Browsing Category

Werbung / Anzeige

Mindulness, Werbung / Anzeige

Guide: Gute Gewohnheiten für mehr Selbstliebe

Selbstliebe und „Selfcare“ sind Trends im Wellnessbereich. Dadurch bekommen diese Themen extrem viel Aufmerksamkeit und ich habe gemerkt, wie wenig wir früher darüber gelernt haben. Eine gesunde Beziehung zum eigenen Ich, das tägliche „reinhorchen“ und die Freiheit, sich bewusst Auszeiten zu nehmen – all das ist absoluter Luxus in unserer Leistungsgesellschaft. Gemeinsam mit Temial möchte ich euch heute ein paar gute Gewohnheiten vorstellen, die Stress reduzieren und mehr Ausgeglichenheit in euren Alltag bringen sollen.

Ich zeige euch meine Top 3-Tipps zum Tagebuch-Schreiben, die besten Meditationsübungen für Anfänger und was eine richtige Teezeremonie für mich ausmacht.

Denn oft  sind es einfach die kleinen Dinge, wie eine Tasse Tee, 5 Minuten Ruhe oder das Wörtchen „Nein“, die unser Leben entschleunigen und leichter machen. Wenn ihr mehr über das Thema Gewohnheiten, den Teevollautomat Temial und meine ganz persönlichen Tipps & Routinen wissen möchtet, bleibt dran! Ich habe außerdem eine Event-Einladung für alle, sich für Tee und/oder Yoga interessieren – mehr dazu nach dem Sprung.

Continue Reading

DIY, Werbung / Anzeige

DIY Inspiration zum Mutter- und Vatertag

Im heutigen Post zeige ich euch drei tolle DIY-Ideen für den Mutter- und Vatertag, die man jeweils auch super für den anderen Anlass abwandeln und individualisieren kann. Ihr braucht dazu kein riesiges Basteltalent und die Projekte lassen sich in nur wenigen Minuten umsetzen.

Gemeinsam mit Yves Rocher habe ich außerdem wunderbare Pflegeprodukte ausgesucht, die euren Lieben eine besonders große Freude machen! Diese ergänzen die Selbermachprojekte perfekt und laden zum wohlfühlen & verwöhnen ein.

Muttertagskarten müssen nicht immer pink sein! Wenn ihr also noch auf der Suche nach einem raffinierten Kartendesign seid oder eine Aufmerksamkeit für den schwierig zu beschenkenden Papa sucht – hier entlang!

Continue Reading

DIY, Rezeptidee, Werbung / Anzeige

Vegane Ostern: Superfood Karotte für innen&außen? (+Gewinnspiel)

„Whatever you do, be different… if you’re different, you will stand out.“ – dieses Zitat von Anita Roddick (The Body Shop Gründerin) ist ein toller Glaubenssatz und soll mein Mantra für die bevorstehenden Feiertage werden. Es ist auf so viele Lebenslagen übertragbar und mag je nach Ansicht wie ein großes Kompliment oder für manche sogar wie ein Stolperstein wirken. Passend zu Ostern launcht The Body Shop die neue Carrot Skincare, bestehend aus Waschgel und Feuchtigkeitspflege. Das Besondere daran? Die Produkte sind zu 100% vegan, zu 100% recyclebar und kommen ohne Sulfate sowie Silikone aus – UND werden aus natürlich krummen (und gerade deshalb wunderbaren) Karotten aus England hergestellt. Diese Karotten sind für den normalen Supermarkt zu „hässlich“ (also bitte!) und haben es dennoch mit jeder Menge Antioxidantien und Vitaminen in sich.

Inspiriert davon habe ich heute ein tolles Selbstlieberitual für euch, perfekt für einen langen Morgen in Vorbereitung auf die Osterfeiertage. So könnt ihr ein bisschen Zeit mit euch selbst verbringen, ankommen und euch mit tollen Beauty-Tipps, einem DIY und einer veganen Brunch-Idee auf die Feiertage einstimmen – „cruelty free“ natürlich! Alle Details, das Rezept und ein tolles Gewinnspiel findet ihr nach dem Sprung!

Continue Reading

Mindulness, Werbung / Anzeige

TEA&Mindfulness: Einschalten & abschalten!

