Browsing Tag

American Apparel

Kleiderstange

Outfit: London Colors

Die frühen Frühlingstage hier in London verführen mich zu teilweise recht waghalsigen Farbkombinationen. Das Schöne? Hier schaut niemand, zumindest nicht schief, und modisch kann man wirklich tun und lassen was man möchte. Genauso halte ich das auch und trage endlich mal wieder nach Lust und Laune meine Lieblingsfarbe (seit Kindertagen): Grün!

London Colors! Early spring days in London town are very tempting, they seduce me to create the most reckless color combinations. The nice thing about being here? No one really cares about stuff like that – no wry looks. This is the perfect opportunity to sport my favorite bold color again: green!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Momjeans aka die 90er wollen ihre Hose zurück!

Ich glaube Wikipedia hat mich gerade gedisst:

Mom jeans is a humorously pejorative term for a specific type of fit of women’s jeans, considered to be both unfashionable, and unflattering to the wearer’s figure.

Aber weil man Wikipedia niemals zitieren sollte (zumindest dieses Gebot ist nach vielen Jahren Unilaufbahn hängen geblieben) ignorieren wir das einfach. Nicht, dass ich das hier mit einer wissenschaftlichen Arbeit vergleichen möchte. Nicht, dass ich großen Wert darauf lege, dass mein Po in einer Hose den perfekten Durchschnittswert von knackigbirnigapfelig vortäuscht. Nicht, dass ich meiner Mama auch nur im Ansatz andichten möchte, nicht auch in dieser sogenannten Momjeans wie eine Rakete auszusehen (das würde sie nämlich!), aber „both unfashionable, and unflattering to the wearer’s figure“ – puh, das Modell hat wirklich keinen guten Ruf.

momjeans

Aber da haben wir es wieder, dieses sich selbst nicht zu ernst und Mode mit Humor nehmen, auch wenn sich diese Aussage in den letzten Jahren zum reinsten Klischee entwickelt hat. Die Paarung aus Selbstironie und Mode ist zwar nicht so alt wie die Mode selbst, dürfte aber geboren sein, als Kleidung allmählich ihren alleinigen Funktionscharakter verloren hat. Und weil sich alles wiederholt, neu auferlegt und uminterpretiert wird, sind die nicht ganz eleganten Momjeans aus den 90ern wieder zurück. Diesmal ohne die Kombination aus SUV, einem Haus in den Suburbs und akkurat geschnittenen Hecken, aber wer wird denn schon in Klischees denken, bitte?

I’m writing this blogpost while my head is playing „back for good“ by Take That on repeat. I’m sure the boys weren’t referring to Mom jeans back then. But I am now, since those jeans are back for good – at least in my closet. Those 90s just won’t go away!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Light & Lace

Heute zeige ich euch endlich mein erstes Outfit aus Berlin – ein luftiger heller Look in Weiß und schwarzen, dezenten Akzenten. Nach einer relativ langen „Schwarz“-Phase bin ich nun endlich zu eher hellen Kofferinhalten übergegangen. Gepackt habe ich nämlich für eine Woche Berlin und ihr könnt noch auf den ein oder anderen Koffer-Look gespannt sein.

Todays post is about my first outfit from Berlin – an airy, breezy and light look with some dark accents. After being into all black outfits for quite some time I recently found my way back to a more colourful wardrobe.

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Blue, Boyfriend & Beanie

Die 3 großen B’s. Alle vereint in einem Look und definitiv wieder im Fokus: die kuschelige Cashmere Beanie von Zara Home (dabei ist das doch gar kein Einrichtungsgegenstand?). Aber auch die graue Boyfriend Jeans von mavi sollte euch noch aus diesem Post bekannt vorkommen und ganz un-modebloggertypisch habe ich sie mit flachen Sneakers kombiniert. Die blauen Akzente spenden das dritte B – alle Details nach dem Sprung!

It’s all about the big B’s today. Sounds kinda cryptic but my beloved cashmere beanie, the blue details and the distressed boyfriend jeans are doing their best to transform this casual look into a stunner.

Continue Reading

Kleiderstange, Sponsored

Outfit: Neonpowermantel!

Ich habe eine ausgeprägte Mantelsucht. Vermutlich schlummerte sie schon länger in mir und fand ihren Höhepunkt im diesjährigen Übergang von „sowas wie Sommer“ zu Winter. In jedem Fall ist sie nun hier, ähnlich rau wie der kalte Wind gestern und fördert mit all ihrer Power neue Mäntel in meinen Kleiderschrank. Es war also fast klar, dass ich bei unserem RESERVED-Besuch ein neues Exemplar einheimsen würde. Dass es allerdings ausgerechnet ein neonfarbener Wollberg wird, überraschte mich selbst! Nun könnte ich aber nicht glücklicher damit sein, denn irgendwo zwischen atomarem Küken und dem vielleicht besten Mantel des Jahres ist es: das Gefühl, dass dieser Mantel mit all seiner Kraft gegen den rauhen Wind da draußen anstrahlen wird. Danke!

