Badezimmer, Werbung / Anzeige

Traditionelle Chinesische Medizin & Naturkosmetik

In den letzten zwei Monaten habe ich mich mit einem für mich neuen Thema beschäftigt: Traditionelle Chinesische Medizin – auch TCM genannt. Das Prinzip durfte ich mit wahren Experten bei einem Event mit Master Lin ergründen und konnte so auch gleich meinen eigenen TCM-Typen kennenlernen. Im heutigen Post erzähle ich euch etwas über die Grunddefinition Traditioneller Chinesischer Medizin, was das Ganze mit Naturkosmetik zu tun hat und teile meine ersten Erfahrungen zu den Produkten von Master Lin mit euch. Das österreichische Unternehmen feiert seinen frischen Onlineshop mit einem tollen Gutscheincode und einem exklusiven Goodie für euch – mehr dazu später!

Falls ihr auch schon immer mal wissen wolltet, welcher TCM-Typ ihr seid, kann ich euch hoffentlich weiterhelfen. Die große Übersicht findet ihr weiter unten in diesem Posting. Das Tolle daran: Dieses Wissen ist natürlich nicht nur im Bereich der Hautpflege nützlich, sondern ist auf alle anderen erdenklichen Lebensbereiche anwendbar. So könnt ihr eure Umgebung in eine Wohlfühloase umwandeln, eure Ernährung optimieren, die richtige Sportart für euch finden und vieles mehr. 

Continue Reading

Bulletjournal

Bullet Journal Setup April: Rupi Kaur Inspired

Happy first of April, everybody! How are you guys today? I was really excited to set up my journal for this month, because inspiration struck me when I opened a recent book order. I bought two book of the lovely Rupi Kaur (after already reading so many of her poems on the interwebs) and decided to do a little, colourful tribute. I included many pictures and also my exact inspiration and mantra for this month – all after the jump. Enjoy!

Ich wünsche euch einen wundervollen ersten April! Wie geht es euch heute? Ich war freudig aufgeregt, mein Bullet Journal für diesen Monat vorzubereiten, denn die Inspiration schlug ein paar Tage zuvor wie ein Blitz bei mir ein, als ich eine Büchersendung öffnete. Ich kaufte zwei Bücher der tollen Rupi Kaur (nachdem ich schon so viele ihrer Gedichte im WWW gelesen hatte) und entschied mich für ein kleines, farbenfrohes Tribut. Ich habe außerdem viele Bilder und auch meine genaue Inspiration in diesen Post gepackt und bin ganz gespannt, wie ihr es findet. Viel Spaß!

Continue Reading

Werbung / Anzeige

Hörgenuss: Rendezvous mit Harry (+ #SelfcareHacks)

40 % Ravenclaw und 30 % Gryffindor. Das bin ich. Oder formulieren wir es einfacher (und für alle verständlich, die noch keinen Häusertest gemacht haben): 100 % Harry-Potter-Fan. Ich bin mit der magischen Geschichte rund um den britischen Zauberlehrling groß geworden und vor allem die Hörspiele begleiten mich auch viele Jahre später als Erwachsene und geben mir immer wieder ein gutes Gefühl.

Hörspiele sind für mich ein wichtiges Werkzeug im Alltag und lassen mich entspannen, stressigen Situationen entfliehen oder stillen meine Lesegier, wenn ich keine Zeit habe ein Buch in die Hand zu nehmen. Seit mehr als 6 Jahren besitze ich ein Audible Abo und meine ersten Credits habe ich in die Harry-Potter-Werke investiert. Als ich damals auf „Herunterladen“ klickte, hätte ich wohl niemals geglaubt, dass ich einmal gemeinsam mit Audible ein exklusives Harry Potter Event besuchen darf (um das dann auch noch „Arbeit“ zu nennen). In London wurde kürzlich das neue Hörspiel „Quidditch through the Ages“ (gesprochen von Andrew Lincoln) präsentiert und ich nehme euch heute einfach mit auf den roten Teppich! Was ich auf dem Event erlebt habe, ein paar spannende Fakten zu den unterschiedlichen Harry-Potter-Werken auf Audible (es gibt dort so viel mehr zu entdecken, als „nur“ die sieben Bücher) und ein paar Ideen für eure „Selfcare“ Routine gibt es nach dem Sprung.

Continue Reading

Bulletjournal, DIY

Clean up your handwriting & brush lettering freebie (download)

Manual writing is back in fashion – at least I have the feeling that the simple act of writing with pen and paper is practised more and more these days. About 3 years ago I started to write more besides doing it digitally with my laptop and it has always been a valuable tool for me. In this post, I’ll give you some tips for a nicer, or rather, „clean“ handwriting, and I’ll also share some brush lettering tips with you. As a small extra, I also included a free exercise sheet for you to download and print – enjoy!

