Küche

Detox: ABOUT US!

Vor genau einem Jahr haben wir es schon einmal ausprobiert: DETOX! In einer lustigen Truppe sind wir jeden Morgen und Mittag zusammengekommen und haben geschnippelt, entsaftet und zugegebenermaßen manchmal auch geschimpft was das Zeug hält. Wir wollten es uns dieses Jahr einfacher machen und endlich einige der vielen Detox-Anbieter in Deutschland testen: Ist es wirklich stressfreier? Wie macht sich der Kostenfaktor bemerkbar? Was passiert, wenn ich einen Saft nicht mag? Dazu werdet ihr in den nächsten Tagen ganz viel in unseren Diarys lesen – doch heute möchten wir uns erst einmal richtig vorstellen. Schließlich detoxt jeder aus anderen Gründen (von Gewicht bis Gesundheit) und analog dazu haben wir jeden mi einer individuellen Kur bedacht.

Feels like yesterday: Exactly one week from now a small group of females gathered in a kitchen to slice up fruits and veggies and JUICE, JUICE, JUICE! It was a great experience but kinda stressfull from time to time – so we decided to opt for another detox style this year: Delivery to your doorstep, baby! We choose different detox suppliers and want to capture our thoughts, hunger (?) and experience via an expressive detox diary.

Mit dieser Übersicht wollen wir euch einen guten Überblick über Anbieter und Methoden bieten, abschließend vergleichen können wir natürlich nicht zu 100%, weil jeder ein anderes Programm testet – aber die Reviews der einzelnen Testpersonen geben bestimmt viel Aufschluss über die jewielige Kur. An dieser stelle möchte ich mich auf jeden Fall bei den anderen Detoxcats bedanken, die mitgetestet und ihre Erfahrungen für euch aufgeschrieben haben.

frankjuice

Über mich: Ich bin Madeleine und probiere die „Frank Juice“ Kur. Ich habe mich für die 5-Tage-Variante entschieden und bin sehr gespannt wie sich das in meinen Alltag integrieren lässt.

Wann hast du das erste Mal von Detox gehört? Ich habe vor 12 Jahren an einem Heilfastenurlaub teilgenommen. Nun ist es eine neue Situation, weil ich im meinem klassischen Alltag detoxe.

Ein paar Worte zu deiner alltäglichen Ernährung: An sich achte ich auf meine Ernährung, versuche zu regelmäßigen Zeiten zu essen, und verzichte ab dem Mittagessen auf Kohlenhydrate. Doch leider erwische ich mich oft beim Sündigen bzw. nicht einhalten meiner Low-Carb Regel. J Sport kommt zurzeit leider zu kurz, auch wenn ich mir es jede Woche fest vornehme.

Welche Effekte erhoffst du dir von der Entgiftung? Ich erhoffe mir von dem Entgiften wieder mehr auf meinen Körper zu hören, und nicht aus Gewohnheit, Langeweile oder Stress zu essen. Darüber hinaus, sehe ich das als guten Start für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.  Zusätzlich wünsche ich mir eine steigernde Motivation, ein verbessertes Hautbild und als Nebeneffekt Gewichtsverlust.

Irgendwelche Ängste oder Bedenken? Meine Ängste und Bedenken sind eigentlich recht überschaubar, Heißhungerattacken und die Angst die Kur nicht durchzustehen.

cardea

Über mich: Cardea Detox. Ist mein Programm. Ich bin Regina und werde nun 5 Tage „Juicy Detox“ machen. Einfach nur Säfte und viel Wasser.

Wann hast du das erste Mal von Detox gehört? Hm, eine gute Frage. Ich glaube irgendwann Ende 2012. Als ich mich generell mit dem Thema Ernährungsumstellung befasst habe. Von clean eating, über vegan zu detox.

Ein paar Worte zu deiner alltäglichen Ernährung: Ich bemühe mich alles so clean wie möglich zu halten. Heißt für mich, dass ich nach Möglichkeit auf Fertiggerichte, Zucker und Bearbeitetes verzichte und alle Gerichte frisch, vollwertig und mit hochwertigen Zutaten koche. Klappt nicht immer, da durch Job etc. manchmal nichts anderes übrigbleibt als schnell mal auf Nudeln oder Pizza auszuweichen. Aber das ist eigentlich selten.

