Kleiderstange

Bereit für: Pastell-Superpower!

Einen bestimmten Duft in der Nase haben, während man eine Farbe sieht? Funktioniert bei Pastell und mir jedes Mal! Ein bisschen pudrig, ein bisschen blumig, ein bisschen holzig, aber vor allem leicht und neuerdings auch ziemlich stark! Denn wenn etwas Superpower hat, dann das mädchenhafte Pastell und seine ironische Uminterpretation.

Wer hat eigentlich festgelegt, dass Pastelltöne vor allem stereotyp und wahlweise an kleine Kinder, Mädchenmädchen und Feen verteilt werden sollten? Natürlich ist das Quatsch und trotzdem habe ich genau diese Bilder im Kopf, sobald ich an die helle, pudrige Farbwelt denke. Warum rieche ich also keinen Benzinkanister und denke nicht direkt an dicke Dinos, sobald das Wort „Pastell“ fällt? Es mag sein, dass das auch gut so ist, aber um dieser Tatsache zumindest ein wenig entgegenzuwirken, steht nun die Pastell-Superpower ganz oben auf meiner Frühlingswunschliste. Und das ganz im Sinne typisch mädchenmädchenhafter Dinge wie: Pullover, Nagellack, Ketten, Broschen, Handcreme und Bürsten.

I’m SO looking forward to spring and everything that comes along with it. In 2015 I highly believe in the power of pastel colors at that time of the year, so here are a few of my favorites!

ppower

1. „I am good at not giving a shit, I am good at making a mess, I am good at not texting back, I am good at overcommitting, I am good at being too serious, I am good at getting involved, I am good at spilling drinks, I am good at buying nailpolish, I am good at missing the train“ – es gibt vermutlich keinen Pullover, den ich mehr unterschreiben würde (und außerdem bin ich knallverliebt in Malaika Raiss!)

2. Kai Pflaume würde an dieser Stelle einen gewitzten Übergang vom vorherigen Zitat zu diesem Wandbild hinmoderieren. Ich bleibe bei „It’s OK“. Eine kurze Aussage, die man sich gerne mal hinter die Ohren schreiben, oder an die Wand hängen sollte.

3. Hier haben wir ihn, den Dino! Zwar nicht dick und groß, aber der großartigste Halsschmuck, der mir in letzter Zeit begegnet ist. RAAAWWWRRRRR.

4. Konfetti, Konfetti, Konfetti überall! Und demnach gerne auch auf den Nägeln. Danke für die kleine Pastellparty, Dior!

5. Traurigkeit zum Anstecken. Tschüss, ihr gebrochenen Herzen! Diese Brosche hält alles zusammen.

6. Neben dem Tangle Teezer dürfte dieses Modell von June Ainscough in Sachen Hypehaarbürsten ganz vorne mitspielen. Über die entwirrende Wirkung liegen mir keine Studien vor, aber verwirrend schön ist sie allemal.

7. Liebe! Große Liebe and diese Handcreme von Aesop! Im Moment bin ich noch kräftig damit beschäftigt, die grüne Vetiver-Version zu leeren. Danach darf gerne die Mandarine ran!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply Luise 21. Januar 2015 at 10:03

    Den Pullover finde ich auch super schön und ist ein Statement für sich.

    Liebste Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  • Reply Lara 21. Januar 2015 at 20:18

    Das mit dem Duft stimmt total! Ist mir vorher gar nicht so aufgefallen 😀 Toller post!
    Liebe Grüße
    Lara von http://www.lara-loves.com

  • Reply Bea 21. Januar 2015 at 21:28

    Ganz toller Post und der Pulli ist mega schön. Ich liebe eure Texte.

    Liebst, Bea http://mopsmeetsbeauty.blogspot.de/

  • Reply Julia 22. Januar 2015 at 19:05

    Jaaa, das mit den Düften geht mir genauso! Tolle Teile, den Pullover finde ich besonders klasse! http://cosmicconfession.blogspot.de/

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.