Manuelles Schreiben ist wieder in Mode – zumindest habe ich das Gefühl, dass das Schreiben mit Stift und Papier abseits von digitalen Möglichkeiten wieder vermehrt praktiziert wird. Ich selbst vor ca. 3 Jahren wieder angefangen, „richtig“ zu schreiben und es war schon immer ein wertvolles Werkzeug für mich. In diesem Post gebe ich euch ein paar Tipps für eine schönere oder vielmehr saubere Handschrift und außerdem teile ich ein paar Brushlettering Basics mit euch. Als kleines Extra gibt es auch ein kostenloses Übungsblatt zum Runterladen und Ausdrucken.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea #9 – reunion!

Reunion time! Isabella was visiting me and I was also preparing for my book launch – a rather exciting week filled with a lot of new experiences and touristy places and sights. Read all about my week below and let me know what you got up to over the last couple of days.

I also went to the private dinner with the most wonderful ladies and the international team of pixi to celebrate the launch of the new pixi pretties collection. Thanks for having me and the venue was breathtaking (and so was dinner).

Endlich: Zeit für eine Reunion! Isabella besuchte mich und ich bereitete mich auch auf den Launch meines Buches vor – eine ziemlich aufregende Woche voller neuer Erfahrungen und Sightseeing. Lest alles über meine Woche und lasst mich wissen, was ihr in den letzten Tagen unternommen habt. Natürlich möchte ich mich an dieser Stelle auch schon einmal bei euch für euer tolles Feedback zu meinem Buch bedanken – ihr seid die Besten!

Außerdem war ich zum Dinner mit dem pixi-Team und anderen Influencern in einer wundervollen Location eingeladen – die Produkte teste ich gerade ganz fleißig und mehr dazu hier in Kürze.

Continue Reading

Werbung / Anzeige

Health Update & my Goals

Many of you asked me about my workout habits and how my new years goals are doing. In my bullet journal postings I talk a lot about my goal setting process and how I manipulate my daily routine to fit in as many healthy habits as possible. I had indeed big dreams for 2018 and decided that this year should be my healthiest year so far. But guess what – everything changed when I struggled with an inflamed muscle, that I tried to soothe since November 2017. How long can something like this drag on? Long story short: After hours of physiotherapy, strechting & osteopathy and taking it really slow (like really s-l-o-w) for the last couple of months I finally got the official „go“ to hit the gym (and the streets) again. You guys know how much I love working out outside. I got my first workout plan from my trainer and I was so happy to see that my first task was a short run.

We had a little heart to heart and he told me to upgrade my gear – especially my running shoes – to give me more support and protection. Read all about my new goal and what I picked for the occasion after the jump!

Continue Reading

Bulletjournal, Eigenwerbung

BULLET JOURNAL Setup March 2018

The month of March is very special to me and I was waiting for the date to show up on my calendar since … April 2017? The 5th of March (originally the 12th of the month) was the release date for my book and it seemed so far away – and at the same time, it approached really damn fast. I wanted to do something special for my bullet journal as well and decided to do an inspired layout by my cover illustration. If you liked the look of my book and the photo on the front cover this video is for you and you can see how I achieved this colourful floral pattern. I also included detail shots of my month at a glance, my weekly spread, my sleep log as well as my habit tracker in this post – and a German and English version of my video, of course.

Happy journaling and let me know what you think!

Der Monat März ist für mich etwas Besonderes und ich habe lange auf den 1. gewartet. Genau genommen seit April 2017 . den seitdem weiß ich, dass das mein „Buchmonat“ wird. Das kam mir unheimlich weit weg vor und zugleich verging die Zeit sehr, sehr schnell. Ich wollte natürlich auch etwas Besonderes für mein Bullet Journal in diesem Monat machen und entschied mich für ein Blumenmuster inspiriert von meiner Cover-Illustration. Wenn dir das Aussehen meines Buches und das Foto auf der Titelseite gefallen hat, dann ist dieses Video und der dazugehörige Post für dich und du kannst sehen, wie ich dieses farbenfrohe Muster gemalt habe. Nachmachen ist ausdrücklich erwünscht und passt auch in den April oder Mai. In diesem Beitrag habe ich auch Detailaufnahmen von meiner Monatsübersicht eingebunden, mein Weekly Spread, mein Sleep Log sowie meinen Habit Tracker – und natürlich eine deutsche und englische Version meines How-to Videos.

Happy Journaling und lasst mich wissen, wir ihr das Setup findet! Mehr Informationen zu meinem Buch findet ihr hier.