Welche Effekte erhoffst du dir von der Entgiftung? Ich hoffe auf ein besseres Wohlbefinden, da ich in letzter Zeit immer nach gewissen Mahlzeiten irgendwie ein Unwohlsein empfunden habe. Ich bin gespannt. Super ist aber in jedem Fall, mit mehreren zu detoxen. Zum einen wegen dem Spaß und zum anderen ist die Motivation höher

Irgendwelche Ängste oder Bedenken? Ja, aber eigentlich nur  vor meinem schwachen Kreislauf.

Regina findet ihr übrigens auch auf travelschick.de – Schaut unbedingt vorbei! Dort berichtet sie neben Reisen auch immer mal wieder über gesundes Essen mit tollen Fotos und Rezepten!

detoxdelight

Über mich: Ich bin Jasmin und habe mich für den Test „Detox Delight“ entschieden. Das Programm geht 5 Tage und trägt den passenden Namen „Juice Delight“: Es wird nämlich nur getrunken.

Wann hast du das erste Mal von Detox gehört? Ganz anfänglich muss es ein internationaler Blog gewesen sein und während meiner Zeit bei Condé Nast in München bin ich dann das erste Mal richtig damit in Berührung gekommen.

Ein paar Worte zu deiner alltäglichen Ernährung: Eigentlich recht gesund und begleitet von ausreichend Sport, leider durch die ein oder andere Nahrungsmittelunverträglichkeit (teilweise gekonnt ignoriert) difficil. Durch Job & Co manchmal unregelmäßig und wenn es hart auf hart kommt, kann ich Massen an Süßkram verdrücken.

Welche Effekte erhoffst du dir von der Entgiftung? Eigentlich möchte ich eine Art „Reset“ und Basis schaffen, um mich danach auf die Lebensmittel zu beschränken, die ich wirklich vertrage.  Mir geht es aber auch um das Ausprobieren der verschiedenen Kuren im Team und den Spaß der damit einhergeht.  Eine tolle Haut wär auch nicht schlecht!

Irgendwelche Ängste oder Bedenken? Ich habe Respekt vor meinem niedrigen Blutdruck und peinlichem Magenknurren in Meetings.

antitodeÜber mich: Ich bin Daniela und Test die „Antidote“ Kur. Nachdem wir im letzten Jahr eine erste Detoxwoche eingelegt hatten, die ich gut durchgehalten habe, habe ich mich auch in diesem Jahr wieder für eine 5 Tages-Kur entschieden. Der Unterschied bei diesem Mal ist, dass diese Woche beruflich relativ tough wird, und ich gespannt bin, wie sich das mit dem Detoxprogramm vereinbaren lässt.

Wann hast du das erste Mal von Detox gehört? Gehört zum ersten Mal vor 3 Jahren von einer ehemaligen Kollegin, die bereits damals jährlich eine Saftkur mit grünen Säften eingelegt hat. Vor einem Jahr dann habe ich mich dann erstmals intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt, weil ich  zusammen mit 4 Kolleginnen eine DetoxCleanse im Büro, mit selbstgemachten Säften geplant und auch gemacht habe. Nach einer tollen Woche war damals das Resumée, dass das selber machen, überlegen, zubereiten schon sehr viel Zeit in Anspruch nimmt, weshalb ich von der Idee begeistert war, einfach fertig Drinks bequem geliefert zu bekommen.

Ein paar Worte zu deiner alltäglichen Ernährung: Wie wahrscheinlich jeder versuche ich mich weitestgehend bewusst zu ernähren, was mal mehr, mal weniger gelingt.  Zum einen, weil mächtig ungesundes Essen auch oft sehr lecker ist, zum anderen, weil es häufig schnell gehen muss, und man gesundes „Fast Food“ einfach nicht so im Kopf hat. Und: weil ich Schokolade über alles liebe. Generell versuche ich viele heimische Produkte zu kaufen, gehe jeden Samstag zum Markt, denn damit unterstütze ich zum einen regionale Produzenten, zum anderen lässt sich dort vermeiden Produkte zu kaufen, die gerade keine Saison haben und aus der weiten Welt eingeflogen werden müssen. Das ist mir auch bei Einkauf von Fleisch sehr wichtig.

