Browsing Tag

House of Harlow

Kleiderstange

Outfit: Ton in Ton

Man möge meinen, der Herbst wieder zurück. Hier in London sind es noch einmal ein paar Grad mehr als im ebenso milden Deutschland und auch wenn bei einigen von euch gerade doch die ersten Schneeflocken gefallen sind, wandle ich hier in allerfeinster Übergangsgarderobe durch die Straßen. Mein erstes Outfit des Jahres ist geprägt durch ein einheitliches Farbschema und einen Farbklecks in Form meines absoluten Lieblingsstücks: Der senfgelbe Hut mit breiter Krempe aus New York. Alle Details wie immer nach dem Sprung!

It seems like autumn is back for good. London brings it on with some not quite seasonable temperatures and makes me raid my fall wardrobe. Good old Germany experiences the first snowflakes and I take my time and wander around those streets – my new streets – without even needing a jacket.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Herbst Hues

4 Grad diese Woche? Klingt unglaublich, wenn man in den blauen Himmel schaut. Doch klirrende Kälte macht vor Sonnenstrahlen selten Halt, deswegen lasst uns noch 48 Stunden in der goldenen Blüte des Herbstes schwelgen. Gut, das klang jetzt schwülstig – und warum fängt eigentlich momentan wieder jeder Blogpost mit dem Wetter an? Vermutlich, damit ich euch nicht wieder erzählen muss, dass keines der Teile in diesem Blogpost neu ist. Fast alles ist mehr oder minder über 3 Jahre mit an Board und das Schlimmste: Das meiste davon habt ihr noch nie gesehen. Die Acne-Hufschuhe? Zonk-Geräusch, nicht neu. Die Yves Saint Laurent Tasche (für die es sicherlich einen coolen Experten und Insidernamen gibt) – Sale-„Schnäppchen“ vor ca. besagten 3 Jahren, hat es nur bisher nicht vor die TEA&TWIGS-Linse geschafft. Warum nicht? Gute Frage.

It’s getting cold outside – but I honestly can’t believe what the weather forecast has to offer for the upcoming weekend – brrrr! This crisp cold doesn’t stop when the sun comes out and fools you! So I decided to wear one of my favorite fall looks this week while I still can and I managed to incorporate many pieces I own for a while – but haven’t EVER worn (or not worn in ages) on the blog.

Continue Reading

Kleiderstange

SOMMER-Outfit: Von wilden Tieren und heißen Temperaturen

Frühling ist die perfekte Jahreszeit für leichte Layer-Looks, Lederjacken-Wetter, vielleicht sogar nacktes Bein oder eben luftige Kleidchen in Verbindung mit schicken Strickjacken und so weiter. Blöd nur, wenn das Universum diese Jahreszeit einfach ins Abseits verbannt und gleich zu schwitzigen 36 Grad übergeht. Und hier steht man vor einem ganz besonders diffizilen Problem: Was zieh ich eigentlich an? Oder besser noch: Worin geh ich nicht kaputt? Meine Lösung: So wenig Stoff wie nötig (nicht möglich!), luftige Sandalen und ein leichtes Tuch, Cardigan oder eben eine Chiffon-Bluse als Notfall-Layer für kältere Abende oder Windmaschinen-Feeling.

Spring is the perfect season for dressing yourself in cute outfits – at least in my opinion – and summer slacks options and choices because it’s simply too hot. I am a huge fan of airy layer-looks, leather jackets and cardigans and BOOM! – we have skipped spring to jump right into summer with more than 36 degrees. I tried to find the perfect solution for a summery day out and about, hiking with Jimmy (of course with my new House of Harlow sandals, great for downhill action… not), strolling through a local farmes market and mostly staying in the shadows to protect my skin from the sun.

Continue Reading

New in, Schmuckkästchen

New in: Der „almost not existing“-Ring!

Ich kenne dieses „Denken in Extremen“ schon von meinem Schuhverhalten: Entweder extrem hoch, oder eben flach. Dass sich diese Einstellung nun auch auf meine Ringsammlung auswirken wird, war mir nicht ganz klar, aber es ist passiert.

Was mit meiner Leidenschaft für auffällige „Schlagringe“ à la House of Harlow begann, entwickelte sich nun zu einer zusätzlichen Liebe für (wie ich sie liebevoll nenne) „almost-not-existing“-Ringe: dezent, klein, filigran und eben fast nicht existent. Meine Suche in den realen Einkaufsmöglichkeiten meines Vertrauens blieb erfolglos, deswegen bemühte ich Etsy und siehe da: Es gab sie in verschiedensten Formen, Ausführungen und Farben. Meine Wahl fiel am Ende auf diese Variante von „Metal Smitten“ und ich könnte nicht zufriedener sein. Innerhalb von einer Woche lag der Ring in meinem Briefkasten und konnte alsbald ausgeführt werden!

Continue Reading