AdVICE Logo

Blog

Streetstyle: PFW before Chloé!

streetstyle2

Eigentlich wollten wir nur ein paar Eindrücke vor der Chloé-Show im Jardin des Tuileries sammeln, aber man hätte es sich denken können: ganz einfach wird das nicht! Diese Idee hatten noch weitere Fashionweek-Besucher: mit Kamera, ohne Kamera, mit Einladung, ohne Einladung.

Man kam fast nicht umhin, ein wenig zu schmunzeln, war diese bunte Mischung doch die Steilvorlage für lustige Szenarien jeder Art. Ob der feine Splittboden nun bewusst, unbewusst, freiwillig oder unfreiwillig als Catwalk genutzt wurde, erkannte man teilweise an der Häufigkeit der tatsächlich zurückgelegten Wege einer Person, aber eines war sicher: fotografiert wird, was auffällt, ganz nach dem Motto “einfach der Ansammlung der Fotografen folgen”.

Für einen Nachmittag war das eine amüsante und teilweise spannende Beschäftigung, auch wenn man dabei immer im Hinterkopf behalten sollte, dass dort nicht der Weltfrieden debattiert wird. Mit einer Mischung aus Humor, Ironie und Ernsthaftigkeit erträgt man den Modezirkus folglich wunderbar – mit Kamera, ohne Kamera, mit Einladung, ohne Einladung.

We tried to capture some PFW-impressions just before the Chloé-Show at the “Jardin des Tuileries”. It was such a fun experience to watch all of this fashion-circus actually happening in front of us! Here are our best shots:

streetstyle1

Der weiße Mantel, die helle Haut, rote Lippen und dunkle Haare: Diese Übersetzung von Schneewittchen in unsere Zeit ist absolut gelungen! Ein modernes Mode-Märchen. – Isabella

Die Dame in Weiß war mein absoluter Streetstyle-Favorit. Alle Einzelteile hätten am Bügel wahrscheinlich weniger reizvoll ausgesehen – aber die roten Lippen, die Sonnenbrille von Oliver Peoples und wahrscheinlich einfach die Aura der Dame macht sie zur Muse. – Jasmin

streetstyle2

Latzhose gone right! Erinnern die jeanslastigen Einteiler doch meist an schwangere Damen oder frischgebackene Mütter, zeigt sich hier, dass die Kombination mit Bluse, hochgekrempelten Hosenbeinen und Stilettos alles schreit – aber nicht Mutti. Alle Daumen hoch für das verspielt-elegante Outfit! – Isabella

Das Outfit war zwar gar nicht meins, aber die Frau in Rot bekommt extra Punkte für Mut und Sympathie. Mit ihr wechselte ich nämlich nach dem Foto 2-3 Wörter (mehr ist in dem Fotografen-Dschungel auch echt nicht drin) und sie bedankte sich artig für das Festhalten. Außerdem scheint sie einfach zu tragen wonach ihr ist und nicht das Pariser Chic-Diktat zu befolgen oder gar ernst zu nehmen. – Jasmin

streetstyle3

Ich bin kein Fan. Das Kleid erinnert mich zu sehr an ein modernes Glitzer-Michelin-Männchen, das versucht, eine Brücke zwischen 80′s und futuristischer Mondlandschaft zu schlagen. Aber da war der Überbrückungsweg einfach zu lang. – Isabella

Eine Erscheinung – nur nicht positiv. Leider dominiert das Kraterlandschaftskleid die Trägerin und auf den Fotos fällt einem erst auf, wie unvorteilhaft das ganze aussieht. Also ich würde mich selber nicht in einem solch vulominösem Monster vor eine Horde gieriger Fotografen wagen. Man muss allerdings neidlos gestehen, dass sie Dame “in Echt” trotzdem ein wirklicher Showstopper war. - Jasmin

 

streetstyle4

Mustermix im Doppelpack! Ich bin sowieso ein Riesenfan der Isabel Marant-Hosen auf der linken Seite, da kann man bei mir fast schon nichts mehr falsch machen. Dass die restliche Kombination aber auch noch so wunderbar funktioniert, lässt mich fast jegliche Kritik vergessen. Aber ich bin trotzdem froh, die offensichtlich schmerzenden Füße der rechten Dame nicht selbst durchstehen zu müssen. – Isabella

Vor allem im Doppelpack aufregend, ansonsten fast alltagstauglich und damit verdienen die Looks das Prädikat “echter Streetstyle”. Wirkt ungekünstelt. Daumen hoch für Authentizität. - Jasmin

IMG_7631k

Zauberhaft! Wie aus einer Modezeitschrift oder einem Lookbook entsprungen. Und genau das ist mein Hauptproblem: Mir fehlt das Persönliche. Es ist alles perfekt aufeinander abgestimmt – ob Farben oder aktuelle Trends. Ecken und Kanten sucht man vergeblich, aber vermutlich war genau das die Absicht! – Isabella

Materialmix, Mono-Look, Statement-Sonnenbrille, Statement-Kette. Statement Allover-Look. Irgendwie schön und Fashion, aber wirklich viel abschauen kann man sich da nicht. Das Make-Up der Dame war übrigens ebenso formidabel und die Haare erst. Ich merke mir: Ein roter Spitzenrock in Tellerform wär toll und ein knallroter Cashmere-Pulli sieht bestimmt mit opulenter Strasskette toll zu Boyfriend-Jeans aus. Aber alles auf einmal? Geht wohl doch nur auf der Fashion Week. – Jasmin

9 Kommentare

Du möchtest uns einen Kommentar hinterlassen? Wir freuen uns über Dein Feedback! Kommentar schreiben

  1. Tine sagt:

    Tolle Idee mit den Kommentaren. Die weisse Frau ist mein Favorit!

  2. Melly sagt:

    Tolles Outfits, am besten gefallen mir die Print-Pants!
    Melly
    http://morgane-le-fay.blogspot.de/

  3. Carola sagt:

    urban-snowwhite! wunderschön gewählt. bei dem look ganz unten von den fabulous-muses girls stimm ich Euch zu: zu glatt ist leider langweilig!
    Love //VIENNA WEDEKIND//

  4. Sehr tolle Idee! :) Mir gefällt auch die weiße Frau am besten und vor allem das was sie ausstrahlt! Der Mustermix liegt bei mir auf Platz 2, die anderen Outfits fand ich nicht so überzeugend!

    Liebste Grüße ♡

  5. dunkelgold sagt:

    also ich muss es einfach sagen: ich liebe den tellerrock! man, man, ist der schön :) und die brille liebe ich auch!
    die einzelteile finde ich hier wirklich am schönsten, jedoch ist die kombi auch nicht meins…
    nichts desto wohl einfach mein fav :)

    liebe grüße,
    dunkelgold

  6. Bodil sagt:

    The white coat is beyond gorgeous and I really love the last look, the fabric of the sweater and the skirt look great together and her sunglasses are so cool.

    LOVE BO,
    PurePreciousPerfection.com

Trackbacks for this post

  1. Lookbook: Maison Scotch – Tribal Africa | tea & twigs
  2. WIN! 2×2 Karten für die blickfang in Stuttgart! | tea & twigs
  3. Outfit: Oversized Blazer in Red! | tea & twigs

Kommentar schreiben

Dazu fällt dir noch etwas ein? Wir freuen uns über Deinen Beitrag!