Bulletjournal

#schreibmitmir Challenge: Journaling im September

Ich glaube inzwischen weiß jeder von euch, dass ich Journaling (in jeder Form) für eine verdammt gute Sache halte. Gedanken sortieren, reflektieren, kreativ sein – das Aufschreiben von Erlebnissen und Emotionen kann uns stärker und gesünder machen. Mental und körperlich! Das ist nicht nur meine persönliche Einschätzung und Erfahrung, sondern auch von verschiedenen klinischen Studien bewiesen. Deswegen möchte ich euch heute einladen, ab dem 1. September täglich mit mir ein paar Zeilen niederzuschreiben. Hier geht es nicht nur dabei, einen Monat durchzuhalten, sondern eine wertvolle Gewohnheit zu etablieren, die uns langfristig resilienter macht. Mitmachen kann jeder, der Lust hat – und ihr könnt in euer Bullet Journal schreiben oder sogar einfach „nur“ in die Notizfunktion eures Smartphones. Die Challenge soll für jeden umsetzbar sein und ihr müsst kein neues, stylisches Büchlein dafür besorgen (dürft ihr aber natürlich) – whatever floats your boat!

Am Dienstag geht es los und ich werde euch natürlich auf Instagram mitnehmen. Es wird jeden Tag einen Journaling Prompt beziehungsweise Schreibimpuls geben und ich teile Beispiele aus meinem Journal in meiner Story. Außerdem erkläre ich die jeweiligen Tagesaufgaben genauer und gebe euch Hilfestellungen zu den verschiedenen Themen. Pünktlich zum Beginn der Challenge möchte ich heute hier ein paar spannende Studien und wissenschaftliche Fakten zum Thema „Journaling“ vorstellen – das motiviert und gibt euch hoffentlich einen guten Einblick in die wissenschaftliche Komponente des Schreibens. Mehr dazu gibt es nach dem Sprung!

#schreibmitmir – Die Challenge

2020 schreit nach einem Neustart! Der September ist der neue Januar (war doch schon immer so, oder?)! Für viele geht im nächsten Monat ein neuer Lebensabschnitt los – sei es durch Schule, Studium oder einfach Eigeninitiative. Der Herbstanfang steckt für mich voller Inspiration und Motivation, und das möchte ich gerne mit euch teilen. Deswegen starte ich ab dem 1. September die #schreibmitmir Challenge, eine kollektive Reise für alle, die gerne mehr über sich selbst erfahren wollen. Das auserwählte Werkzeug für Reflexion und Selbsterkundung? Richtig, das Schreiben. tägliche Schreibimpulse sollen zum Nachdenken anregen und alles, was ihr braucht, ist ein bisschen Zeit. Die Challenge kann auf einzelnen Zetteln, in einem Notizbuch oder sogar in eurer Notizapp stattfinden. Hauptsache es funktioniert für euch und ihr könnt es gut in den eigenen Alltag integieren. Generell empfehle ich analoges Schreiben, aber das soll euch trotzdem nicht an der Teilnahme hindern.

Die Schreibimpulse – jede Woche neu

Die ersten sechs Journaling Prompts sind bereits online, die folgenden werdenimmer spätestens Montag Mittag auf Instgram veröffentlicht. So kann ich auf aktuelle Geschnisse und eure wünsche reagieren und die Prompts sind etwas ausführlicher. In der ersten Woche (ab Dienstag) interpretieren wir die folgenden Dinge:

  • 1. Was bewegt dich gerade? Forsche nach dem “Warum”.
  • 2. Schreibe einen ehrlichen Brief an deine Angst.
  • 3. Was war bisher dein größter persönlicher Erfolg?
  • 4. Was hast du im Jahr 2020 gelernt? Über dich, die Welt …
  • 5. Wofür warst du diese Woche dankbar?
  • 6. Welche Gewohnheit begleitet dich am längsten? Wie sehen deine Routinen aus? Helfen sie dir?

Diese Themen kannst du individuell erforschen und gerne mit Tagebuch-ähnlichen Elementen niederschreiben.

Die Routine – Vorbereitung ist die halbe Miete

Bevor du mit der Challenge loslegst, solltest du dir überlegen, wie du die neue Gewohnheit in deinen Tag einbaust. Hast du in den folgenden Wochen genug Zeit und wie viel Zeit kannst du dir täglich nehmen? Wann bist du ungestört?

Ich persönlich kann das Journaling am besten Abends in meinen Tagesablauf einbauen. „Den Kopf leeren“ ist der perfekte Auftakt für meine Abendroutine und ist sehr hilfreich bei Schlafproblemen. Ich habe mir in einer Jutetasche ein kleines Journaling-Kit zusammengestellt: Lieblingsstifte, mein Notizbuch und ein Duftöl. Desweiteren nehme ich mir vor, mein kleines Ritual immer gleich zu starten: Ich mache mir einen besonders leckeren Tee und mache es mir gemütlich. Ich blocke mir ca. 30 Minuten für meine Challenge, aber ich bin fest davon überzeugt, dass man auch mit weniger Zeit auskommt.

Wie die Wissenschaft zum Schreiben steht

Kann ein Tagebuch uns gesünder machen? Die Wissenschaft sagt ja! Für alle, die etwas tiefer einsteigen wollen, habe ich hier ein paar Leseempfehlungen gesammelt.

Bist du dabei? Ab dem 1. September gibt es regelmäßige Livestreams auf Instagram und so können wir gemeinsam in die Tasten hauen oder eben unser Notizbuch bearbeiten. Ich bin sehr gespannt auf unsere gemeinsame Reise!

Mein neues Buch „Jeden Tag ein bisschen glücklicher“ enthält viele Journaling-Impulse und erscheint im Oktober im Südwest Verlag (Werbung).

 

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Pure 30. August 2020 at 23:05

    Toller Blogeintrag und eine sehr schöne Initiative für den September. Ich werde gerne teilnehmen und freue mich auf Dein Buch!

  • Reply kathi 1. September 2020 at 20:06

    Ich liebe den September genauso … als Frühlings- und Herbstkind ist es für mich magisch zu spüren, wenn der Wind stärker und die Luft kühler wird. Genau dieses Gefühl hatte ich in der letzten Woche und freue mich auf die neue Gewohnheit, die ich hoffe mit dieser Challenge zu etablieren. Bei mir hat sich unglaublich viel zum positiven verändert in den letzten 2 Monaten und der September heißt durchatmen, aber auch all das verarbeiten und reflektieren, sacken lassen.
    Deine Fotos inspirieren mich sehr dazu, mir es beim Schreiben schön gemütlich zu machen. Entschleunigung und bewusst wahrnehmen, was aus der Stille heraus entsteht. Danke 🙂

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    trabzon escortyalova escortedirne escortmanisa escortgörükle escort