Browsing Tag

My cup of tea

My cup of tea

#MYCUPOFTEA: ROYAL WEDDING Edition

Ich habe einen schnellen #MyCupofTea-Beitrag für euch – also macht euch bereit und schnappt euch am besten selber eine Tasse! Es war eine ziemlich langsame Woche für mich. Nach meiner Rückkehr aus Helsinki fühlte ich mich immer noch krank, aber ich hatte keine Zeit, mich richtig auszuruhen. Also versuchte ich alles so langsam und achtsam wie möglich zu machen. Auf diese Weise konnte ich immer noch genug Arbeit erledigen, aber es war nicht super aufregend oder voller Events. Kein glamouröses Bloggerleben, sondern Laptop- und Jogginghosen-Club! Wie war deine Woche und ist der Sommer schon da, wo du lebst? Lass es mich in den Kommentaren unten wissen!

Falls ihr wissen möchtet, wie wir die #RoyalWedding erlebt haben, schaut unbedingt den aktuellen Weekly Vlog an. Dort seht ihr mein Festtagsoutfit und natürlich wo wir geschaut haben.

I have a quick and snappy #MyCupofTea post in store – so get ready! It was quite a slow week for me. After getting back from Finland, Helsinki I was still feeling sick but I didn’t have time to rest properly, so I just tried to do everything as slow and mindful as possible. This way I could still get some work done, but it wasn’t super exciting or packed with events. How was your week and did summer already start where you live? Let me know in the comments below!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea #5&6 – homebound

That post was a long time in the making. I kinda failed by „down-sizing“ these posts because I even write so much more now and spend a lot of time picking and editing pictures for my collages. But I enjoy it much more this way – so you need to bear with me every now and then when a post is a little bit late or a round-up for two weeks like this one. I was spending a couple of days in Germany with my family, especially with my nephew and niece (and my pregnant sister, the big three is almost complete – it’s getting real!).

When I got back home to London I met up with this week’s girl-crush Maddie from dariadaria. We ate all the vegan food and enjoyed a good talk. It’s funny how different a day in London seems when you spend it with a visitor. Everything is vibrant, exciting and you actually go out and do something – it’s a completely different experience in my day-to-day life. Most of the time I find London quite energy sucking and fast-paced. I also loved how I got serious food envy from Maddies Instagram story out and about in London the next couple of days – I added so many spots to my must-try list.

Dies Post war eine ganze Weile in der Mache. Ich scheitere irgendwie daran, diese Beiträge zu vereinfachen, jetzt schreibe ich sogar viel mehr und verbringe noch viel mer Zeit damit, Bilder für meine Collagen zu sammeln und zu bearbeiten. Aber ich genieße es viel mehr auf diese Weise – so müssen wir es hin und wieder hinnehmen, wenn ein Beitrag ein bisschen zu spät ist oder eine Zusammenfassung für zwei Wochen ist (wie dieser Post). Ich verbrachte einige Tage in Deutschland mit meiner Familie, besonders mit meinem Neffen und meiner Nichte (und meiner schwangeren Schwester, die „big three“ sind nicht mehr weit entfernt – ich kann es kaum glauben!).

Als ich nach London zurückkam, traf ich Maddie von Dariadaria – mein Girlcrush der Woche (mehr dazu unten). Wir haben uns einmal quer durch London gegessen und uns über unsere liebsten #Grannythemen unterhalten. Komm bitte schnell wieder! Es ist lustig, wie anders ein Tag in London aussieht, wenn man ihn mit einem Besucher verbringt. Alles ist lebendig, aufregend und du gehst raus und tust etwas „besonderes“ – es ist eine ganz andere Erfahrung als in meinem täglichen Leben. Meistens finde ich London ziemlich energieraubend und schnelllebig. Besonders gut fand ich übrigens, wie ich in den nächsten Tagen sehr ernsthafte „Food envy“ von Maddies Instagram-Story in London bekam – ich habe so viele Spots in meine Ausprobieren-Liste aufgenommen, wie schon lange nicht mehr.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea #4 – the couch potato edition

Honestly – I almost forgot to publish this post. It was sitting in my drafts for a week and the end of the current week is approaching pretty fast. So I will bless you with a very late weekly recap today featuring some mindfulness ideas and all about my exciting adventures as a couch potato – woohoo! Read more after the jump.

