DIY, Werbung / Anzeige

DIY Inspiration zum Mutter- und Vatertag

Im heutigen Post zeige ich euch drei tolle DIY-Ideen für den Mutter- und Vatertag, die man jeweils auch super für den anderen Anlass abwandeln und individualisieren kann. Ihr braucht dazu kein riesiges Basteltalent und die Projekte lassen sich in nur wenigen Minuten umsetzen.

Gemeinsam mit Yves Rocher habe ich außerdem wunderbare Pflegeprodukte ausgesucht, die euren Lieben eine besonders große Freude machen! Diese ergänzen die Selbermachprojekte perfekt und laden zum wohlfühlen & verwöhnen ein.

Muttertagskarten müssen nicht immer pink sein! Wenn ihr also noch auf der Suche nach einem raffinierten Kartendesign seid oder eine Aufmerksamkeit für den schwierig zu beschenkenden Papa sucht – hier entlang!

In Kooperation mit Yves Rocher

DIY Karte

Selbstgestaltete Muttertagskarten haben auf meinem Blog quasi Tradition (mehr Ideen hier), deswegen gibt es heute eine ganz besondere mit dem Thema „Female Empowerment“ für euch! Muttertagskarten müssen nicht immer Rosa, übersäht mit Blümchen und anderem Kitsch sein. Inspiriert vom Superhelden- und „Marvel“-Trend habe ich diese „Super Mom“-Karte gestaltet, die ihr ganz easy nachmachen könnt.

Ihr braucht:

So geht’s:

Vatertags DIY

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Geschenke für Väter & männliche Bezugspersonen manchmal ein bisschen schwerer fallen können. Deswegen habe ich heute eine DIY-Idee für den Vatertag für euch, die nicht nur ein paar wunderbare Produktvorschläge enthält, sondern auch eine herzliche Message vermittelt, die für Vater-Töchterbeziehungen in jeder Altersstufe in Frage kommt.

Was ihr braucht:

  • einen schönen Geschenkarton
  • eine liebevoll kuratierte Produktauswahl von Yves Rocher, zugeschnitten auf den Lieblingspapa, eine Auswahl an Männerprodukten findet ihr hier
  • Zugang zu einem Bildbearbeitungsprogramm (kostenlos gibt es zum Beispiel GIMP)
  • Drucker & Papier
  • Schere und Klebstoff

So geht’s:

Tipp: Diese Idee lässt sich für jeden beliebigen Anlass und für jede beliebige Person individualisieren. Muttertag, Omas Geburtstag, die Lieblingsschwester und so weiter …

Wellnesskörbchen zum Muttertag

„Selfcare“ ist nach wie vor ein großes Thema. Inzwischen ist es ein Trend geworden – zum Glück! – aber es ist noch viel mehr als das. Gerade Mütter, ganz egal ob ganz frisch oder schon über eine Dekade lang, sind unheimliche Arbeitstiere, mit ganz viel Leidenschaft dabei und meistens nehmen sie sich wenig Zeit für sich. Deswegen lassen sich Muttertagsgeschenke besonders gut mit Wellnessideen wie Spa & Co verbinden. Es muss nicht immer ein fancy Hotel mit teuren Massagebehandlungen sein, eine entspannende Atmosphäre lässt sich mit den richtigen Produkten auch ganz easy zuhause schaffen. Stelle einfach ein Paket mit tollen Produkten zusammen, die auf deine Mama zugeschnitten sind – du kennst sie natürlich am besten! Mit diesen Favoriten von mir macht man aber definitiv nichts verkehrt:

 

  • Anti-Age Global Tagescreme für trockene Haut (korrigiert und nährt die Haut, besteht zu 96 % aus natürlichen Inhaltsstoffen).
  • ein Bodyöl (mein Lieblingsduft ist Mandarine, Zitrone & Zeder) zum Verwöhnen oder Massieren
  • ein toller Duft (wie wäre es mit dem Parfum Quelques Notes d’Amour von Yves Rocher?

Jetzt geht es nur noch darum, ein nettes Körbchen zu packen und zu dekorieren!

So geht’s:

Vielen Dank an Yves Rocher für die Kooperation!

Previous Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.