Welche Effekte erhoffst du dir von der Entgiftung? Ich möchte einen kleinen Reset machen und mir etwas Gutes tun.  Das hat im letzten Jahr gut geklappt. Über eine Gewichtsreduktion freut man sich ja immer, aber so richtig viel wird davon in einigen Wochen selbst bei bewusster Ernährung nicht übrig bleiben. Ein klein wenig möchte man sich auch immer beweisen, dass man durchhält. Aber ich verfolge damit jetzt auch keine tiefliegenden Ziele.  Und was auch schön ist, dass ich diese Aktion ja nicht allein, sondern mit den anderen Mädels gemeinsam durchziehe, weshalb für mich auch ein großer Spaßfaktor dabei ist, selbst wenn der eine oder andere Drink einen mal die Nase rümpfen lässt.

Irgendwelche Ängste oder Bedenken? Die tägliche Dosis rote Beete wird mich fertig machen, das weiss ich jetzt schon!  Die mag ich einfach nicht. Weil viel los ist, hab ich ein wenig Angst, dass ich nicht so leistungsfähig und schnell müde bin, aber sonst hab ich eigentlich keine Bedenken.

Ihr wollt mehr zum Thema Detox erfahren? Dann bliebt unbedingt dran – ab morgen geht es hier weiter mit ein paar allgemeinen Worten zum Thema Detox und unserem ersten Diary!

Das könnte dir auch gefallen // Read more:

1. Outfit: Berlin is the new Black

2. Outfit: Fürstlich im Maxi-Dress

3. Outfit: Second Hand Liebe mit Céline

Previous Post Next Post

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply Sarah 17. Juli 2014 at 20:45

    Hallo zusammen 🙂
    wo gibt es diese ganzen Kuren? Interessiere mich auch total für so etwas muss aber gestehen, dass ich einfach zu faul bin was groß einkaufen schnibbeln entsaften und Co angeht…

    • Reply Jasmin 17. Juli 2014 at 21:05

      Die Kuren sind jetzt alle im Text verlinkt, schau doch noch mal nach 🙂

  • Reply Detox: Was heißt das überhaupt? | tea & twigs 18. Juli 2014 at 12:39

    […] 1. Detox: ABOUT US! […]

  • Reply Sarah 19. Juli 2014 at 08:17

    Super 🙂 vielen Dank!

  • Reply Detox Diary: Tag 1 | tea & twigs 19. Juli 2014 at 22:17

    […] berichten. Wenn ihr eine kleine Erinnerungsstütze braucht, wer welche Kur gewählt hat: Kein Problem! An den Fotos seht ihr übrigens wie die Kuren verpackt waren und bei uns angekommen sind. Aber nun […]

  • Reply Coco 24. Juli 2014 at 10:58

    Schön bunt sehen sie ja aus, aber mein Ding ist es irgendwie nicht…

    http://coco-colo.blogspot.de/

  • Reply Linda 30. Juli 2014 at 14:04

    Finde ich super, so hat man einen guten Vergleich 🙂
    Habe auch schon des Öfteren darüber nachgedacht.. vll starte ich ja nach eurem Bericht einen Versuch.
    Wann folgt denn Tag 4?

    • Reply Jasmin 30. Juli 2014 at 20:47

      Jetzt ist es online 🙂

  • Reply armerpanda 30. August 2014 at 17:21

    Wer hat denn das eigentlich bezahlt? Bitte fühlt euch nicht angegriffen, aber ich finde so 300 Euro für 5 Tage Ernährung schon echt sehr sehr sehr viel Geld. Wer kann sich denn sowas in der Regel leisten?

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    şişlide Elektrikçi ataşehirde elektrikçi ümraniyede elektrikçi sıhhi tesisatçı