Im letzten Jahr habe ich euch bereits in Kooperation mit Vorwerk Temial drei tolle Achtsamkeitsrituale vorgestellt, geheim war zu dieser Zeit noch die Produktneuheit „Temial“ – eine smarte Teemaschine mit offenem System. Heute möchte ich euch das schicke Teil etwas genauer vorstellen und habe außerdem jede Menge Selfcare-Inspiration im Gepäck. Am besten schenkt ihr euch für diesen Post selbst eine dampfende Tasse Tee ein und zieht euch an einen ruhigen Ort zurück – bereit?

Seit vielen Jahrtausenden ist die Teezeremonie der Inbegriff von Achtsamkeit. Die bedachte Zubereitung bietet Raum zur inneren Besinnung und ist die ideale „Alltagsinsel“ – kurze Pausen abseits von Stress & e. Die Kunst dabei? Sich einfach die Zeit nehmen – gar nicht mal so einfach! Die Vision von Temial ist es, den Teegenuss zu revolutionieren: Authentische Teekultur, gemacht für den modernen Alltag. Temial soll inspirieren, die Magie von Tee und des Hier und Jetzt wertzuschätzen – für mehr Balance und Freude am Tee trinken. Nach dem Sprung findet ihr mehr Informationen, meine persönliche Selfcare-Checkliste und ein tolles Angebot.

Continue Reading

Schminktisch, Werbung / Anzeige

Meilensteine: Mein erster Duft & 60 Jahre Yves Rocher (&WIN!)

Als Blogger- und Beautyliebhaber kommt man mit vielen Marken in Berührung. Es gibt unzählige neue Trends, Produkte & Brands, die sich mit den Themen Pflege, Kosmetik & Co befassen. Manchmal ist es schwierig, in diesem Dschungel neue Favoriten zu finden oder Dinge, die wirklich halten was sie versprechen. Deswegen vertraue ich wirne genau den Marken, bei denen ich auch bereits vor meinem Blogger Dasein gekauft und gestöbert habe. Erinnert ihr euch noch an euer erstes Lieblingsprodukt? Ganz fernab vom Influencer-Hype, sondern einfach nur zu 100 % euer Geschmack? Im heutigen Beitrag möchte ich gemeinsam mit Yves Rocher auf eine kleine Zeitreise gehen. Die Marke wird nämlich 60 Jahre alt und feiert dies mit ein paar tollen Produkten voller Pflanzenkraft. Anlässlich zu diesem Jubiläum möchte ich auch hinter die Kulissen von TEA&TWIGS blicken und ich zeige euch ein paar Impressionen der letzten Jahre, in denen Yves Rocher mich intensiv begleitet hat. Einer meiner liebsten Blogger Trips gehört dazu, die wohl schönsten Fotos die ich je machte (Oh ja!) und vieles mehr. Natürlich verrate ich euch auch, welches mein erstes Produkt von Yves Rocher war (und ob das auch immer noch einen Platz in meinem Beautytäschchen verdient hat).
Continue Reading

Bulletjournal, Werbung / Anzeige

Plan dich glücklich: #MeinBulletPlaner (+Gewinnspiel)

Wie ihr vielleicht wisst, habe ich im März 2018 ein Buch zum Thema „Journaling“ veröffentlicht. In „Gestalte dein Journal mit der Bullet-Methode“ teile ich mit euch mein gesammeltes Wissen zum Thema Bullet Journaling, Produktivität und Notizbuchkunst (wie ich es nenne). Das Thema ist inzwischen ein großer Teil meiner alltäglichen Routine und findet bei euch auch großen Anklang. Das Buch ist inzwischen bereits in die dritte Auflage gegangen (was mich überwältigt) und eure Bilder und Postings damit zaubern mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Direkt nach der Veröffentlichung stand fest: So etwas muss ich unbedingt noch einmal machen! Mein Verlag Südwest / Randomhouse war ganz auf meiner Seite und so tüftelten wir an einer neuen Idee: Ein Bullet-Planer für all‘ diejenigen, die keine Zeit (oder Lust) auf eine aufwendige Gestaltung haben. Der Planer sollte genug Platz für die tägliche Organisation und Planung bieten, sowie Vorlagen für kompliziertere Module (wie das Level 10 Live-Spread oder eine Quartalsplanung). Und was soll ich sagen? Es war ein wunderbarer Prozess und das Ergebnis ist einfach zauberhaft – ein Planer, den ich selber kaum aus der Hand legen kann und der mein klassisches Bullet Journal ein wenig in den Schatten stellt.

