Badezimmer, Favorit, Haar-Tutorial, New in

Pflege: Haarige Angelegenheiten

Wir hatten es ja erst kürzlich von haarigen Angelegenheiten und unserem Ombrè- bzw. Pastellpink-Selbstversuch.
An der Farbe meiner Haare hat sich bis heute nichts geändert, da ich den sogenannten „Pastell-Tönungsconditioner“ seither nicht mehr angewendet habe. Das könnte daran liegen, dass die Distanz zwischen mir und dem angebrochenen Produkt ca. 600km beträgt, oder an der Tatsache, dass die Motivation nach Fail Nr. 1 nicht mehr besonders groß ist.


Dennoch haben im Zuge dessen viele nachgefragt, wie ich meine Haare pflege bzw. auf diese Länge züchten konnte. Meine Antwort ist vermutlich unbefriedigend, denn ich habe glücklicherweise ziemlich dankbares Haar. Der Schopf war bereits schwarz, rot, blau und pink – ohne jemals radikale Schereneinsätze dank Totalzerstörung hervorrufen zu müssen.

Ein wichtiger Tipp könnte sein, dass ich sie nur 2x in der Woche wasche. Dabei shampooniere ich den Ansatz ebenso 2x ein und gebe die Kur bzw. Spülung mit einem dritten „Wasser, marsch!“ in die Längen. Das strapaziert die Haare auf lange Dauer wesentlich weniger als der tägliche Waschgang.

Seit kurzer Zeit verwende ich die komplette „Oil Repair“-Serie von Balea (DM) und bin sehr zufrieden damit. Vor allem das Haaröl kann fast schon mit dem Luxusprodukt „Moroccanoil“ mithalten und wird (wie auch die teure Schwester) in das handtuchtrockene Haar geknetet.

Im Sommer verzichte ich meist komplett auf den Föhn, aber am verrufenen „Kämmen, während die Haare noch nass sind“ komme ich nicht vorbei. Hierbei empfehle ich den Tangle Teezer – eine echte Wunderwaffe im Kampf gegen unfreiwillige Dreadlocks und Vogelnester.

Ich hoffe, das hat euch ein wenig geholfen! Den ultimativen „Geheimtipp“ habe ich leider nicht in petto. Falls ihr einen habt: immer her damit in der Kommentarbox!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

30 Comments

  • Reply Ina 5. Oktober 2012 at 16:21

    Oh die Serie kannte ich noch gar nicht, danke für den Tipp!

  • Reply Talisa 5. Oktober 2012 at 16:44

    Ich finde die Oil Repair Serie auch echt genial ,besonders das Öl finde ich unglaublich gut und benutze ich nach jedem Waschen.Ich habe auch recht dickes langes Haar und da ist diese Serie von Balea perfekt 🙂

  • Reply Fiona 5. Oktober 2012 at 17:03

    Wie schaffst Du es, Dir nur 2x die Woche die Haare zu waschen? Ich habe im Gegensatz zu Dir extrem kurzes Haar und muss da leider täglich ran. Aber auch früher als ich langes Haar hatte, habe ich es mir jeden 2. Tag gewaschen…Hm.. :o/

  • Reply Denise 5. Oktober 2012 at 17:11

    Ich würde mir auch liebend gern seltener die Haare waschen. Allerdings mache ich sehr viel Sport und möchte nach dem Schwitzen gerne die Haare waschen. Wie regelst du das nach dem Sport?

    • Reply Isabella 5. Oktober 2012 at 18:27

      ich… mache… SELTEN sport! 😀

  • Reply Jasmin 5. Oktober 2012 at 17:40

    ich benutze seit ein paar Tagen auch die Oil repair serie, bin zufrieden.

    ich denke auch das so tolle Haare nicht nur mit Pflege sondern auch viel mit den Genen zu tun hat. Leider. Ich schaffe es auch nicht meine Haare auf so eine tolle Länge zu züchten!

    http://rockinglace.blogspot.de/

  • Reply Sabrina 5. Oktober 2012 at 17:56

    Ich wasche meine Haare auch nur nur noch 2-3 mal die Woche,das macht wirklich einen Unterschied.

  • Reply Isabel 5. Oktober 2012 at 18:05

    Ich muss meine Haare auch mindestens jeden zweiten Tag waschen, weil ich ziemlich feines (um nicht zu sagen saumässig dünnes!) Haar hab und die dann direkt fettig aussehen… Aber ich hätt sie auch gern soooo lang!

