Gedanken, Werbung / Anzeige

7 little Missions: Green is the new black!

Wir sind alle unglaubliche Selbstoptimierer und verlieren mit all unseren großen Zielen manchmal die kleinen Dinge, Erfahrungen und Geschichten aus den Augen, die unser Leben schnell und nonchalant positiv beeinflussen. Was motiviert dich, was weckt deine Neugier, was würdest du gerne wagen? Gemeinsam mit Lipton haben wir uns zusammengetan und 7 kleine Missionen konzipiert, die euch inspirieren sollen. Ganz nach dem Motto: #GREENISTHENEWBLACK

It’s all about self-optimization these days. While being busy working on our big goals, we tend to loose the joy in the small things. What would you like to dare? It could be something super small or ordinary – just like our seven little mission we created in cooperation with Lipton. They should inspire you to conquer your next day with new energy, inspiration & motivation.

7 little Missions

Green is the new black! Überwinde dich und tausche deine vielleicht zur Gewohnheit gewordene Tasse Kaffe gegen eine erfrischende Tasse Grüntee am Morgen. Versuche es eine Woche! Die Benefits? Grüntee macht wach und enthält Koffein – während er angenehm anregt, regt euch Kaffee eher auf. Außerdem ist Grüntee schonender für eure Zähne und ist außerdem viel verträglicher. Für alle, die sich gerade auf einen harten Arbeits- oder Unitag vorbereiten: die Aminosäure L-Theanin kommt euch vermutlich ganz gelegen, da sie das Nervensystem beruhigt und zugleich die Konzentrationsfähigkeit verbessert.

Lipton Green is the new Black

Neue Wege gehen. Und zwar ganz wortwörtlich. Es gibt bestimmt den ein oder anderen festgefahrenen Weg in eurer Routine? Zur Arbeit, der tägliche Spaziergang mit eurem Hund oder die paar Meter zur Wohnung eurer besten Freundin. Geht ganz bewusst einen anderen und seid extra aufmerksam – wer weiß, was ihr alles Neues entdecken könnt und bisher verpasst habt. Eine kleine Anleitung zum „Achtsamen gehen“ findet ihr auch hier.

Neue Wege TEA and TWIGS

Grüß dich! Seitdem ich in einem neuen Land – ohne Freunde und fast komplett ohne Bekannte – bin, ist das mein neuer Sport. Und es ist unheimlich toll, wie vielen ich damit schon ein kleines Lächeln aufs Gesicht gezaubert habe. Egal ob ihr jemanden kennt oder nicht, grüßt einfach nett. Morgens im Bus, den grummeligen Nachbar im Treppenhaus oder den Ordnungshüter (der gerade einen Strafzettel kritzelt) – ein paar nette Worte in unerwarteten Situationen haben noch niemanden geschadet. So macht man ganz schnell neue Bekannte und sammelt definitiv Karmapunkte!

Lipton Trenchcoat

Bucketlist –> To Do List. Listen sind in. Das merkt ihr ja gerade hier. Doch was nützen uns all diese Auflistungen waghalsiger Aktionen, wenn wir sowieso nur den Stift in die Hand nehmen (und das nicht mal zum abhaken, Leute!)? Sucht euch zumindest eine Sache aus und setzt diese #ASAP um. Unmöglich? Dann lasst euch vom Film „Happy New Year“ inspirieren indem Zac Efron Michelle Pfeiffer auf die Sprünge hilft. Ein Massage auf Bali? Puh… das Konto ist leer, aber träumt euch doch bei einem Spa-Besuch an den indischen Ozean. Es gibt unheimlich kreative Möglichkeiten die verrücktesten Ideen in die Tat umzusetzen – wenn auch mit einem Augenzwinkern. Aber darum geht’s doch auch, oder? Check!