May I introduce to you: one of my favorite coats this year. It makes me feel like an atomic chicken in the best way possible and I couldn’t be happier with my choice from our RESERVED-visit. Thank you world for producing neon colored wool-pleasures!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Auf Baustellenbrücken

Was macht man, wenn der Zug nach München eine halbe Stunde Verspätung hat? Man spaziert durch die Baustellenbrücke von Stuttgart 21. Und was macht man, wenn man gerade aus dem Italienurlaub zurückgekehrt ist? Man schreibt über die Baustellenbilder.

Hier nun also ein etwas älteres Outfit, das seit ca. zwei Wochen auf der Speicherkarte schlummert und Jasmin und mich zum Ramazzotti-Event begleiten durfte. Und weil ich gleich ein bisschen Fernweh in den Koffer weinen muss, halte ich mich kurz mit weiteren Worten. Aber an dieser Stelle ein kleines Danke! an den Batmanmantel für treue Dienste seit über einem Jahr und die Option, einfach durch die Welt fliegen zu können, falls die Bahn mal wieder Verspätung hat.

Jasmin already showed you the outfit she wore to the Ramazzotti-Event in Munich a few days ago an here’s mine: black discopants, black top, black batmancoat, photographed on a slightly black bridge in Stuttgart. Oh the joy of summer and colours!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Bitte recht förmlich, Teil 2!

Ich nehme Dinge sehr ernst. Einladungen zum Beispiel. Und wenn man mich fragt, ob ich Begleitung, Plus 1 und Minus 1 in einer Person sein will, dann wird das volle Programm durchgezogen. Während Jasmin also gerade tatsächlich durch Japan irrt und 3 Tonnen Sushi isst, grinse ich weiterhin über unseren Männlein & Weiblein Look, der nur noch durch den idyllischen Dorfhintergrund die komplette Übertreibung findet. Und natürlich über die Tatsache, dass sich in diesem Aufzug wunderbar Kirchenlieder playback singen lassen, aber das kann ich euch hiermit leider nicht bildlich übermitteln. Eventuell ist das auch besser so.

Continue Reading

Event, Kleiderstange, MBFW, MBFWB

Isabella: Outfit MBFWB mit Coca Cola light, Part 2

Dass wir letzte Woche für einen Tag mit Coke light auf der Fashion Week in Berlin waren, muss ich wohl nicht noch mal wiederholen, immerhin behandeln die letzten Blogposts das Thema ausführlichst in Smartphone -und Handtaschenformat.

Was wir allerdings noch nicht besprochen haben, ist die Frage, was eingeflogene Stuttgarter in der Hauptstadt tragen, während sie sich knapp 12 Stunden in schönstem Mode- und Regenschlamm wälzen! Jasmin hat heute bereits den Anfang gemacht und ich beende nun mit diesem Post das Thema MBFW Januar 2014, it’s a wrap!

After 100 years of not writing an outfit post, here’s the new addition to the „What I wore to Berlin Fashion Week“-family, describing what.I.actually.wore.to.fashionweek! Thanks again to Coke light for having us, it was my pleasure!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: MSGM in Antwerpen!

Die wundervolle Kulisse in Antwerpen nutze ich heute für einen letzten herbstlichen Outfitpost, der euch eine etwas alltagstauglichere Variante meines neuen Lieblingsmantels von MSGM zeigt. Was war euer liebster Kauf in der letzten Saison?

Fall is finally over and I am so ready to get into the christmas spirit. But today I have my very last atumnal look for you guys and I paired my favorite piece of the saison with a more casual ensemble. More after the jump!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: American Apparel und White&Wine

Was macht man, wenn man richtig Lust auf Herbst und all seine modischen Raffinessen hat und der Wettergott zeitgleich wieder 30 Grad anvisiert? Richtig – man packt den ganz ganz dunklen Lippenstift aus und kombiniert auch sonst diese wunderschöne Herbstfarbe mit zarten Weiß-, Creme oder Beigenuancen um zeitgleich eine sommerliche Leichtigkeit zu wahren.

I am a sucker for fall with all it’s colours, shades and knits. But while hitting September on our calendars the weather plays up the summer heat again. I decided to pair a short skirt with a autumn lip and a light and bright sweater.

Continue Reading