Kleiderstange, New in

Outfit: Zurück zur Schlaghose

Erinnert ihr euch noch an das Geräusch, das Schlaghosen beim Laufen machen? Ich hatte es völlig vergessen! Und kaum steckte ich in meiner neuen alten Hosenliebe, war es wieder da: „krrsschhh krrrschh krrrssschh krschhh“ – Stoff an Stoff, Stoff auf Boden, nasser Stoff auf nassem Boden, herrlich! Und dann stellt man sich plötzlich die Frage, warum die weiten Beine durch ihre engen Kollegen für lange Zeit verdrängt wurden.

Es könnte natürlich an der ästhetischen Glanzleistung liegen, die ein ausladendes Hosenbein so mit sich bringt. Vor allem wenn man an die Versionen denkt, die in den 90er Jahren in unseren Kleiderschränken zu finden waren. Modell 1: Die Jeans musste unbedingt zu groß gekauft werden und durfte dann im Anschluss durch einen Gürtel aus Stoff und Glitzerschnalle festgehalten werden. Modell 2: Die berühmte Miss Sixty-Passform ohne aufgesetzte Taschen, deren Schlag gerade doch den Plateauturnschuhen ein Zelt bieten konnte. Aber ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie ich damals mit Schrecken den Trend zum engen Bein beobachtet habe und dachte „das machst du niemals mit!“.

Tja, hier sitze ich nun in einer engen Hose, lache über meine Modelle aus den 90ern und freue mich riesig über den Neuzugang mit Schlag von Rachel Zoe. Vielleicht ordne ich sie modetechnisch und gedanklich einfach in die 60er/70er Jahre ein. Nicht nur, weil ich die Modelle aus den 90ern offensichtlich noch verarbeiten muss, sondern weil Schlaghosen auch genau da ihren Ursprung haben. Und außerdem handelt es sich hierbei weder um Modell 1 noch um Modell 2, denn: hallo Trompetenbeine, hallo aufgesetzte Taschen und vor allem tschüss Glitzergürtel!

Last week I felt the need to buy a pair of flared jeans. I tried them on, the seemed to fit, I even left them on immediately and threw my skinny jeans into a paper bag. So here we go, back to the 60s, kind of back to the 90s (spot the Vans!) and back to that weird walking sound I totally forgot.

rz11

rz9

rz10

rz8

rz6

rz7

rz4

rz5

rz12

rz2

rz1

Kombination
Bluse – H&M
Top – Vila
Mantel – The Kooples
Jeans – Rachel Zoe
Hut – via Mädchenflohmarkt
Schuhe – Vans (via Sarenza.de)
Tasche – Balenciaga
Ringe – Sabrina Dehoff, Jane Koenig, Les Mailles
Armspange – Asos
Armband – Ellisure

Previous Post Next Post

You Might Also Like

12 Comments

  • Reply Luise 2. Februar 2015 at 13:08

    Ich kenne dieses Geräusch auch noch zu gut 😀 Dein Modell, welches du trägst gefällt mri aber sehr gut.

    Liebe Grüße
    Luise von http://www.just-myself.com

  • Reply Styleofblonde 2. Februar 2015 at 14:28

    Ich muss sagen, ich finde Schlaghosen auch sehr cool obwohl ich leider nur eine (fast) Schlaghose besitze, als großer Mensch ist es schwierig, eine zu finden die richtig weit am Bein ist, dass ist total traurig. Deine steht dir total super, sieht richtig schön aus und die Waschung ist auch top! Mir gefällt außerdem wie du sie getragen hast, der Mantel ist auch ein wunderschönes Teil.

    • Reply Isabella 3. Februar 2015 at 00:00

      Und ich dachte, dass ich zu klein für richtige Schlaghosen bin 🙂 Am Ende gibt es vermutlich ein Modell für jeden!

  • Reply Valérie 2. Februar 2015 at 15:07

    Ein schöner Look, der so gar nichts mit den Modesünden der 90er zu tun hat. Besonders deine Mütze bringt das gewisse Etwas und lässt dein Outfit gleich moderner wirken. Ich persönlich kann mich sehr gut mit den alten Schlaghosen anfreunden, wenn sie entweder im 60er/70er oder im Pariser Look daherkommen.

    http://www.globalspicedblog.tumblr.com

  • Reply Elisabeth 2. Februar 2015 at 17:56

    Ohja, ich kann mich auch noch daran erinnern, als ich dachte: „nie, nie werd ich so enge Hosen tragen““ haha und jetzt hab ich nur noch skinny jeans im schrank. die hose mit schlag schaut cool aus auf den fotos, aber ich glaub, ich bin noch nicht wieder bereit für bootcut 🙂 liebe Grüße, Elisabeth

  • Reply Véjà Du 2. Februar 2015 at 18:28

    Ein sehr schöner Look und eine coole Hose! Sehr geil wie auch wie du den Trend mit der Skinny Jeans beschrieben hast…So ging es mir damals auf jeden Falls auch! 😀 Mittlerweile liebe ich beides, Skinny und Flared!

    Liebe Grüße,
    die Steffi

    http://veja-du.de

  • Reply Nina 2. Februar 2015 at 20:36

    Haha, ich erinnere mich nur zu gut, dass ich damals dachte, ich würde nie etwas anderes tragen als Schlaghosen. Skinny? Nicht mit mir! Und jetzt? Kann ich mir überhaupt nicht mehr vorstellen, Schlag zu tragen. Mal sehen, wann ich einknicke. 😉

  • Reply Julia 2. Februar 2015 at 22:17

    Wow,der Look steht dir ausgesprochen gut. Vielleicht setzt sich der 70s-Trend dieses Jahr einmal wirklich durch! 😉 http://cosmicconfession.blogspot.de/

    • Reply Isabella 2. Februar 2015 at 23:56

      Ich hoffe doch! Und danke 🙂

  • Reply Lea 3. Februar 2015 at 11:19

    Der Gedanke damals: „enges Hosenbein – niemals!“ kenne ich nur zu gut und kann mich bis heute sehr gut daran erinnern! 😀
    Heute belächle ich die Schlaghosen-Zeiten… für mich wird so wohl (mal sehen ob ich so in 10 Jahren auch noch denke ^^) nicht zurückkehren. Trotzdem muss ich dir ein Kompliment machen: dein Outfit sieht sehr klasse aus und die Schlaghose passt perfekt zum Look! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  • Reply Alexandra 7. Februar 2015 at 11:13

    Einfach nur cool! War immer schon Fan von dieser Hose. Steht hoch oben auf meiner wishlist! Die Sneaker sehen toll dazu aus.
    Ganz liebe Grüße an euch beide! XO
    SALOMETTI.WORDPRESS.COM

  • Reply Lena 12. Februar 2015 at 11:09

    Haha, ich kann mich noch genau an die Miss Sixty Jeans mit dem Reißverschluss hinten erinnern, die ich mir immer heimlich von meiner großen Schwester geborgt und in denen ich mich so wunderbar „teeniemäßig“ gefühlt habe.
    Ich finde bei deinem Outfit besonders die Kombi mit dem Hut super.

    Viele Grüße

    Lena von zweisachen

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.