Lipton Bucket List

Sich Zeit nehmen. Alle sind immer super busy. Offenkundig zugeben, dass es gerade etwas ruhiger zugeht? Ein Unding. Es läuft nur gut, wenn man kaum noch Luft zu atmen hat – Trugschluss – denn wenn einem die Luft ausgeht, erstickt man im Arbeitswahn. Nehmt euch in einer besonders stressigen Phase bewusst eine Auszeit. Klassische Me-Time oder am besten noch mit eurer besten Freundin oder eurem Partner. Besprecht bei einem guten Essen oder einem #TEATOGETHER, was euch persönlich gerade wichtig ist. Lasst die Arbeit oder Uni außen vor, jetzt geht es nur um euch. Diese Zeit ganz bewusst während einer Stressphase zu nehmen zeigt euch und eurem Umfeld, was wirklich wichtig ist. Prioritäten setzen ist schwer, aber steigert eure Lebensqualität ungemein. Und 90% der Dinge, die man erst nach 22 Uhr anpackt werden sowieso nicht fertig – oder wären am nächsten Tag noch besser geworden.

Alltägliches einfach anders machen. Es gibt so bestimmte Alltagsdinge, die sind lange nicht mehr aufregend. Frühstücken zum Beispiel, oder Duschen. Arbeiten. Wenn man allerdings die Location wechselt, sieht das Ganze anders aus. Deswegen sind Picknicke auch so beliebt und plötzlich total aufregend (und vermutlich grillen wir alle deshalb so gerne) – denn immerhin kann unter Sternenhimmel und auf dem Boden gegessen werden. Eine Regenwalddusche in einem fremden Land unter freiem Himmel? Klingt verlockend, obwohl eine Dusche ein recht unaufgeregter Alltagsluxus ist, den wir sonst jeden Tag „genießen“ können. Welche Routinehandlung gibt es in deinem Leben, die du ändern könntest? Ich sollte mich definitiv öfter mal zum Arbeiten an einen ungewöhnlichen Ort setzen (geht schließlich als Freelancer) oder meine Teatime mit meinem Favoriten „Green Tea Intense Mint“ und Jimmy auf eine Parkbank verlegen. Meine tägliche Session mit dem Zeichenbuch in ein öffentliches Museum vertagen oder das Telefondate in ein Café mit Wifi, um den Liebsten ein bisschen Londoner Flair zu zeigen.

Lipton To Go

Was der Bauer nicht nicht kennt… no more! Ich kenne so unglaublich viele Leute, die sehr eigen mit ihren Essgewohnheiten sind – mich selber vermutlich eingeschlossen. Was mir allerdings mega viel Spaß macht, sind Experimente in der Küche. Und die kann ich jedem nur ans Herz legen, sie sorgen für unheimlich viel Abwechslung, Gesprächsstoff zuhause, eine facettenreichere Ernährung und jede Menge Spaß. Nehmt euch vor, jede Woche mindestens ein neues Rezept auszuprobieren – vielleicht geht ihr nach bestimmten Ländern vor und testet euch so (ganz bequem von zuhause auch) durch die ganze Welt. Mhhhmmmm!

london food oxo tower

Welche kleine Mission wollt ihr als nächstes angehen oder habt ihr kleine Dinge, die euch im Alltag unheimlich viel positive Energie spenden? Lasst uns gerne einen Kommentar da!

Die leckeren Grünteesorten von Lipton findet ihr übrigens hier – neben der klassischen Version findet ihr dort auch fruchtige Varianten, wie „Raspberry Pomegranate“ und „Lovely Lemon“.

English version

Wakey wakey! Change up your morning routine. Switch your coffee with a refreshing cup of green tea and get an extra energy boost. The health benefits of green tea are nearly endless – but it’s perks up your metabolism and gives you an alertness without stressing your body – like coffee does.

New ways. Sometimes we are really set and fixed in our ways. Everyday – the same way to work, to your best friends house or your university dorm – you kind of loose touch with yourself while going there and switch to autopilot. Be awake and try something new! Mindful walking is actually a thing and you should try to discover a new path every now and then. There is so much more to see, even in your well-known neighborhood.

Hello stranger! After moving to a new city (and even country) I discovered this habit as a new thing. I just greet everyone and say hello to the most uncommon encounters. Can you guess how many times I already planted a smile on someones face? You should better try this.

Never ending story: Bucketlist! Turn your bucket list into a to do list. Lists are trendy right now, we get it. But what is this all about? Writing down your dreams without ever really witnessing it? Pick one item from your bucket list and just do it – now and today! It feels really food to check that box, you know?