  • Reply marta 5. Oktober 2012 at 18:15

    Um deine Haare beneide ich dich ungelogen in jedem einzelnen Post aufs Neue. Aber leider ist es wirklich so, dass man entweder gute oder eben nicht so gute Haare hat.. darüber hinaus kann man zwar aus dem was man hat das Beste herausholen, aber irgendwann stößt man an eine Grenze.
    Mein Stroh ist inzwischen immerhin schulterlang und nicht mehr ganz so erbärmlich dünn und kaputt, bin da schon sehr dankbar. Mir hat es extrem geholfen, nicht mehr zu färben, die Wäsche auf einmal wöchentlich zu reduzieren und die Spitzen gar nicht einzushampoonieren und achja, nur noch Bürsten mit Naturhaar.
    Einen Geheimtipp hab ich noch: Die Haarkuren von Aldi-Süd für unglaubliche 89 cent- von Balea bis Paul Mitchell & Co habe ich alles schon mal ausprobiert und das sind wirklich die besten!

  • Reply Sabina 5. Oktober 2012 at 19:50

    Ich benutze gerne die Aussie- oder Guhlprodukte und wasche mein Haar auch nur noch 2-3 Mal die Woche.
    Ich merke nun auch deutlich den Unterschied. Ich habe feines, glattes Haar (d.h. ich muss nicht Föhnen oder Glätten um es zu bändigen, zum Glück) und durch das Waschen wurde es oft trocken und als ich meine Haare noch täglich wusch, sahen sie am nächsten Tag meist aus, als hätte ich sie mindestens 3 Tage nicht gewaschen.
    Jetzt ist das deutlich besser und sie wachsen nun auch viel besser, ca. 15 cm, dann habe ich deine und Jasmins Länge 😀

    Empfehlen kann ich noch Biotintabletten, Hefetabletten oder Kieselerde zum Einnehmen.

  • Reply Mina 5. Oktober 2012 at 21:42

    Deine Haare sind so wunderschön! Nicht nur deine Haare, ich finde dich allgemein super super hübsch!! Und ich liebe deinen Schreibstil! 🙂
    Mina

  • Reply Wanza 5. Oktober 2012 at 22:44

    Ich hatte auch mal so langes Haar, doch das habe ich dann radikal kürzen lassen zu einem Bob 😀 Mittlerweile lasse ich sie wieder wachsen.
    Leider habe ich sehr dünne Haare, weshalb sie nach einem Tag schon total hängen… Hat jemand einen Tipp für mich, was da hilft?
    Die Baleareihe kannte ich aich noch nicht, werde sie mir mal beim nächsten dm-Besuch ansehen 🙂

  • Reply Jen 5. Oktober 2012 at 23:18

    Das Shampoo kannte ich auch noch gar nicht. Danke für den Tipp! 🙂
    Ich beneide alle Menschen, die es schaffen sich nur 2 Mal in der Woche die Haare zu waschen. Meine Haare sehen wenige Stunden nach dem Waschen schon wieder mega klatschig aus. :-/

  • Reply Ann 6. Oktober 2012 at 16:28

    Um deine Haare kann man dich wirklich nur beneiden. Mich würde mal interessieren wie oft du im Jahr so zum Friseur gehst bzw. gegangen bist um die Haare auf diese Länge zu bekommen? 🙂

  • Reply Ann 6. Oktober 2012 at 16:28

    Um deine Haare kann man dich wirklich nur beneiden. Mich würde mal interessieren wie oft du im Jahr so zum Friseur gehst bzw. gegangen bist um die Haare auf diese Länge zu bekommen? 🙂

  • Reply Sarah 6. Oktober 2012 at 17:39

    Ich hab gerade deinen Blog gefunden, gefällt mir! 😉
    Ich hätt gern so lange Haare wie du, ich werd mal deine Tipps befolgen 🙂
    Außerdem hab ich auch dein Video vom Haare färben angeschaut, ich hab das auch mal gemacht aber ich hab richtiges Blond genommen, wo auch so eine Art Bleichmittel drinnen war, und es hat auch nicht so gegriffen wie erhofft..

