Browsing Tag

Marc Jacobs

Kleiderstange

Outfit: Christmas Spirit

London is so beautiful at Christmas time! A sea of lights, many festive activities and the streets and shop windows are decorated with so many fragile details – it’s really pleasing to the eye. But speaking of fashion: I love crazy Christmas sweaters and of course powerful reds and wood green – but somehow I „suddenly“ felt like pastel – and this works surprisingly good in winter and in the icy, brisk cold -am I right?

London ist zur Weihnachtszeit wirklich am Schönsten! Ein Lichtermeer, viele festliche Aktivitäten und die Straßen und Schaufenster sind wunderbar detailverliebt geschmückt. Wer kann da schon widerstehen und nicht in Weihnachtsstimmung kommen? Eigentlich liebe ich verrückte Christmas Sweater und natürlich kräftige Rotnuancen und Tannengrün – aber irgendwie hatte ich „plötzlich“ Lust auf Pastell – und das geht im Winter und bei eisiger Kälte erstaunlich gut, oder?

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Temperatur Bingo

The weather in London is unpredictable: bright blue sky and a brisk cold or a cloudy, gray soup with almost two-digit temperatures. Somehow I prefer the first combination, but now and then I am pleased with the second one. However, the fact that you are able to run errands & stuff with a solid layer look featuring almost all dearest autumn pieces is a dream. But don’t you worry, I will sport those heavy-duty winter jackets soon!

Nevertheless, I suspect that the temperatures will fall drastically in the coming days – but generally, it is mostly up to 10 degrees warmer than in Germany.

Das Wetter in London ist unberechenbar: Strahlend blauer Himmel und eisige Kälte – oder trübe, graue Suppe mit fast zweistelligen Temperaturen. Irgendwie ist mir die erste Kombination lieber, hin und wieder erfreut mich an der zweiten jedoch, dass man mit einem soliden Layer Look fast alle liebsten Herbstteile – OHNE – dicke Jacke ausführen kann.

Trotzdem vermute ich, dass die Temperaturen auch hier in den nächsten Tagen noch drastisch fallen werden – ganz generell ist es hier aber im Winter meist bis zu 10 Grad wärmer, als bei meiner Familie in Deutschland.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Vintage Marc Jacobs!

Es ist Freitag und damit Zeit für einen Outfitpost der Lust auf gute Laune und Wochenende macht! Mit diesem Look wurden erfolgreich die letzten Sonnenstrahlen genossen und das bereits luftige Kleid macht sich unter dem ausreichend wärmenden Trenchcoat besonders gut. Was tragt ihr bei solch unstabilen Temperaturen im Frühling am liebsten?

#TGIF everyone – it’s that time of the week again. For the perfect celebration mood I opted for an extra sunny outfit featuring my favorite vintage dress by Marc by Marc Jacobs.  Styled with some second hand pieces that I own for a very long time. I got this dress in New York when I stayed there for fashion week this year and it’s one of those thrift store finde… let me tell ya: You walk into that store and it’s packed with so many things and you start looking and end up in the changing room with tulle dresses and other crazy dresses and tops. But when you put on that perfect piece you know it instantly: You need to get it – no matter what the price tag says! But this time I was lucky, because it was such a bargain and I went to the checkout within a wink.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Anno 2006

Heute ist mir etwas schier unmögliches gelungen: Mit fast nur neuen Teilen einen Retro-Look kreieren, den ich auch 2006 schon mit meinem Kleiderschrank hätte vorproduzieren können. Finde ich aber gar nicht schlimm. Warum? Ganz einfach: Beständigkeit (zumindest immer mal wieder) und eine gefestigten Stil habe ich dann vielleicht doch noch nicht erst seit gestern. Vielleicht.

Eventuell ist es aber auch der Jetlag.

Today I accomplished something major in fashion: I recreated one of my one looks from 2006 without noticing it at first sight (and withoutusing the same pieces). Great job! But maybe it’s not that bad and it’s a sign of consistency in style. Or maybe it’s just the jetlag.

Continue Reading

Schuhschrank, Werbung / Anzeige, Yay or Nay

Espadrilles-Sommer 2013: Designer-Version, ja oder nein?

Fast schon traditionsartig kaufe ich mir in jedem Sommer ein Paar Espardilles und trage sie bis zum bitteren Ende des Zerfallsprozesses (also ca. 5 Sekunden). Es scheint als hätte Karl Lagerfeld mit der berühmten Chanel-Version der Sommertreter den Startschuss für einen ganzen Espandrilles-Sturm ausgelöst und so verwundert es nicht, dass die Schuhabteilungen diverser Onlineshops vor Pflanzenfasersohlen platzen.

Ich platze im Zuge dessen vor Freude, denn endlich gibt es eine größere Auswahl meiner liebsten Fernweh-Schuhe. Der gemeine Espadrille stammt laut Modehistorikern (Berufsbezeichnung: 1+) aus Mallorca und ist heute hauptsächlich in Spanien und Frankreich angesiedelt.

Logischerweise katapultiert mich das Tragen der Stoffschuhe gedanklich sofort in eines der Länder, zumindest bis ich aus Versehen durch eine Pfütze laufe und die Spongebob-Sohle ihr Übriges tut. Lasst euch das gesagt sein: Da hört der Spaß auf.

Continue Reading