Browsing Tag

Marc O‘ Polo

Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Outfit: Reise-Isabella!

Was macht man, wenn man noch ca. eine Stunde Wartezeit hat, bis die völlig überbuchte Maschine sich in Richtung Wien bewegt? Man trinkt Kaffee, genießt den wunderbaren Flughafen Tegel und -richtig- stellt sich vor die Taxizentrale, um das Reise-Outfit festzuhalten.

Bequem sollte es sein, deswegen musste die „Disco-Pant“ herhalten. Auch wenn die stark schimmernden Spandex-Hose durch ihre, sagen wir mal, körperbetonte Passform leicht unbequem aussieht: Sie überzeugt euch beim Tragen gerne vom Gegenteil. Passend dazu wurde übergeworfen, was der Koffer noch hergab, natürlich in frühlingshaftem Schwarz. Die neue Tasche von Hallhuber passt im Übrigen nicht nur perfekt zum Armband, sie ist mit Sicherheit auch Hilfreich im Kampf gegen auffällig nervende Mitreisende! Nicht, dass ich das jemals getestet hätte…

I love traveling. It always gives me the feeling of being able to explore the whole world, even though I’m „just“ flying from Vienna to Berlin or vice versa! Of course you have to stay comfortable while conquering the whole world – so here’s my part of our Travel-Looks.

Continue Reading

Kleiderstange, Weltreise, Werbung / Anzeige

Outfit: Ein Tag in Berlin

Wer mich kennt weiß, dass ich mit meinen Haaren nicht besonders viel anstelle. Klar, ab und zu wasche ich sie, denn auch wenn sie mittlerweile Kelly Family-Länge erreicht haben, sollen sie noch lange nicht so aussehen. Aber was das Styling angeht, reichen meine Künste nicht über Dutt, (Flechte-)zopf oder „irgendeine Knoten-Frisur“ hinaus. Vermutlich könnte ich es lernen, aber meine Geduld steht mir dabei regelmäßig im Weg.

Das gleiche gilt für Locken: Spätestens nachdem ich in Kooperation mit einem Lockenstab den halben Kopf bearbeitet habe, frage ich mich, warum ich überhaupt damit angefangen habe („Mein Arm tut weh!“, „Das dauert mir zu lang!“, „Ich will Pizza!“). Da muss man erst nach Berlin reisen um zu erkennen, dass es auch schneller gehen kann. Ein kleiner bebilderter Auszug aus unserem Kurztrip vom letzten Freitag folgt, hier nun zunächst das obligatorische Outfit – wie Jasmin schon so treffend schrieb: der Versuch von gemütlich und schick zugleich!

Jasmin already showed us her outfit from our quick trip to Berlin last friday. So here’s mine! And yes: I’m probably never gonna take those Disco Pants off. Ever.

Continue Reading

Kleiderstange, New in, Onlineshop, Schuhschrank

New in: Der überlange Blazer

Bunte Blumen, Pastellfarben, sattes Grün und Sonnenstrahlen: all das findet ihr in diesem Blogpost nicht. Ich habe mich lieber für äußerst frühlingshaftes Schwarz-Weiß entschieden, steht doch der äußerst frühlingshafte, überlange und schwarze Blazer im Vordergrund.

Schwärmte ich hier noch von einem Eggshape-Mantel in Beige, habe ich mich bei der nächtlichen Bestellung der jetzigen Übergangsjacke scheinbar in die entgegengesetzte Richtung bewegt. Richtungen lassen sich ändern, Blazer-Formen im Übrigen auch! Warum also nicht mal die überlange Variante wählen.

Ich fühle mich jedenfalls wie Batman, während mir der Wind entgegen stürmt und die Lagen des schwarzen Umhangs zur Seite weht. Nananananana.

I finally found my spring-coat: An extra-long blazer! Sounds weird? I think it even looks weird, but in a good way. It’s black, it’s from Monki, it’s love. Period.

Continue Reading

Kleiderstange, New in, Schmuckkästchen, Schuhschrank, Weltreise

Der Eiffelturm, Céline, Audrey und ich.

Paris, die Stadt der Liebe! Ich für meinen Teil bin ja eher Sarkasmus-Romantikerin. Aber in Paris werde selbst ich ein wenig romantisiert, zumindest hatte ich ein waschechtes Date! Dass mein Partner eine Sonnenbrille war, ist nicht weiter nennenswert, aber seit Samstag sind wir in einer Beziehung. „Audrey“ von Céline brachte keine roten Rosen, Pralinen, oder Schmalzballaden, sondern vielmehr ein Loch in’s Konto. Aber das kann ich verzeihen, schließlich ist niemand perfekt…

Wo die Liebe eben hinfällt!

