Allgemein

Retro-Blogging: Mein erstes Bloggerjahr!

Vielen Dank für eure rege Teilnahme an unserer Blog-Parade, ihr könnt noch den ganzen Abend teilnehmen und wir stellen morgen einen zweiten Sammelpost mit euren tollen Beiträgen zusammen. Ich blogge seit 2006, leider habe ich meine ersten Bloggermonate offline genommen, als der Blog das erste Mal umgezogen ist. Als mein Laptop an einem durchgebrannten Motherboard qualvoll verendete, ging auch mein Back-Up in den Winterschlaf. Ich habe euch aber nun meine ersten Blogger-Outfits 2006-2007 in eine Galerie gepackt.

Mein erster Look hat sich aber so in mein Hirn gemeiselt, ich könnte ihn euch eigentlich aufmalen. Ich trug: Metallics Shirt über Ringelshirt in Grau und Weiß, Tally Weijl Röhrenjeans (Ups) und Rosa Schal (?) + Reiterstiefel. Außerdem poste ich vor meiner weißen E-Gitarre.

Den Look der kurz danach kam sehr ihr ja bereits im Teaser. Das Shirt trage ich übrigens immer noch, zuletzt sogar in diesem Post.

Eine komplette Galerie gibt es nach dem Cut!

Wie ihr seht, hatte ich hier schon den Fashion Squad-mäßigen Walk über die Straße drauf 😉

Ansonsten muss ich sagen, dass eure bisherigen Einsendungen DEUTLICH besser abschneiden, als meine ersten Blogger-Erfahrungen.

Die Bilder könnt ihr auch in einer größeren Auflösung anschauen, in die Übersicht kommt ihr über den „Zurück“-Button im Browser.

Dinge die für mich gar nicht mehr gehen: Jeans Minis, Plastikreiterstiefel, Outfit-Bilder mit Chaos im Hintergrund…

Ein Hoch auf die Emo-Perspektive. Die benutzen wir für TEA&TWIGS nur noch, wenn wir Bilder im debrsten Stuttergarterstraße-Stil machen wollen 😉
In diesem Sinne – Happy Blogging!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

24 Comments

  • Reply Flora 20. August 2012 at 18:43

    Das hat wirklich Spaß gemacht die alten Bilder von dir anzusehen. Man kann darauf super erkenne, wie sich dein Stil verändert hat, wie du verschiedene Sachen ausprobiert hast und immer viel Spaß bei all dem hattest. Fabelhaft!

  • Reply Samira 20. August 2012 at 18:48

    Wenn ich die Fotos so sehe muss ich dir ehrlich gestehen das dein Klamotten Stil sich auf jeden Fall zum positiven entwickelt hat! 🙂

  • Reply Lisa 20. August 2012 at 19:11

    Wow, ich bin gerade etwas überrascht davon, wie lange ich deinen Blog tatsächlich schon lese 😉 Die Zeit vergeht wirklich wie im Flug… aber Jimmy war und ist immer noch das schönste Fotoaccessoire!

  • Reply Ohohmydear 20. August 2012 at 19:13

    Das ist echt so eine tolle Idee mit dem Retro-Bloggen. Schade dass mein Blog erst ein par Wochen alt ist sonst wäre ich auch stilvoll dabei gewesen 🙂

    lg Klaudia

    http://ohohmydear.blogspot.com/

  • Reply Vanessa 20. August 2012 at 19:15

    Herrlich! Manches ist unbestrittenermaßen scheußlich, anderes finde ich ganz tragbar. Interessant zu sehen wie sich dein Stil verändert hat. Da besteht ja noch Hoffnung für mich 😉
    Als ich dich einmal in Stuttgart gesehen habe, hab ich mich in Grund und Boden geschämt für meine eigene Normalo-Jeans und meine gammeligen Schuhe. Auch wenn mir nicht alles gefällt, was du hier zeigst, hast du damals auf mich wahnsinnig toll und elegant gewirkt. Umso interessanter finde ich die Entwicklung die man auf den alten Bildern sieht.

    Liebe Grüße
    Vanessa

    • Reply Jasmin 20. August 2012 at 20:27

      haha danke 🙂 Was hatte ich denn da an? Und Mode ist ja sehr subjektiv, ich finde es völlig okay wenn nicht jedem alles gefällt, was ich trage!
      LG!

      • Reply Vanessa 21. August 2012 at 21:48

        gerne 🙂 ich weiß es nicht mehr genau was du anhattest, das war im winter, vermutlich hat man von dem eigentlichen oufit nicht viel gesehen 😉 das war im dm, der neben feinkost böhm(?), das weiß ich noch. im nachhinein denke ich, ich habe mich damals so gefühlt weil ich einfach meinen stil noch nicht gefunden habe (und das mit 24..) und ich einfach morgens so oft nach irgendwas greife, was grade da ist und das später bereue. naja das wird schon noch…hoffentlich 😉
        liebe grüße

  • Reply Stefan 20. August 2012 at 19:15

    Ich finde deinen heutigen Style richtig schick und schaue mir deine Beiträge immer sehr gern an.
    Übrigens fänd ich es cool, wenn ihr soetwas in der Art noch mehr einbindet, das bringt richtig Spaß, so einen Einblick in die „Geschichte“ von euch und den anderen Bloggern zu nehmen.

