My cup of tea

#MyCupofTea – … is back! #202029

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll! Den letzten #MycupofTea-Post gab es im Juni 2018. Dann war Schluss – dabei war das gar keine bewusst Entscheidung. Mir selbst – und euch – fehlt dieses Format und deswegen starte ich heute einen liebevollen Rehabilitationsversuch mit der Hoffnung, dass wir uns bald wieder öfter lesen. In den letzten Wochen und Monaten war viel los auf der Welt und wenn wir von der Metaebene reinzoomen, auf uns und unser individuelles Leben, kam ganz schön viel zum Stillstand. Eine Krise, die uns alle auf einen gemeinsamen Nenner gebracht hat und gleichzeitig noch deutlicher macht, wem alle Türen offen stehen und wem eben nicht. Viel Platz, ein sicherer Job, ein gutes soziales Netzwerk: wichtiger als je zuvor. Mir ist klar geworden: Ich kann nicht alle Punkte problemlos abhaken, aber auch das ist okay. Die Corona-Zeit hat mir geholfen, meine Prioritäten zu schärfen und mir außerdem gezeigt für wen und was ich mich in Zukunft stark machen will.

Letzte Woche ging es in London mit den ersten größeren Lockerungen los. Wir haben das erste Mal seit vier Monaten ein Café besucht und einen Kuchen davor gegessen. Es sind die kleinen Dinge! Ansonsten habe ich mich weiter mit Urban Gardening vergnügt und zeige euch heute meine liebsten Outfits der Woche. Viel Spaß und bis ganz bald – bleibt gesund!

– English translation –

Where should I begin…! The last #MycupofTea post was published in June 2018. Followed by a long silence – and trust me, it wasn’t a conscious decision. I loved that format, and I know you guys liked those snappy recaps as well. I decided it’s time for an overhaul and comeback – so welcome to the new #MyCupofTea2.0! Let’s try this again.

There has been a lot going on in the world in the past weeks and months. When we zoom in from the meta-level, on ourselves and our individual lives, a lot came to a standstill. It’s such a weird life right now – very slow-paced and almost annoying on a personal level at times – while the worlds seem to pull another science-fiction or drama-move after the other.
A crisis that has brought us all to a common denominator and at the same time makes it even more apparent to whom all doors are open and to whom not. Lots of space, a secure job, an excellent social network: more crucial than ever. It became clear to me: I can’t tick off all the boxes, but that’s okay too. The lockdown period helped me to sharpen my priorities and also showed me for whom and what I want to stand up for in the future. The first significant easing of lockdown started last week in London. We visited a café for the first time in four months and ate a cake in front of it. Single use cutlery and all. Wiping the table with hand sanitiser.  It’s the little things! Otherwise, I continued to enjoy urban gardening and I also want to show you my favourite outfits of the week. Enjoy and see you soon – stay safe!

Continue Reading

Bulletjournal

Bullet Journal Update & Setup July 2020

Yep, guys – It’s me again. I am back with my July Bullet Journal setup and a super cute boho-camping-theme. You can also find a one-hour real-time plan with me on my English YouTube channel (and a super chill playlist to doodle along in your bullet journal at home). The overall setup is pretty much like the ones I did the last couple of months, but after pausing for a bit during the lockdown, it feels fresh and exciting again.

Ich bin zurück mit einem neuen Bullet Journal Setup für den Monat Juli und ich muss zuegeben, es fühlt sich ein bisschen ungewohnt an nach all der Zeit. Ich habe mich für ein süßes Boho-Camping-Thema entschieden und dazu mit Wasserfarben experimentiert. Dazu gibt es sogar gleich zwei Videos: Ein einstündiges Plan with me in Realtime und mit toller Musik (auf meinem Englischen Kanal) und ein knapperes Video von ca. 9 Minuten auf meinem Deutschen Kanal. Jetzt wünsche ich euch aber erst einmal viel Spaß beim Lesen und Inspirieren lassen. Continue Reading

My cup of tea, Schmuckkästchen, Werbung / Anzeige

My Valentine: Wunschliste & Inspiration

Es wird herzig: Der Valentinstag steht vor der Tür! In diesem Post möchte ich ein paar Geschenkideen und Inspirationen für die eigene Wunschliste teilen und mich allgemein mehr dem Thema Selbstliebe und Positivität widmen. Ich weiß aus eigener Erfahrung und aus dem engen Freundeskreis, dass dieser Tag nicht nur mit schönen Gefühlen verbunden ist und ich finde, wir sollten es uns einfach schön machen und es in vollen Zügen genießen.

Das schönste Geschenk zum Valentinstag? Zeit! Das zweitschönste? Eine Uhr, die perfekt zum Style und zur Persönlichkeit der oder des Beschenkten passt. Das habe ich mir zum Anlass genommen und gemeinsam mit SKAGEN Denmark nach den schönsten Uhren und Schmuckstücken für den V-Day Ausschau gehalten – von der Männeruhr bis zum filigranen Damenmodell: Meine Lieblinge gibt es wie immer nach dem Sprung.

