Kleiderstange, Weltreise, Werbung / Anzeige

Outfit: Ein Tag in Berlin

Wer mich kennt weiß, dass ich mit meinen Haaren nicht besonders viel anstelle. Klar, ab und zu wasche ich sie, denn auch wenn sie mittlerweile Kelly Family-Länge erreicht haben, sollen sie noch lange nicht so aussehen. Aber was das Styling angeht, reichen meine Künste nicht über Dutt, (Flechte-)zopf oder „irgendeine Knoten-Frisur“ hinaus. Vermutlich könnte ich es lernen, aber meine Geduld steht mir dabei regelmäßig im Weg.

Das gleiche gilt für Locken: Spätestens nachdem ich in Kooperation mit einem Lockenstab den halben Kopf bearbeitet habe, frage ich mich, warum ich überhaupt damit angefangen habe („Mein Arm tut weh!“, „Das dauert mir zu lang!“, „Ich will Pizza!“). Da muss man erst nach Berlin reisen um zu erkennen, dass es auch schneller gehen kann. Ein kleiner bebilderter Auszug aus unserem Kurztrip vom letzten Freitag folgt, hier nun zunächst das obligatorische Outfit – wie Jasmin schon so treffend schrieb: der Versuch von gemütlich und schick zugleich!

Jasmin already showed us her outfit from our quick trip to Berlin last friday. So here’s mine! And yes: I’m probably never gonna take those Disco Pants off. Ever.

Foto 09.04.13 20 15 16k Foto 09.04.13 20 17 04k Foto 09.04.13 20 21 23k

Cape – Vintage (Danke, Jana!)
Pullover – Zara
Hose – American Apparel
Kette – H&M
Schuhe – Marc O’Polo (Modell: Josianne)

Foto 09.04.13 20 39 20kkFoto 09.04.13 20 22 56k Foto 09.04.13 20 30 49k

Unsere letzten Outfits:

1. Jasmin und die Boyfriend-Jeans

2. Ein vergangenes Outfit, neu interpretiert!

3. Der überlange Blazer

Previous Post Next Post

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply lilly 9. April 2013 at 21:58

    du verrätst uns doch noch, wie du die wellen ins haar gemacht hast, oder?
    Wäre schön, sieht bei dir sooo traumhaft aus. ourfit auch.

    xx

    • Reply Isabella 10. April 2013 at 09:43

      leider habe ich das nicht selbst „geschafft“, aber ich versuche alsbald zu rekonstruieren! 😀

  • Reply lilly 9. April 2013 at 21:58

    ouTfit natürlich!

  • Reply Patricia 10. April 2013 at 07:08

    Wow, bei der Haarlänge ist es aber auch echt Schwerstarbeit Locken zu zaubern. Als ich noch (fast) so lange Haare hatte, war ich relativ unmotiviert, mir irgendwelche Frisuren zu machen, das ist mit meinem Long Bob jetzt lustigerweise anders. Jetzt hätte ich gern wieder lange Haare, weil man mehr damit machen kann. Ätsch.

  • Reply Mira 10. April 2013 at 12:29

    Du wirst immer hübscher und deine Haare sind wunderbar.
    Kannst du demnächst mal wieder eine Haarpflege Routine machen? Das wäre echt toll.
    LG Mira.

  • Reply heartsandgrey 11. April 2013 at 16:58

    bezaubernd schaust du aus. Traumhaare…

    xxx

  • Reply Outfit: Second Hand Shorts! | tea & twigs 14. April 2013 at 20:33

    […] 2. Outfit: Ein Tag in Berlin […]

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.