Entschuldigt bitte – fast hätte ich vergessen, diesen Beitrag zu veröffentlichen. Er schlummert bereits eine gute Woche in meinen Entwürfen und das Ende der aktuellen Woche nähert sich ziemlich schnell. Ich erzähle euch heute eine meiner liebsten Achtsamkeitsideen und alles über meine aufregenden Abenteuer als Stubenhocker und passioniertes Couch Potato – woohoo! Mehr dazu nach dem Sprung!

Continue Reading

My cup of tea

MYCUPOFTEA: #2 – „Mein Jahr 2017“ Vlog

Hey guys! Today’s cup of tea features my favourite book of last week and everything I was up to the last couple of days. I also finally finished the edit for my 2017 recap and you can find that on my YouTube channel and at the end of this post.

Feel free to leave any book recommendations in the comments below as well, because I’ve already gone through four books (wow!) this year and need something to feed my brain.

Hallo ihr Lieben! Der heutigen #MyCupfofTea Post enhält mein Lieblingsbuch der letzten Woche und alles, was ich in den letzten Tagen erlebt habe. Ich habe auch endlich den Schnitt für meinen Jahresrückblick 2017 abgeschlossen und du kannst das Video (fast 30 Minuten, also quasi Spielfilmlänge) auf meinem YouTube-Kanal und am Ende dieses Beitrags finden.

Fühlen euch außerdem bitte frei, Buchempfehlungen in den Kommentaren zu hinterlassen! Ich habe bereits das vierte Buch verschlungen und brauche ganz dringend Nachschub …

Continue Reading

My cup of tea

NEW #MYCUPOFTEA 2018: #1

Happy new year, guys! That’n not my first post in 2018, but it’s still a fresh start. I wasn’t really keeping up with my #CupofTea Posts in the later months of 2017 and I announced a slight change of concept in November. And here it is: my revamped version of my weekly recap! It’s short, sweet and might get a little deep at one point – but I will be more likely to keep up with it this way. Enjoy the read! 

Frohes Neues, ihr Lieben! Ich weiß, das ist gar nicht mein erster Post in diesem Jahr und doch fühlt es sich wie ein kleiner Neustart an. In den letzten Monaten habe ich meinen wöchentlichen Cup of Tea-Post leider manchmal verpasst und im November habe ich schließlich das erste Mal angekündigt, dass ich ein paar Dinge ändern möchte. Und heute ist es endlich soweit und ich präsentiere euch meine erste Version des neuen Wochenrückblicks. Ich bin schon ganz gespannt, wie ihr es findet. Mehr dazu nach dem Sprung.

Continue Reading

My cup of tea

MY CUP OF TEA – #46/47

Es ist später Abend und ich sitze mit einem eiskalten Matcha vor dem Macbook. Wieso rast die Zeit so an mir vorbei? Ich schaffe es nicht mal mehr, meinen Tee zu trinken, wenn er heiß ist – geschweige denn, einen Blogpost zeitnah abzutippen und zu veröffentlichen. Deswegen gibt es heute gleich die geballte Bilderpower mit vielen Impressionen von unserem Besuch bei „The Cursed Child“ und Phils Geburtstag. Ich will dieses mal gar nicht so viel erzählen, also fangen wir an mit der Bilderflut – mehr dazu nach dem Sprung!