May I introduce to you: „Audrey“ from Céline – the new „love“ of my life (at least my sunglasses-life, if something like this is even existing) We had a romantic date in front of the Eiffel Tower, the wind was blowing in my face and she protected me from the sun and getting crap blown into my eyes. Perfect first date, right?

Continue Reading

Kleiderstange, Weltreise

Paris, Paris – Tag 1!

Wie bereits angekündigt: unser erster Tag in Paris! Er bestand aus Koffer schleppen, laufen, laufen, laufen, essen, laufen, Kaffee, laufen, verlaufen, laufen, essen! Eine ziemlich perfekte Kombination, wenn ihr mich fragt. In Sachen Outfit blieb es deswegen eher bequem und vor allem warm, auch wenn sich +4°C fast schon wie Sommer anfühlen.

Morgen haben wir einen wesentlich strafferen Zeitplan, freuen uns aber bereits jetzt auf jeden Termin! Bis Sonntag dreht sich hier also noch alles um PARIS PARIS!

After our first day in Paris, we are now sitting in our cozy apartment, writing blog posts and trying to realize, that we’re gonna stay here for the next few days. Feels like a long time, but it sure isn’t enough for such a beautiful city!

Continue Reading

Kleiderstange, New in

Miu to the Miu!

SANTA! CHRISTKIND! WEIHNACHTSMANN! SIGRUN WOEHR! FAMILIE! Wer auch immer für das wunderbare Taschengeschenk die größte Verantwortung trägt: danke! Die kleine Tasche von Miu Miu scheint bereits am Körper angewachsen, zumindest durfte sie mich zwischen den Jahren jeden Tag begleiten.

Seit gestern bin ich aus dem Feiertags-Familienurlaub wieder in Stuttgart angekommen und freue mich auf den Jahreswechsel – natürlich total überbewertet, aber dennoch ein guter Feiergrund!

Euch schon mal einen guten Rutsch!

Continue Reading

Kleiderstange, New in

New in: Der Schal von Hoss Intropia und Elin Kling

Hallo Hoss Intropia,

wie schafft ihr es eigentlich fast immer genau meinen Geschmack zu treffen? Während ich diverse Magazine durchblätter und gedankliche Warenkörbe mit abgebildeten Artikeln zusammenschuster, bleibe ich vor allem bei auffällig schönen Accessoires hängen, die mir dann im Zusatztext erklären, aus dem Hause Hoss Intropia zu stammen. Vielleicht liegt das an meiner inneren Spanierin, die ich ab und an gerne rauskehre oder es zumindest versuche, vielleicht liegt es aber auch an der Tatsache, dass ihr versteht, wie man sich von Kopf bis Fuß gut geschmückt fühlt.
Vielen Dank also, dass ihr mir den folgenden Schal habt zukommen lassen, nicht zuletzt weil er in Kooperation mit Elin Kling entstand.
Er versüßt mir das windige Wiener Winterwetter auf angenehmste Art und lenkt von meinen Augenringen ab. Ich wiederhole: Danke!

Isabella

Say hello to my new scarf from Hoss Intropia! It was designed by Elin Kling for their AW12-collection and is only available in UK stores and hossintropia.com. It keeps me warm and distracts from the fact that my eye circles are probably darker than my furry coat. Props to you, Mister Scarf!

Continue Reading

Event, Kleiderstange, Schmuckkästchen, Schuhschrank, Weltreise

Outfit: Restbestände

Nachdem ihr gestern bereits einen Einblick in unseren zweiten Stylight-Tag bekommen konntet, folgt heute mein Outfit zur Winterwonderland-Preview.

Ein großer Part des ganzen Events war ein Fotoshooting, bei dem wir am Samstag in einem unserer Lieblingsoutfits fotografiert werden sollten. Ich will noch nicht zu viel verraten, aber die kleine Vorschau auf die Fotos lässt mich gespannt auf das Ergebnis warten. Mein Problem war allerdings, dass ich gar kein Lieblingsoutfit besitze, da meine Kleidungswahl primär von der Tagesverfassung und meiner Experimentierfreude abhängig ist. Deswegen wanderten für zwei Tage knapp 17kg relativ willkürlich in meinen riesigen roten Koffer, erstaunlicherweise wurde am Ende sogar jedes Teil getragen.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Ein Stuttgarter Samstag

… sollte öfter genau so sein, wie der Vergangene. Bewaffnet mit Milchcafé, Muffin und Quarktasche zog es uns am Wochenende in die Stadt, um entspannt und ohne Plan durch die Stadt zu flanieren. Dabei landeten wir unter anderem im Park und durften agile Menschen beim Boomerangspielen beobachten.

Und auch wenn wir kurz Lust hatten, einen Boomerang zu werfen, um dabei vermutlich völlig zu versagen, haben wir uns doch lieber auf etwas konzentriert, das wir wirklich können: auf der Wiese rumstehen.

Continue Reading