Programm durchgezogen. Während Jasmin also gerade tatsächlich durch Japan irrt und 3 Tonnen Sushi isst, grinse ich weiterhin über unseren Männlein & Weiblein Look, der nur noch durch den idyllischen Dorfhintergrund die komplette Übertreibung findet. Und natürlich über die Tatsache, dass sich in diesem Aufzug wunderbar Kirchenlieder playback singen lassen, aber das kann ich euch hiermit leider nicht bildlich übermitteln. Eventuell ist das auch besser so.

Continue Reading

Kleiderstange, New in, Onlineshop, Schuhschrank

Outfit: Von Sackkleidern, Bommeln und München.

Jasmin hat es bereits erwähnt: Letzten Montag durften wir uns in den Zug nach München schwingen, um ein paar Fotos für die neue Kampagne der Glamour zu schießen. Wir freuen uns Teil dieser Aktion zu sein (zu viel wird noch nicht verraten) und sind gespannt auf das Ergebnis, insbesondere auch auf das der anderen Blogger! Bis dahin gibt es erst mal Fotos aus dem Hinterhof in München, die innerhalb von 5 Minuten zwischen Gärtnerplatzviertel und Bahnhof geschossen wurden. Im Übrigen heiße ich hiermit offiziell den neuen Bommelsack von H&M willkommen, du hast Lieblingskleid-Potenzial!

May I introduce to you: Outfit No. 2 from Munich. It’s already been a week since we shot the photos for the new Glamour campaign and we’re excited to see the results pretty soon! But for now I’m busy falling in love with my new spring dress from H&M. It looks like a canvas sack with pompoms, how couldn’t I fall in love?!

Continue Reading

Event, Gewinnspiel, Kleiderstange

Von Düsseldorf bis Alaska mit Acne!

Wie rettet man sommerliche Blusen in den Winter? Mit einem Schal! Was wie ein Tipp aus dem Handbuch einer durchschnittlichen Farb-und Stilberaterin klingt, die Grundkurse in „Seidentuchmalerei im Keilrahmen“ gibt, wird seit 2 Wochen in meinem Schrank gefeiert. Allerdings weniger mit Seide, sondern vielmehr mit Lammwolle, der idealen Stoffkeule gegen kalte Temperaturen. Und ja, lieber Acne-„Alaska„-Schal, das ist eine Liebeserklärung.

Danke, dass du mich wärmst, zudeckst, eindeckst, überdeckst und gegebenenfalls versteckst. Ich nenne dich liebevoll „Picknickdecke“, aber keine Sorge. Bevor ich dich auf eine Wiese lege und vollkrümel, werden in Alaska 50 Grad gemessen.

How to survive wintertime? With my new Acne-shawl, called „Alaska“. It’s made from 100% lambswool, keeps me warm and makes it possible to wear my favorite blouses during the cold season without freezing anything off. Meaning: It’s perfect.

Continue Reading

trabzon escortyalova escortedirne escortmanisa escortgörükle escort