Continue Reading

Nachhaltigkeit, Werbung / Anzeige

GRÜN UNTERWEGS: 5 FAKTEN ZUR ELEKTRO-MOBILITÄT

Elektro-Mobilität ist zurzeit in aller Munde: Wenn es darum geht, ein neues Auto zu kaufen, denken viele Leute darüber nach, auf ein Elektro-Auto umzusteigen. Doch da kommen vielen Fragen auf: Wie lange kann man damit überhaupt fahren? Und sind Elektrofahrzeuge wirklich umweltfreundlicher als herkömmliche PKW? Die 5 interessantesten Fakten zum Thema Elektro-Mobilität gibt es heute hier für euch.

100 % emissionsfrei und definitiv keine Spaßbremse: So macht Autofahren Freude, bringt uns sicher von A nach B und fühlt sich auch einfach gut an. Nach dem Sprung erfahrt ihr außerdem, wie ihr den neuen Renault ZOE kostenfrei ausprobieren könnt – elektrisiert Sie vom ersten Moment.

In Kooperation mit Renault ZOE.





Continue Reading

Badezimmer, Werbung / Anzeige

Clean Beauty: meine Must Haves fürs neue Jahr | Daytox (+win)

„Bu bist, was du absorbierst“ – dieser Leitsatz begleitet mich 2020 nicht nur beim Thema Ernährung, sondern auch im Badezimmer. In den letzten Jahren ist der Trend „Clean Beauty“ immer bekannter geworden und im heutigen Post geht es um die Definition von diesem Buzzword und der eigentlichen Bedeutung. Diese ist nämlich nicht nur wichtig für das Aussehen unserer Haut, sondern vor allem für die ganzheitliche Gesundheit unseres Körpers. Eine Marke die diese Philospohie seit ihrer Gründung verfolgt ist Daytox aus Hamburg. In diesem Post gibt es einige Produkt-Highlights aus meinem persönlichen Badezimmerschrank und auch ein tolles Gewinnspiel für euch.

Desweiteren gehen wir anderen spannenden Beautythemen auf die Spur, zum Beispiel dem Thema „Layering“. Creme und dann Serum – oder doch andersrum? Mehr dazu erfahrt ihr wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Bulletjournal

My Bullet Journal Setup 2020

Yep guys – It’s that time of the year again! New year, new you, and most importantly new bullet journal! There is something special about thinking of new goals, a fresh and new planner and some time to spare right after the holidays – right? It’s funny how you get so invested in plans & goals while not being completely sure what day it is in the present. Everything before January the first feels like a void!

So I figured today is the perfect day to take you through my new bullet journal set up for 2020 and I have to say my way of designing my spreads didn’t change a lot from last year. I also filmed myself talking you through all of the above on my English and my German YouTube channel.

Just grab a pen and start scribbling – or read first 😉 Happy 2020 and don’t forget to tag your recreations with the hashtag #teaandjournal!

Es ist wieder soweit! Neues Jahr, Neues Du, Neues Bullet Journal! Heute ist der perfekte Tag, um euch mein neues Bulletjournal Set-Up 2020 zu zeigen. Die wichtigsten Basics, Seiten die Spaß machen und die Produktivität erhöhen und natürlich Alles, was man für einen guten Start ins neue Jahr braucht: Vorlagen und Beispiele gibt es alles gesammelt im heutigen Post. Außerdem wartet jede Menge Inspiration zum Thema „Goal Setting“ für euch – perfekt für Alle, die noch ihre Vorsätze festhalten wollen. 

All das habe ich auch in einem YouTube Video zusammen gefasst – mehr dazu wie immer nach dem Sprung! Aber jetzt heißt es erst einmal: Happy 2020 und vergesst nicht eure Kreationen mit dem Hashtag #teaandjournal zu versehen!

Continue Reading

Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Holiday Gift guide: Zeitlos schenken

Heute zeige ich euch ein paar ganz besondere Geschenkideen für eure Liebsten und zwei Outfitinspirationen zum Nachmachen für die Feiertage – der erste Look ist perfekt für einen weihnachtlichen Bummel (zum Beispiel die Geschenkejagd) oder einen Reisetag mit vielen Lagen geeignet, die das Outfit stylisch aussehen lassen & warm halten. Das zweite Outfit ist vor allem für festliche Anlässe gedacht und kann ich mir sogar an Silvester wunderbar vorstellen.

In diesem Post soll es außerdem darum gehen, warum eine Uhr ein wundervoll emotionales Geschenk ist, das sich in unseren Alltag einfügt und uns täglich aneinander erinnert. Es gibt schließlich nichts schöneres, als nachhaltig mit der Aufmerksamkeit im Leben des Beschenkten oder der Beschenkten präsent zu sein und nicht nur „bis ganz kurz nach dem Auspacken“. Mit den Uhren & Accessoires von SKAGEN Denmark ist man da ganz vorne mit dabei und man hat unzählige Design-, Farbkombinationen sowie eine riesige Produktvielfalt.

Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Küche

(Kinda) quick & easy: No-knead bread (vegan)

Als deutsche Auswandererin kann ich eines sagen: Brot vermisst man irgendwie immer. Ich dachte nicht, dass ich so eine typische „Brotperson“ bin, aber man weiß es wohl erst so richtig zu schätzen, wenn man es nicht mehr kaufen kann. In England gibt es kaum klassische Bäckereien und meistens gibt es Toast aus dem Supermarkt – oder eben mega teures Brot aus dem Feinkostgeschäft oder lokalen Biomärkten. Dabei kann man Brot ganz einfach selber machen! Und das Verrückte: man braucht kaum etwas dazu, die Zutaten sind mega günstig und es ist ziemlich einfach.

Wie das geht, verrate ich euch wie immer nach dem Sprung!

As a German living in London, I can say one thing for sure: somehow you will always miss bread. I did not think I was such a typical „bread person“, but you probably start to appreciate it more when you can not buy it anymore. There are hardly any classic bakeries in England and most of the time; your bread supply consists of something from the toast isle of the supermarket – or just expensive bread from the grocery or local organic markets. But now some breaking news: You can easily make bread yourself! And the crazy thing: you hardly need anything, the ingredients are super cheap, and it’s pretty easy.

All the ingredients and instructions are listed after the jump (scroll down for the English translation).

Continue Reading

Kleiderstange

O(O)OTD: Winter is coming

Die Zeit rennt! Viel zu lange gab es kein richtiges Outfit mehr auf dem Blog und auch wenn ich die „Outfit of the Week“-Posts liebe, vermisse ich doch die liebevollen, kleinen Fotoshootings die meine Looks festhalten. Ich gucke nämlich total gerne zurück und suche mir manchmal Outfits aus meinem eigenen Fundus über das Blogarchiv aus, weil ich die meisten Teile seit Ewigkeiten trage und ich mich so immer ganz einfach selber inspirieren kann. Hoffentlich habe ich auch dieses Jahr wieder genug Fotos für einen Jahresrückblick beisammen – aber jetzt reden wir erst einmal über diesen Look inklusive Lieblingsmantel (Nummer 2 – meine Mäntelsammlung ist mir „heilig“ und auf einen Favoriten kann ich mich schwer einigen). Aber dieser steht ganz hoch im Kurs!

Mehr gibt es wie immer nach dem Sprung!

Time flies! Long-time, no outfit of the day on the good old blog. For too long there was no proper outfit on the blog, and even if I love the „outfit of the week“ posts, I miss the lovely, small photoshoots that we used to do to capture my looks. I love to look back, and sometimes I choose outfits from my collection via the blog archive, because I wear most of the pieces for ages and I can always easily inspire myself that way. I also hope I have enough photos for a 2019 outfit review again this year – but for now, let’s stick to this look including my favourite coat and let’s talk about that, shall we? More pictures & details after the jump!

Continue Reading

Bulletjournal

The Magic power of the 5-Year-Journal

2019 neigt sich so langsam dem Ende zu und während ich gerade dabei bin, mein Bullet Journal für 2020 aufzusetzen, dachte ich mir, zeige ich euch auch mal ein paar weitere Journaling-Techniken, die ich in der letzten Zeit für mich entdeckt habe. Mein Bullet Journal nutze ich fast täglich, um meinen Alltag zu organisieren, To-do’s zu erstellen (und natürlich abzuarbeiten), Gewohnheiten zu tracken, oder um mir ganz einfach handschriftliche Notizen zu machen. Mein Bullet Journal ist also mein selbst erstellter Kalender, den ich täglich für den Alltag nutze. Abgesehen von dem Bullet Journal gibt es aber auch noch einige andere Journaling-Techniken, die mir gefallen. So verwende ich zum Beispiel seit einiger Zeit ein „5-Year-Journal“-Journal, welches man auf ganz unterschiedliche Art und Weise füllen kann. Die so genannten „5-Year Journals“ oder „A Line A Day“-Journals sind nicht dafür da, den Alltag zu strukturieren, sondern ähneln in ihrer Funktion eher Tagebüchern. Sie sind daher eine hervorragende Technik, um das Leben langfristig und gleichzeitig mit wenig Zeitaufwand aufzuzeichnen. Für mich persönlich gehört das kleine Buch mittlerweile zu meiner festen Abendroutine – jeden Abend schreibe ich dort etwas rein und freue mich schon darauf, in ein paar Jahren nachlesen zu können, was ich dort täglich festgehalten habe.

Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

trabzon escortyalova escortedirne escortmanisa escortgörükle escort