Küche

Food: Vegane Blumenkohl-Pasta

Ihr habt Lust auf ein richtig deftiges Pastagericht? Seid aber Vegetarier (oder sogar Veganer), vertragt keine Milchprodukte oder wollt euch einfach nicht von eurem inneren Schweinehund unterkriegen lassen? Kein Problem! dieses Gericht geht gerade noch so als „Clean Eating“ durch und die besonders reichhaltig aussehende, vegane Blumenkohlsauce schmeckt mir persönlich besser, als es früher jede Carbonara getan hätte. Das Grundrezept habe ich vom Blog „Oh she glows“ und ich habe lediglich einige Kleinigkeiten weggelassen und Kräuter ausgetauscht.

You are all in for an extra savory meal? But you are a veggie, vegan or can’t eat dairy or drink milk? No problem! We have the perfect clean eating solution for you which still feels, smeels and – yes – tastes like heaven!

Zutaten:

1 kleiner Blumenkohl oder ein halber Kopf Blumenkohl

1 TL Olivenöl

2 kleine Knoblauchzehen (am besten schälen und zerdrücken)

1 kleine Zwiebel

150 ml Mandelmilch (Sojamilch geht auch, schmeckt aber etwas intensiver)

1 EL Hefeextrakt (gibt es im Biomarkt – alternativ funktioniert auch Hefewürzsalz)

Saft einer halben Zitone

Salz und Pfeffer, Abrieb von einer Muskatnuss (hier ganz nach eurem Geschmack, ich mag gerne etwas mehr)

Frischer Koriander (wenn ihr keinen Koriander mögt, könnt ihr natürlich auch andere Kräuter verwenden)

2 kleine Tassen Pasta nach Wahl (ich empfehle Spiralnudeln, hier bleint die Soße schön haften)

vegan_alfredo2 vegan_alfredo4

  1. Blumenkohl kochen oder im Dampfgarer zubereiten
  2. Währendessen die Zwiebel kurz mit dem Öl andünsten und den Knoblauch für 1 Minute dazugeben.
  3. Den abgetropften Blumenkohl, Knoblauch, Zwiebeln, Milch, Hefewürzsalz oder Hefeextrakt, Gewürze (bis auf den Koriander) und Zitronensaft in einen Mixer geben und so lange mixen, bis es eine homogene Masse ergibt.
  4. Pasta nach Anleitung in einem großen Topf zubereiten. abgießen.
  5. In den gleichen Topf die Blumenkohlsauce geben und die Pasta wieder dazugießen. Gut umrühren und abschmecken!
  6. Mit gehacktem, frischen Koriander servieren – mhm!

vegan_alfredo3 vegan_alfredo

Was esst ihr momentan am liebsten?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply ekulele 17. März 2015 at 20:49

    Schaut das lecker aus! Auf den ersten Blick dachte ich „Käsespätzle“ 😉
    Auf alle Fälle muss ich die Kombi Blumenkohl mit Nudeln mal testen!

    Herzliche Grüße, Frauke von
    ekulele

    • Reply Jasmin 18. März 2015 at 10:39

      Ja geht ein bisschen in die Richtung! Ich hatte glutenfreie Nudeln und wenn man die etwa szu lange kocht werden sie… ähm etwas klumpig 😉

  • Reply Julia 18. März 2015 at 17:54

    Ui, das sieht lecker aus, auf jeden Fall ausprobieren! 😉 http://cosmicconfession.blogspot.de/

  • Reply Carina 20. März 2015 at 13:00

    Oh, das muss getestet werden!
    Ich bin am Kichererbsenrezepte probieren… besonders als Auflauf mit Feta, Tomate und Rosmarin finde ich sie toll!!!
    GLG, Carina <3

  • Reply hetrgefwda 18. Juni 2015 at 14:44

    Pretty! This has been a really wonderful post. Many thanks for providing
    these details.

  • Reply Katja 25. Januar 2016 at 14:43

    Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Ich hab eine Histamin/Laktoseintoleranz, da fällt auch Tomatensauce flach und mit Pasta ist es da schwierig. Hefeextrakt geht allerdings auch gar nicht. Das ist ein Geschmacksverstärker, nicht besser als Glutamat. Ob ich in England Hefewürzsalz finde, wird sich zeigen. Meinst du Reismilch würde funktionieren? Benutzt du gesüßte oder ungesüßte Mandelmilch? LG

    • Reply Jasmin 25. Januar 2016 at 14:54

      Ich nutze eigentlich immer ungesüßte Pflanzenmilch – Reis oder Hafer wäre gut. Hefeextrakt war hier auch irgendwie falsch übersetzt. Ich meine „Nutrional Yeast“ also Nährhefe. Kennst du das? Google das mal, da sind viele gute Nährstoffe drin, vor allem wenn man sonst nicht alles essen kann. Sollte man aber erst dazu geben, wenn man nicht mehr kocht. Sonst gehen die Nährstoffe kaputt!

  • Reply Willow 30. Juli 2016 at 14:00

    Ist eine meiner Lieblingssossen geworden, zumal ich noch nicht wirklich viele gute Rezepte mit Blumenkohl hatte und damit außerdem ratzfatz ein gesundes Essen am Tisch steht.
    Vielen Dank dafür❣

  • Reply Claudia 8. Oktober 2018 at 17:03

    Früher hätte ich nicht gedacht, dass Blumenkohl und Nudeln passen können. Superlecker als cremige Soße. Probeir ich bestimmt auch mal! Bei mir gab es neulich Blumenkohl als Hach iin Bolognese Version.
    LG Claudia von
    http://www.gemueseliebelei.com

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.