Mindulness, Werbung / Anzeige

TEA&Mindfulness: Einschalten & abschalten!

Im letzten Jahr habe ich euch bereits in Kooperation mit Vorwerk Temial drei tolle Achtsamkeitsrituale vorgestellt, geheim war zu dieser Zeit noch die Produktneuheit „Temial“ – eine smarte Teemaschine mit offenem System. Heute möchte ich euch das schicke Teil etwas genauer vorstellen und habe außerdem jede Menge Selfcare-Inspiration im Gepäck. Am besten schenkt ihr euch für diesen Post selbst eine dampfende Tasse Tee ein und zieht euch an einen ruhigen Ort zurück – bereit?

Seit vielen Jahrtausenden ist die Teezeremonie der Inbegriff von Achtsamkeit. Die bedachte Zubereitung bietet Raum zur inneren Besinnung und ist die ideale „Alltagsinsel“ – kurze Pausen abseits von Stress & e. Die Kunst dabei? Sich einfach die Zeit nehmen – gar nicht mal so einfach! Die Vision von Temial ist es, den Teegenuss zu revolutionieren: Authentische Teekultur, gemacht für den modernen Alltag. Temial soll inspirieren, die Magie von Tee und des Hier und Jetzt wertzuschätzen – für mehr Balance und Freude am Tee trinken. Nach dem Sprung findet ihr mehr Informationen, meine persönliche Selfcare-Checkliste und ein tolles Angebot.

In bezahlter Kooperation mit Vorwerk Temial.

Einschalten & abschalten – klingt so einfach, ist es auch!

Temial ist eine neues Teegerät, ein eigenes Teesortiment und die Range beinhaltet außerdem verschiedene Accessoires (zum Beispiel Teekannen & Teeschalen). Die Entwicklung aus dem Hause Vorwerk stellt einen neuartigen und innovativen Ansatz für die Zubereitung von hochwertigem, losem Tee dar. Das Besondere an dem Produkt ist die Zusammenführung von technischer Innovation und traditioneller Teezeremonie. So erkennt das smarte Gerät die Teesorten per QR-Code und wählt so beispielsweise selbstständig die richtige Wassertemperatur und die perfekte Ziehzeit (endlich kein Temperaturstress mehr bei sensiblem Grüntee!). Ebenso werden klassische Elemente der traditionellen Teezeremonie, wie beispielsweise das „Aufwecken“ der Teeblätter, welches die optimale Entfaltung der Teearomen bereits vor dem Aufgussprozess fördert, berücksichtigt – Dinge, die ich bisher noch gar nicht in meine Teeroutine integriert hatte.

Und noch ein Aufguss, bitte!

Temial bietet viele wundervolle Sorten in Bioqualität an, jedoch musst du dich nicht von deinem Lieblingstee verabschieden! Anders als bei herkömmlichen Kapselsystemen handelt es sich hier um ein offenes System, welches auch den Gebrauch des eigenen losen Tees erlaubt. Der Brühprozess ist transparent und ermöglicht die Zubereitung des Tees zu beobachten. Die Temialsorten brühen sich quasi von selbst: der Code kommuniziert alle wichtigen Informationen an das Teegrät weiter und so musst du dir keine Gedanken über Wassertemperatur, Ziehzeit oder Anzahl der Aufgüsse machen. Richtig gehört – der Tee kann trotzdem mehrmals aufgegossen werden, auch hier greife ich gerne wieder auf das Beispiel Grüntee zurück. In Japan habe ich in einer echten Teezeremonie gelernt, dass der erste Aufguss oft weggeschüttet wird (das hat je nach Sorte etwas mit Bitterstoffen & Co zu tun), was hier natürlich nicht nötig ist.

Tee für dich: Du möchtest das auch mal probieren?

Ab einem bestellten Warenwert von mindestens 20€ bekommt ihr eine „Tee Entdecken“-Box kostenfrei zu eurer Bestellung. Einfach im Bestellprozess den Code: „teaandtwigs“ angeben. Achtung, das Angebot gilt nur für die nächsten 7 Tage und auch nur online – also nicht lange zögern!

Me-time: Meine Selfcare-Vorsätze

Du denkst jetzt vielleicht: „Huch, ist denn schon fast wieder Neujahr?“ – nein, nein – Vorsätze kann man auch jederzeit ganz wild und munter dazwischen streuen. Ich glaube sogar ganz fest daran, dass es manchmal willkürlich im Jahr noch ein bisschen besser klappt, wenn man zum Beispiel etwas wirklich ändern muss & will. In meinen letzten Vlogs habe ich euch viel von meinen momentanen Sorgen erzählt, von Stress & Ängsten die meinen Alltag manchmal schwer machen. In diesem Video habe ich euch schon von ein paar Selfcare-Vorsätzen erzählt, die ich gerne umsetzen würde. Aber wenn man das ganze einmal schriftlich festhält, bleibt es vielleicht besser hängen. Und ihr seid quasi meine Rechenschaftspartner und wir können das ganze zusammen wuppen.