Continue Reading

Bulletjournal, Eigenwerbung

Mein Buch ist da: „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“

Ich kann es gar nicht glauben: Heute ist der 5. März – der Tag, an dem mein Buch „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ offiziell veröffentlicht wird. Es kommt mir irgendwie vor wie gestern, als wir die ersten Details für dieses Projekt besprochen haben und es sich vor allem in den Anfängen sehr abstrakt und unwirklich angefühlt hat, weil so (!) weit weg. Die Zeit verging unheimlich schnell, war sehr intensiv und noch aufregender ist diese Phase nun für mich: Was sagt ihr, wenn ihr mein Werk in den Händen haltet? Kann ich meine große Leidenschaft, die mein Leben so positiv verändert hat, an euch weitergeben und hat es eine ähnliche Wirkung auf euch?

In diesem Post möchte ich mit euch teilen, wie ich dazu gekommen bin dieses Buch zu schreiben (wohl die Frage, die ihr mir am meisten stellt), wo ihr es überall kaufen könnt und warum mir das Thema so sehr am Herzen liegt.

All das gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #8 Snow days

The weather was insane for the last couple of weeks. We almost had 15 degrees and I started dressing for spring, planted some flowers and then the snow invasion hit me completely by surprise. All brits were quite stunned by those unusual amounts of snow and the whole system broke down. I spent a lot of time indoors reading and I am sharing a current book favourite in today’s post – you guys need to check it out, it’s so good I devoured it in 2-3 sittings. More details right after the jump!

Das Wetter war in den letzten paar Wochen ziemlich verrückt hier. Wir hatten fast 15 Grad und ich fing an, mich für den Frühling anzuziehen, pflanzte ein paar Blumen in meine Blumenkästen und dann traf mich die Schneeinvasion völlig überraschend (und meine armen Blumen). Alle Briten waren mit dieser ungewöhnlichen Schneemenge ziemlich überfordert und das gesamte System brach zusammen.Es gab so viele Rohrbrüche, ausgefallene Züge und Flüge – ich habe viel Zeit drinnen verbracht, gelesen und mich ein bisschen eingemurmelt, und ich teile einen aktuellen Buch-Favoriten im heutigen Post – ihr müsst euch das Werk unbedingt mal ansehen, es ist so gut, dass ich es in 2-3 Sitzungen verschlungen habe. Mehr Details direkt nach dem Klick!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea #5&6 – homebound

That post was a long time in the making. I kinda failed by „down-sizing“ these posts because I even write so much more now and spend a lot of time picking and editing pictures for my collages. But I enjoy it much more this way – so you need to bear with me every now and then when a post is a little bit late or a round-up for two weeks like this one. I was spending a couple of days in Germany with my family, especially with my nephew and niece (and my pregnant sister, the big three is almost complete – it’s getting real!).

When I got back home to London I met up with this week’s girl-crush Maddie from dariadaria. We ate all the vegan food and enjoyed a good talk. It’s funny how different a day in London seems when you spend it with a visitor. Everything is vibrant, exciting and you actually go out and do something – it’s a completely different experience in my day-to-day life. Most of the time I find London quite energy sucking and fast-paced. I also loved how I got serious food envy from Maddies Instagram story out and about in London the next couple of days – I added so many spots to my must-try list.

Dies Post war eine ganze Weile in der Mache. Ich scheitere irgendwie daran, diese Beiträge zu vereinfachen, jetzt schreibe ich sogar viel mehr und verbringe noch viel mer Zeit damit, Bilder für meine Collagen zu sammeln und zu bearbeiten. Aber ich genieße es viel mehr auf diese Weise – so müssen wir es hin und wieder hinnehmen, wenn ein Beitrag ein bisschen zu spät ist oder eine Zusammenfassung für zwei Wochen ist (wie dieser Post). Ich verbrachte einige Tage in Deutschland mit meiner Familie, besonders mit meinem Neffen und meiner Nichte (und meiner schwangeren Schwester, die „big three“ sind nicht mehr weit entfernt – ich kann es kaum glauben!).

Als ich nach London zurückkam, traf ich Maddie von Dariadaria – mein Girlcrush der Woche (mehr dazu unten). Wir haben uns einmal quer durch London gegessen und uns über unsere liebsten #Grannythemen unterhalten. Komm bitte schnell wieder! Es ist lustig, wie anders ein Tag in London aussieht, wenn man ihn mit einem Besucher verbringt. Alles ist lebendig, aufregend und du gehst raus und tust etwas „besonderes“ – es ist eine ganz andere Erfahrung als in meinem täglichen Leben. Meistens finde ich London ziemlich energieraubend und schnelllebig. Besonders gut fand ich übrigens, wie ich in den nächsten Tagen sehr ernsthafte „Food envy“ von Maddies Instagram-Story in London bekam – ich habe so viele Spots in meine Ausprobieren-Liste aufgenommen, wie schon lange nicht mehr.

Continue Reading