    http://sarah-mrsnobody.blogspot.co.at/

  • Reply Tanja 6. Oktober 2012 at 18:44

    Ich liebe die Spülung aus der Serie

  • Reply Ohohmydear 7. Oktober 2012 at 09:56

    Ich finde leider den Geruch von dem Öl super ekelhaft, aber es hat eine gute Wirkung! Ich hoffe meine Haare werden auch mal so lang wie deine 🙂

    lg Klaudia
    http://ohohmydear.blogspot.com/

  • Reply lari 7. Oktober 2012 at 12:25

    oh, ohmydear, kannst du den geruch näher beschreiben?
    ich war nun fast überzeugt, es zu kaufen, weil ich schon immer mal haaröl ausprobieren wollte aber mir das besagte andere öl zu teuer ist. aber bin geruchsempfindlich :/
    ich habe auch sehr langes, blondes haar, aber etwas feiner und leider sieht es schon nach 2 tagen nicht mehr toll aus :(. fettiger ansatz etc. 1x die woche waschen wäre absolut unmöglich.

  • Reply alice 7. Oktober 2012 at 13:56

    Hast du eher dicke oder dünne Haare?

  • Reply Maggy 7. Oktober 2012 at 18:42

    Hab mir das Öl aufgrund dieses Posts gekauft und ich lieeeebe den Geruch von dem Öl, riecht nach Schokolade und Vanille, also schon recht schwer..aber nach dem Auftragen rieche ich es kaum noch.

    Schade, dass darin Silikone sind, ich werde es aber dennoch weiter benutzen, weil es wirklich einen tollen Effekt hat – grade ich hab sehr feines Haar, das sehr schnell verknotete und splisst!!! Danke für den tollen Tipp!

    • Reply Isabella 7. Oktober 2012 at 19:25

      gerne! und komplett ohne silikone komme ich leider nicht aus :/

  • Reply Janna 7. Oktober 2012 at 22:18

    Oh cool, ich sehe gerade in den Kommentaren, dass das Haaröl anscheinend auch was für feinere Haare ist, toll. Meine sind inzwischen auch fast taillenlang (die knapp 5cm, die mir noch fehlen, krieg ich hoffentlich auch noch hin) und Shampoo und Spülung der Serie nutze ich bereits. Von daher: Vielen Dank an dich Isabella, als Postschreiberin, und an Maggy als „Testperson“ für feine Haare (es schreibt eine Leidensgenossin, deren Haare auch gerne verknoten) für diese Info!
    Den Tangle Teezer muss ich mir dann wohl auch noch anschauen…gerade Verschlüsse von Halsketten züchten Dreadlocks im Nackenbereich bei mir regelrecht heran :-/

  • Reply Janina 8. Oktober 2012 at 00:01

    Das Öl ist ein klasse Tipp! Muss ich unbedingt ausprobieren! Könnt ihr vllt mal einen Post über euer Kamera-Equipment machen? Das fände ich super interessant.

    Liebe Grüße

  • Reply Mandy 8. Oktober 2012 at 16:49

    Ich schaff es auch manchmal nur einmal die Woche Haare zuwaschen.Seit ich wieder zurück auf der blonden Seite der Macht bin,muss ich sowieso sehr aufpassen.Für mich sind Haaröle das absolute Non plus ultra.Ich knete es jeden Abend in die Spitzen.So konnte ich meine Haare behalten.Aber so wunderschöne,lange Haare wie du hätte ich auch sehr gerne.

  • Reply Kathrin 9. Oktober 2012 at 09:53

    Ich benutze jetzt seit einigen Tagen die Neem-Oil Kur von Dr.Hauschka und ebenso eine Spülung von Hauschka, dazu ein Shampoo von Garnier Natural Beauty. Ich muss sagen: Schon nach zweimaliger Anwendung habe ich einen Unterschied gesehen und meine Haare glänzen mehr und fühlen sich weicher an! Die Produkte sind zwar teuer, jedoch sehr ergiebig. Der Geruch ist gewöhnungsbedürftig, jedoch nicht schlimm, habe sogar schon Komplimente für den Geruch bekommen.
    Meine Haare sind übrigens bauchnabellang, also fast wie die von Isabella und Jasmin 😉

  • Reply Anna 30. Oktober 2012 at 20:21

    im video benutzt du doche diese satin hair ionen bürste von braun, oder? sieht jedenfallls so aus 😉 kannst du bei der irgendeinen tatsächlichen nutzen feststellen? und würdest du sie empfehlen?

    lg 🙂

  • Reply New in: Haarpflege-Routine mit der Kiehl’s Damage Repairing & Rehydrating-Linie | tea & twigs 8. Oktober 2014 at 10:44

    […] weil viele Produkte zwar gut waren, aber ich doch immer wieder zu meiner unspektakulären, alten Routine zurückgefunden […]

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.