Vorneweg: Das Wort Routine ist ein ganz besonders Wichtiges! Das heißt nicht, dass man alles jeden Tag machen muss – aber zumindest regelmäßig. Jeden Sonntag, immer am ersten Montag im Monat, zu einer gewissen Zeit im Zyklus oder vielleicht eben doch jeden Tag. You do you!

  • neue (REALISTISCHE) Abend- und Morgenroutine entwerfen: Ich schreibe mir gerne in meinem Bullet Journal meine ideale (neue) Routine nieder, um mich selber zu motivieren und ein gewisses Mindset für einen Neuanfang zu schaffen. Das habe ich ewig nicht mehr gemacht! Wichtig ist mir aber, dass die Routine realistisch gedacht und gehalten ist. Gerade morgens muss es bei mir eher schnell gehen und das muss ich einfach einsehen.
  • Mittagspause – #SelfcareHour! Wenn ich im Home Office bin, kann ich hier verschiedene Dinge tun, die mir gut tun: Tee trinken (ohne scrollen!), eine Meditation auf meiner Akkupressurmatte, ein Spaziergang, eine kleine Aufräum-Challenge, Nägel lackieren, FaceTime mit der Familie. Einfach die Batterien auftanken und nicht am Computer essen oder nebenbei e-Mails machen, das ist sonst einfach keine Pause!
  • Wieder regelmäßig meditieren (das hab ich total schleifen lassen).
  • Meine Akkupressurmatte mehrmals die Woche nutzen – es tut so, so gut!
  • Ein neues Sportprogramm beginnen und in meinen Alltag integrieren (und zwar eines, das Spaß macht!)
  • Vermeintliche „Selfcare-Foods“ und „Belohnungen“ gegen gesündere Varianten austauschen: zwei mal die Woche Lieferdienst, ein knapper Liter Kaffee am Tag, Zucker hier und da… manchmal denke ich phasenweise, ich gönne mir damit etwas, aber ich bereue es noch am gleichen Tag. Und zwar nicht wegen der Kalorien, sondern weil mein Magen empfindlich ist und ich nervös auf zu viel Kaffee in Kombination mit Zucker reagiere. Aber das ist ein Lernprozess! Frisches Obst und Gemüse und hochwertiger Tee schmecken mir persönlich sogar besser und ich genieße das Gefühl, etwas für meinen Körper getan zu haben. Nur hin und wieder brauche ich eine kleine Erinnerung…
  • Nein sagen!
  • Arbeiten: Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, muss ich mich momentan sehr intensiv um Jimmy kümmern. Manchmal bin ich ganz krank vor Sorge und zugleich dankbar, dass ich im Home Office arbeiten kann. Auf der anderen Seite ist diese Stimme im Kopf, die mir ein schlechtes Gewissen macht, weil ich gerade erst in einen Office-Space investiert habe, der nun leer steht. Die Balance macht es! Ich darf mir Zeit für mich nehmen, auch wenn das Arbeiten von zuhause bedeutet. Das ist auch wichtig, denn ich bin wichtig (gutes Mantra!).
  • Tagebuch schreiben (und eine Dankbarkeitsliste).

Das Rundumwohlfühlpaket – Das Temial Starterpack und die passenden Accessoires

Im Onlineshop könnt ihr euch die verschiedenen Accessoires, Teesorten und natürlich das smarte Teegerät Temial genauer anschauen und natürlich kaufen.

Das Starterset besteht aus folgenden Komponenten:

  • 1x Temial-Teegerät
  • 1x BRITA INTENZA Wasserfilterkartusche
  • 2x Entkalker

Starterbox:

  • 1x Servierkanne „Pitcher“
  • 2x Teeschalen „Pure Cup“
  • 1x 10er-Box „Tee entdecken“
  • 1x To-go-Becher „Voyage“

Absoluter Favorit von mit sind die weißen Teeschalen und der Temial-Cup für unterwegs – so kann man die Gemütlichkeit ganz einfach on-the-go genießen! Um euren Lieblingstee zu finden, kann ich euch besonders das Entdeckerset mit 10 verschiedenen Teesorten ans Herz legen.

Vielen Dank an Vorwerk Temial für die Kooperation.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Kirsten Humpfer 16. April 2019 at 18:33

    Unglaublich was es heutzutage alles an Möglichkeiten gibt. Ich persönlich trinke mindestens einen Tee am Tag, ob morgens oder abends, es gehört für mich einfach dazu. Das Ritual sich für sich selbst Zeit zu nehmen und einfach mit einer Tasse Tee den Moment zu genießen hat eine unglaubliche Wirkung und wenn man dann noch eine gute Serie oder ein Buch parat hat-beste Kombi!.
    Ganz liebe Grüße, Kirsten

    • Reply Jasmin 18. April 2019 at 18:25

      Da geht es mir ganz genauso <3

    Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.