In diesem Post teile ich ein paar Tipps zur erfolgreichen Einbindung in den Alltag mit euch und natürlich zeige ich außerdem, wie ihr die Seiten und Module mit ein paar wenigen Strichen ausbauen könnt. Die Grenzen eures Planers setzt ihr selbst – unsere „Vorgestaltung“ ist nur der Anfang, deswegen ran an die Stifte und los!

(Und Psssssst: Ganz unten gibt es noch ein tolles Gewinnspiel – drei Bullet Planer warten auf euch!)

Continue Reading

Gedanken, Rezeptidee, Werbung / Anzeige

Wohlfühlen im Herbst und Winter: 10 Self-care Tipps (+Win)

Self-care ist jede Aktivität, die wir bewusst machen, um uns um unsere mentale, emotionale und körperliche Gesundheit zu kümmern. Obwohl es in der Theorie ein einfaches Konzept ist, übersehen wir es sehr oft. Vor allem im Alltag! Gute Selbstfürsorgemaßnahmen sind der Schlüssel zu verbesserter Stimmung, Gesundheit und weniger Angst & Sorgen. Es ist auch der Schlüssel zu einer guten Beziehung mit sich selbst und anderen. Im heutigen Blogpost teile ich 10 Self-care Tipps mit euch, vom leckeren Frühstücksrezept mit vielen wichtigen Nährstoffen und Vitaminen bis zur einfachen Atemübung.

In der kalten Jahreszeit sind die ersten Erkältungen vorprogrammiert und ein starkes Immunsystem ist Gold wert. Manuka-Honig ist mehr als nur Honig und kann zur Steigerung eures Wohlbefindens beitragen – und lecker ist er auch noch. Mehr Informationen zu den besonderen Eigenschaften dieser natürlichen Wunderwaffe gibt es nach dem Sprung!

Continue Reading

Werbung / Anzeige

Clean Drinking mit Volvic: Interview & mehr zum neuen Lebensmitteltrend

Wasserliebe 2.0: „Clean Eating“ haben wir alle schon einmal gehört: Hierbei geht es um besonders naturbelassene Lebensmittel und Produkte, die keine chemischen Zusätze oder anderen Schnickschnack beinhalten. Ganz neu für mich war jedoch der Begriff „Clean Drinking“, den ich auf dem Event von Volvic kennenlernen durfte. Die neuen Volvic Essence Drinks bestechen nämlich neben ihrem einzigartig frischem Geschmack vor allem durch ihre Reinheit: Sie sind frei von Zucker, Süßstoffen, E-Nummern und Konservierungsstoffen. Einfach nur natürliches Mineralwasser, leckere Frucht- und Kräuterextrakte und Bio-Zitronensaft. Auf der Veranstaltung durfte ich endlich Hannah Frey, Gesundheitsexpertin und Buchautorin aus Hamburg kennenlernen. Sie hat vor Ort das Konzept „Clean Drinking“ erklärt und ich konnte anschließend noch ein tolles Interview zum Thema gesunde Ernährung, Lebensmittel & Co mit ihr führen – dazu aber mehr nach dem Sprung!

Continue Reading

Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Zurück zu mir: Meine Summer Bucket List

Happy Summer! 30 Grad, keine graue Wolke am Himmel und ein ungewohntes Freiheitsgefühl – der britische Sommer meint es dieses Jahr gut mit mir! In mir brodelt eine ungewohnte Euphorie und ich entwickele eine Leidenschaft für das hervorragende Wetter – für mich als waschechtes Herbstkind richtig ungewöhnlich. Unser Umzug war ein wahrer Neuanfang und ich habe begonnen einiges in meinem Leben zu ändern und mir vor allem viele schöne Aktivitäten vorgenommen, die mir gut tun. Auch wenn sich vieles davon ganz neu und ungewohnt anfühlt, habe ich in erster Linie das Gefühl, zu mir selber zurückzukehren. Zurück zu den Wurzeln, meinen persönlichen Interessen und zu den Dingen, die ich wirklich brauche.

Dieser Leitsatz zieht sich durch meinen Kleiderschrank, unsere Einrichtung und macht maximal vor meinem Bücherregal halt (ich kann mich einfach nicht von all zu vielen Büchern trennen, Hilfe!) – und ich überlege mir vorher genau, ob mich etwas glücklich macht.