    Liebe Grüße
    Stefan aka SpeedTutorial

  • Reply Ina 20. August 2012 at 19:35

    Der Wahnsinn, wie du dich veränderst hast!
    Mein Liebling ist ja die Ghetto-HelloKitty-Pose!

  • Reply Sophie 20. August 2012 at 20:34

    Es ist einfach interessant, wie sich Stil in Bezug auf verschiedene Dinge, wie eben Kleidung, Accesoires oder auch Fotos entwickeln kann. Besonders gefallen mir die Bilder mit Jimmy. Immer wieder ein Highlight! 😉
    Eine wunderbare Idee, das Retro-Blogging! 🙂

  • Reply steph 20. August 2012 at 21:08

    saucoole idee, das retrobloggen.
    aber was ist denn die emo-pose??

    • Reply Jasmin 20. August 2012 at 21:11

      Wenn man sich ganz weit von oben fotografiert… 😉

  • Reply jasmin 20. August 2012 at 21:11

    das 3. und das 7. bild sind cool. jeansröcke sieht man aber immernoch, sehr hartnäckig.
    das war eine super idee mir dem retro blogging

    http://rockinglace.blogspot.de/

  • Reply Julia 20. August 2012 at 22:27

    Mein „Favorit“ ist, glaube ich, das Bild ganz links in der vierten Reihe von oben. Zwar würde ich das mittlerweile auch nicht mehr so anziehen, aber noch am ehesten 😀

    Echt schöner Post, gerade dass du mehr Bilder mit reingebracht hast find ich gut:) teilweise auch sehr amüsant, aber da sieht man mal dass alle irgendwann angefangen haben, genau wie bei dem ersten Sammelpost 😉

    Liebe Grüße!

  • Reply Jana 20. August 2012 at 22:36

    Einfach nur sau lustig! Das ist echt mal eine gute Idee – nicht immer diese 0-8-15 Blogparaden!!!
    Liebe Grüße, Jana

  • Reply Tasha 20. August 2012 at 22:55

    Hallo liebe Jasmin, ich (Fashionvictim aus Stuttgart) verfolge nun auch schon seit Jahren deinen (jetzt euren) Blog!
    Ich habe damals einen Bericht über deinen London-Aufenhalt gelesen und war total beeindruckt!
    Dieses Jahr ist es so weit: Ich gehe nach London! Und ich würde unglaublich gerne deine Geheimtipps nochmal lesen, ich finde sie aber nicht :((
    Kannst du sie mir nochmal verraten?!?! Per Mail wäre seeeehr cool!!! 🙂 Ich freue mich schon auf deine Antwort 🙂

  • Reply moni 20. August 2012 at 23:11

    Extremst mutig aber auch sehr witzig! Am Besten gefällt mir das Foto wo du die kurze Hose anhast und die braune Tasche in der Hand so ‚tralali-tralala‘ hälst, haha.. Und was die Idee betrifft kann ich mich dem Rest der Leser nur anschließen: sehr interessant, endlich mal wieder was anderes! 🙂

  • Reply Sophia 21. August 2012 at 10:04

    Ich kleide mich ungefähr genau so (wie du früher), und finde es inzwischen soooo langweillig! Hab aber keinen blassen Dunst, wie ich mich (für mich) interessanter anziehen könnte/soll. Es wird immer einfach eine Hose, ein Shirt, eine Jacke und ein paar bequeme Schuhe…..laaaaangweillig!!!!
    Dein Stil ist inzwischen so viel schöner und intressanter geworden! Wie hast du das gemacht? ^^ Brauche dringenst Hilfe!

  • Reply Nina 21. August 2012 at 11:32

    Witzig, an manche Outfits von damals erinnere ich mich noch gut – ich weiß noch, dass ich deine Frisur auf dem Brunnen-Foto so schön fand, und dass du das Kleid am Bach sehr gerne getragen hast, oder?

  • Reply marta 22. August 2012 at 11:52

    An die meisten Bilder kann ich mich noch erinnern 🙂 So ein richtiges „OMG wie kann man nur so aus dem Haus gehen“-Outfit ist nicht dabei, aber man merkt schon deutlich eine Veränderung deines Stils.. ins Positive natürlich!

  • Reply Johanna 22. August 2012 at 13:55

    Ich bin ein großer Fan vom Hello Kitty-Ensemble 😀 Aber mal ehrlich ist cool zu sehen wie du angefangen hast.

  • Reply Juliane 23. August 2012 at 16:40

    Karosachen, seltsam gebleichte Jeans, Buttons und Emopose, Polyester-Stoffhosen mit Bügelfalte und überlange Spaghetti-Schals 😀 Es ist so schön zu sehen, dass nicht nur ich so rumgelaufen bin, sondern dass wir wohl (fast) alle durch eine Phase der modischen Irrungen und Wirrungen mussten. Ich bin gespannt, was wir in zehn Jahren über unsere heutigen Outfits denken 🙂 Sehr schöne Idee!

  • Reply Eudaemonia 26. August 2012 at 21:00

    Wow ich kannte tatsächlich alle Fotos, so lange lese ich schon deinen Blog. Btw. deine blonden Haare fand ich immer ganz toll. Vielleicht gehst du ja irgendwann wieder zurück zu dieser Haarfarbe :).

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    trabzon escortyalova escortedirne escortmanisa escortgörükle escort