It’s late in the evening and I am sitting in front of my Macbook with an (accidentally) ice-cold Matcha. Why is time rushing past me? I can not even drink my tea when it’s hot – let alone type up a blog post and publish it in time. That’s why I am coming at you with a lot of pictures at once today – be prepared! Let’s talk about our visit to „The Cursed Child“ and also Phil’s late birthday bash. Enjoy!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #44

Die letzte Woche habe ich in Texas verbracht – die meisten haben es auf Instagram Stories bestimmt mitbekommen. Der dazugehörige Vlog ist seit gestern online und so konnte ich selber (gefühlt jeden Tag 22 Mal) Revue passieren lassen – und bin all die schönen Erinnerungen immer noch nicht satt. Da ich euch zur Reise aber bald in einem separaten Post mehr erzählen werde, gibt es heute ein paar Eindrücke vom Essen (was sonst?) und meinem Bullet Journal Set-up für den Monat November – viel Spaß!

I spent the last week in Austin, Texas – most of you already saw some little bits and pieces of my day on Instagram stories. The associated vlog has been online since yesterday so I was able to re-live the whole situation myself (around … 22 times? Editing a video takes so long) – but I’m still not fed up with all those nice memories. Pure bliss!  I’ll tell you more about the trip very soon in a separate post, today I gathered some impressions of the food (what else?) and my Bullet Journal set-up for the month of November – enjoy!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #42

Es ist Dienstag und damit neuerdings #MyCupofTea-Time! Letzte Woche ist irgendwie eine nebelige Erinnerung, vermutlich liegt es daran, dass ich diese die meiste Zeit nur am Schreibtisch verbracht habe. Was für ein Fest! Dafür habe ich das Wochenende in umso frischerer Erinnerung und wir hatten wirklich eine gute Zeit und konnten richtig ausspannen. Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung.

It’s Tuesday and #MyCupofTea time! Last week is a blur and I can’t share the feeling that I spent most of my time on my good old desk writing and working away. What a life! But the weekend is still on my mind at its vibrant best and we had such a great time and relaxed a lot. It was so nice to just do what we want and don’t chase a to-do list for once.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #41

Wenn ich an letzte Woche zurückdenke, denke ich vor allem an die Heimat. Und damit meine ich die mit den Brezeln, nicht mit den Chips. Die Zeit dort war definitiv zu kurz, jedoch bin ich so froh, dass ich endlich mal wieder in den Flieger gestiegen bin und ein paar Tage habe die Seele baumeln lassen. Mehr als 5 Monate habe ich Freunde und Familie nicht gesehen und der Rest des Jahres ist bereits verplant – diese kleine Lücke musste also genutzt und mit einem Heimatbesuch gefüllt werden.

Was ich alles erlebt habe, lest ihr wie immer nach dem Sprung!

When I think about last week, I immediately start reminiscing about home. And I mean „that home“ with the pretzels, not with chips and fish. I actually consider both cities my home and when I am in one of those places I always miss the other one as well. The time there was definitely too short, however, I am so glad that I finally jumped on a flight a few days ago. I somehow managed to neglect my hometown for way too long. More than 5 months and I haven’t seen my friends and family. The rest of the year is already planned out as well and I will not have the opportunity to go to Germany that often for the rest of 2017 – so this small gap had to be used and filled with a good ol‘ home visit. Read all about it right after the jump.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #33

Die letzte Woche ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Es war produktiv, „nur“ gesund busy und am Wochenende konnte ich mir tatsächlich eine Portion me-time gönnen und die restliche Zeit mit Freunden verbringen. Das Thema „Freunde“ habe ich im heutigen Weekly Vlog auch mal genauer unter die Lupe genommen. Schaut vorbei!

Außerdem gibt es noch ganz besondere News: Das TEA&TWIGS-Team (also ich und hmmmm…. Jimmy?) sucht Verstärkung! Und das Beste: Du musst nicht zwangsläufig in London wohnen. Mehr Infos dazu nach dem Cut.

I am really in a good mood after last week – the feeling still lingers deep in within me and I am just content and happy. It was productive, „healthy busy“ (meaning: not painful busy) and at the weekend I could really indulge in me-time.  I also spend the rest of the time with friends doing active things or just chatting about everything and anything. Pure bliss!

Continue Reading