Mein Stil hat sich in den letzten Jahren definitiv verändert, und auch wenn es alte Bekannte in meinem Kleiderschrank gibt, kombiniere ich sie einfach neu und schwelge trotzdem gerne in Erinnerungen. Ich kann mich bei einigen Teilen ganz genau daran erinnern, wann ich sie gekauft habe und wozu ich sie bereits ausgeführt habe. Mit meinen liebsten Schmuckstücken verbinde ich besonders viele tolle Erinnerungen – und drei neue Lieblingsteile von Esprit durften kürzlich in meinen Schmuckkasten einziehen. Besonders lange habe ich nach einer hochwertigen Kette in Roségold gesucht, die nicht allzu lang (und auch nicht zu kurz – ein wahres Dilemma) ist und zu verschiedenen Ausschnittformen passt. Die schlichte Eleganz lässt es zu, die Teile beliebig zu kombinieren und macht sie vor allem zeitlos.

Jetzt geht es darum diesen wundervollen Stücken Erinnerungen einzuimpfen, denn ich möchte auch in den nächsten Jahren in die Vergangenheit zurückkatapultiert werden, wenn ich das Amulett anlege oder das Armband durch meine Finger gleiten lasse. Zu diesem Anlass habe ich meine persönliche Sommer Bucket List erstellt, die auch euch inspirieren darf. Ich bin jetzt schon ganz gespannt, was wir davon umsetzen oder gerne könnt ihr mich in den Kommentaren wissen lassen, was ihr in den nächsten Monaten unbedingt umsetzen wollt!

English translation after the jump!

Continue Reading

Interieur, Werbung / Anzeige

Lifestyle & Interieur: #HowtobeBritish

Düfte sind etwas ganz besonders Magisches. Sie erinnern uns an einzigartige Lebensabschnitte, verbessern unsere Stimmung schlagartig und manchmal erkennen wir andere Menschen sogar an einem speziellen Duft, bevor wir sie eigentlich sehen. Ich weiß jetzt schon genau, welche Duftnoten mich irgendwann an meine Zeit in London erinnern werden und welche Duftkerze mich zurück in unsere erste Londoner Wohnung katapultieren wird. Die britische Traditionsmarke Jo Malone London ist mir persönlich als wahre Love Brand ans Herz gewachsen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich gemeinsam mit Isabella meine erste Kerze (der ausgefallene Klassiker „Tomato Leaf“) kaufte, nachdem ich mich durch die verschiedenen Düfte geschnuppert hatte und ich das Paket zuhause kaum auspacken wollte, weil die Verkäuferin es so kunstvoll eingepackt hat. Ich möchte gar nicht davon anfangen, wie viel Überwindung es kostete, die Kerze tatsächlich anzuzünden. Wer kennt das noch? Irgendwie möchte man einen besonderen Moment abwarten und sich das gute Stück noch etwas aufheben – inzwischen habe ich jedoch beschlossen, dass ich die wundervolle Kerze zu 100 % genießen möchte und dazu gehört nun mal das abbrennen!

Im heutigen Post möchte ich euch ein paar Lieblingsecken unserer Wohnung zeigen – mit dabei natürlich meine Favoriten von Jo Malone London. Wohltuende und angenehme Düfte sind Teil meiner Selfcare-Routine und helfen mir ungemein bei der Entschleunigung. Ich nutze und kombiniere verschiedene Produkte und passe diese meiner Stimmung an. Von der entspannten Tasse Tee am Schreibtisch bis zur Kerzenmeditation am Abend: Mehr dazu lest ihr wie immer nach dem Sprung!

Fragrances are magical. They remind us of unique stages of life, improve our moods abruptly and sometimes we even recognise other people by a particular scent before we see them. I already know exactly which scents will remind me of my time in London and which candle will catapult me ​​back to our first London apartment. The traditional British brand Jo Malone London has grown to be a personal love brand of mine. I remember well how I bought my first candle (the classic „Tomato Leaf“) together with Isabella after I had sniffed through the different scents and I hardly wanted to unpack the box at home because the saleswoman packed it so artfully and with so much care. It also took quite some time, until I was ready to light it for the very first time. Are you also so hesitant with that? However, I have decided that I want to enjoy the beautiful candle to 100% and that deserves to be burned, and it smells divine. I get so many compliments for that one, it’s incredible.

In today’s post, I would like to show you a few favourite corners of our apartment – with of course my favourites from Jo Malone London. Soothing and pleasant fragrances are part of my self-care routine and help me tremendously with being mindful and in the moment. I use and combine different products and adapt them to my mood. From the relaxed cup of tea at the desk to a candle meditation in the evening: read more about it right after the jump!

Continue Reading