Take your time. Everyone is so busy these days. Stress & a full workload equals success – so you should better put a lot on your plate. I have to say I disagree on that one. For all and foremost you should try to carve out some time for YOU and your loved ones in stressful periods of time and just take this little time out. That’s super important and gives you fresh energy.

Advanced daily occurrences! Some things ar just not special anymore – breakfast, taking a shower everyday – working… until‘ you change it up and daily tasks get interesting again. A rainforest shower directly under the night sky? Doesn’t sound that boring, right? Working from a nice café, eating outside and watching the sunset… there are so many ways to switch it up!

Let’s get cooking! Fun in the kitchen is always a plus! A variety of new recipes is great to discover new dishes from all over the world without traveling. Just try to incorporate at least one new meal a week in your cooking routine. Yum!

Little Missions - more on teaandtwigs.de

Which one is your favorite little mission?

In Kooperation mit Lipton // In friendly cooperation with Lipton.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply Jasmin 1. Februar 2016 at 13:46

    So ein toller Post! Wirklich sehr motivierend.
    Neue Wege zu gehen versuche ich auch schon seit einer Weile
    und ich finde es immer noch total überraschend, was für schöne Ecken
    meine Stadt hat, die ich auf meinem ‚Routine‘ Weg gar nicht bemerkt hätte.
    Wir laufen eben leider viel zu oft unsere Wege, ohne richtig hinzuschauen.

    Das mit dem Tee habe ich auch schon probiert, aber klappt für mich noch nicht ganz so gut 😉

    Alles Liebe, Jasmin

  • Reply Lou 1. Februar 2016 at 13:59

    Gute Tipps! Ich werde den einen oder anderen Mal umsetzen 🙂 Bezüglich der Bucketlist musste ich auch gerade an den Film Happy New Year denken! Den hatte ich um Silvester herum gesehen und fand die Umsetzung auch ganz cool 🙂

    • Reply Jasmin 1. Februar 2016 at 19:07

      Ja ich auch <3 Der Film ist mir gerade deshalb sehr positiv in Erinnerung geblieben!

  • Reply Kerstin 1. Februar 2016 at 15:13

    Wundervoller Post. Ich finde es super wichtig auch mal Umwege zu gehen und andere Seiten zu entdecken die man sonst nie sieht. Vielleicht auch einfach mal nach oben gucken, da sieht man immer ganz ganz tolle Dinge!

    Love, Kerstin
    http://www.missgetaway.com/

    • Reply Jasmin 1. Februar 2016 at 19:07

      Ja das stimmt 🙂 Das hat mich bei meinem ersten Versuch zum „Achtsamen Gehen“ auch total überrascht!

  • Reply Lisa 1. Februar 2016 at 17:33

    Ein wirklich super toller Post – ich finde einfach immer wieder so toll hier vorbei zu schauen.
    Ganz liebe Grüße Lisa <3
    hellobeautifulstyle.blogspot.de/
    https://www.youtube.com/channel/UCPoU_ebFxQsjhAwy8bjlPiA

    • Reply Jasmin 1. Februar 2016 at 19:06

      Oh das freut mich sehr <3

  • Reply Caro 1. Februar 2016 at 19:29

    Wundervoller Post und tolle Anregungen. Das mit dem Tee habe ich schon umgesetzt. Die Idee, dass man mal andere Wege gehen sollte finde ich auch super und werde diese in Zukunft, wenn ich mit meinem Hund spazieren gehe auch umsetzen.

    Liebe Grüße
    Caro
    http://perfectionofglam.blogspot.de

  • Reply VM 1. Februar 2016 at 19:36

    Kann mich nur anschließen: Wirklich toller Post! Ich werde definitiv morgen ein paar Punkte umsetzen 🙂 Und: Die Kooperation ist ja wie für euren Blog gemacht. Besonders schön fand ich die Stelle „Es läuft nur gut, wenn man kaum noch Luft zu atmen hat – Trugschluss – denn wenn einem die Luft ausgeht, erstickt man im Arbeitswahn.“ <3

    Mal eine kurze andere Frage: Wenn du von "Wir" schreibst, meinst du dann noch Isabella?

    • Reply Jasmin 1. Februar 2016 at 21:40

      Das stimmt 🙂 Und ja, klar! Damit meine ich Isabella 🙂

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.