Browsing Category

Schmuckkästchen

Schmuckkästchen

Accessoires: Rosegold & Minze

Eigentlich halte ich mich in letzter Zeit eher zurück, was den Einsatz von Accessoires und der Mischung von verschiedenen Metallen angeht – aber nachdem ich meine neue Kette von MariaFrancescaPepe in Empfang nahm, konnte ich nicht anders ein paar meiner Lieblingsteile zu kombinieren.

Arm partys and over-accessoirizing wasn’t a big thing for me for the last couple of months, but after receiving one of my recent buys (a pendant by MariaFrancescaPepe) I couldn’t resist and combined it with some other precious pieces of my collection.

Continue Reading

Onlineshop, Schminktisch, Schmuckkästchen, Schuhschrank

Hallo Frühling!

Ich verrate euch an dieser Stelle keine Neuigkeiten, aber weil es gerade so gut passt: Heute ist Frühlingsanfang! Auch hier versucht die Sonne diesem Ereignis gerecht zu werden und wischt fleißig die Wolken vom Himmel, während die Natur langsam aufwacht. Für mich haben Jahreszeitenwechsel immer etwas von Neubeginn, Aufatmen, Durchatmen, Abhaken, neue Motivation sammeln und das vor allem, wenn es in Richtung Sommer geht.

Doch bevor der Text nun in eine Abhandlung über Wechsel und Übergänge ausartet, breche ich das Ganze lieber wieder auf materialistische Grundzüge herunter, schon allein weil diese überaus zeitintensive Collage heute noch das Licht der Welt erblicken will.

Continue Reading

Schmuckkästchen

Haul: Schmuckstücke aus Lissabon!

Als wir in unseren letzten freien Minuten durch die Altstadt Alfama schlenderten kamen wir an einem kleinen Pop-Up Flohmarkt mit ca. 10 Ständen vorbei. Dort wurde alles möglich verkauft: Von pädagogisch wertvollem Holzspielzeug zu Filztaschen im Grundschullehrerdesign (das hat Isabella gesagt!). Allerdings fanden wir ganz am Ende der Schlange 2-3 richtig tolle Schmuckdesigner, die ihere selbstgemachten Kreationen anboten und wir wurden fündig. Die schönsten Teile zeige ich euch im heutigen Video!

Alfama is the most traditional part of Lisboa and the perfect place for a sunny sunday walk. Luckily we found a small pop up flea market and helped ourselves to lots of new and handmade jewellery. I can’t wait to wear those neatly designed pieces!

Continue Reading

Schmuckkästchen

Meine Lieblingsringe!

Heute möchte ich euch meine Lieblingsringe zeigen: Dafür habe ich nicht nur meine Favoriten rausgesucht, sondern auch meine liebsten Ringarten. Von ganz filigranen Objekten zu Midi-Ringen und natürlich zu den richtigen Statement-Brechern ist alles dabei!

Put a ring on it! Today it’s all about my favorite rings – from big statement ones to really small and delicate pieces…

Continue Reading

New in, Schminktisch, Schmuckkästchen

Die Berliner Ausbeute!

Am Tag unseres Berlin-Besuches hatten wir zwischen Ankunft und Event ein paar Stunden Zeit, um uns zu sammeln, am Flughafen Tegel zu finden, in die Stadt zu fahren, koffeinhaltige Getränke zu uns zu nehmen und den neuen &otherstories-Shop auf dem Kurfürstendamm zu besuchen. So viel sei gesagt: Reizüberflutungs-Galore!

Nike erklärt in diesem Eintrag so treffend, worüber ich in letzter Zeit häufig nachdenke: Das Gefühl von Modemüdigkeit, bedingt durch eine modische Form von Langeweile bzw. Flut an Möglichkeiten (um es kurz zusammenzufassen). Dem Interesse an neuen Store-Konzepten tut dies jedoch keinen Abbruch, vermutlich sogar im Gegenteil! Und so standen wir vor zwei Stockwerken voller Kleidung, Schmuck und Kosmetik, in der Hoffnung unsere müden Gemüter (und hier beziehe ich mich nicht nur auf Modemüdigkeit) bekommen ein wenig Futter für neue Energie. Wir sollten auf den 800m² nicht enttäuscht werden, denn was durch den Onlineshop noch nicht gänzlich übermittelt werden kann, lässt sich in den Verkaufsräumen deutlicher erkennen: Den Anspruch Mode anzubieten, die klassisch, innovativ und mit Blick für Details konzipiert wurde.

Continue Reading

Onlineshop, Schmuckkästchen

Der erste Eindruck: &otherstories

Auf unserem Paris-Trip konnten wir bereits im Colette-Store einen kleinen Einblick in die Materie „&otherstories“ gewinnen. Damals stand die Eröffnung des Onlineshops kurz bevor und ich konnte den Hype um die Kosmetikprodukte des Labels noch nicht komplett verstehen.

Nun feiert der neueste Sprössling des H&M-Konzerns bereits die Eröffnung des Berliner Shops und mein Verständnis für den Hype konnte wachsen – nicht direkt gleichermaßen zur Ausweitung des Labels, aber zumindest dahingehend, dass ich den Bestellbutton letzte Woche drückte und mit der Lieferung sehr zufrieden war.

Fast schon zaghaft packte ich vier Paar Ohrringe in den Einkaufskorb, bestellte und musste einen Tag später feststellen: mein liebstes Modell wurde nachträglich aus der Liste gelöscht. Ausverkauft. Schade.

Continue Reading

New in, Schmuckkästchen

New in: Der Infinity-Ring

Bis zur Unendlichkeit… und noch viel weiter! Oder zumindest bis zu meinem Mittelfinger, denn so weit brachte mein persönlicher Osterhase den silbernen Infinity-Ring von Leaf. Und wieder einmal findet meine Schwäche für filigranes Klimbim neues Futter, ergänzt der Neuzugang doch diese beiden Kumpanen perfekt.

Genauso unendlich wie die Ring-Applikation erscheint mir übrigens auch dieser Winter, der sich nun seit 11 Tagen mit dem Deckmäntelchen „Frühling“ einkleidet. Ich für meinen Teil wäre bereit, das Mäntelchen auszuziehen. Unendlicher Sommer, ich warte!

„To infinity … and beyond!“ – or at least to my middle finger, the new „home“ of my infinity ring from Leaf!

Continue Reading

New in, Schmuckkästchen

Neues auf die Ohren!

Ohrenschmuck: Wie bereits erwähnt mein persönliches Relikt aus den 90er Jahren (neben intensiv eingeprägten Songtexten der Backstreet Boys, selbstverständlich!) Auf der Suche nach neuen Steckern für das sechsfach durchlöcherte Ohr landete ich -mal wieder- bei Etsy, genauer gesagt im Shop von Virginia Wynne.

Filigran und minimalistisch sollten sie sein und den schmalen Grad zwischen „nichts“ und „Ohr eines intensiven Besuchers der Tattoo-und Piercingconvention“ erfüllen. Ich bin mir nicht ganz sicher, auf welcher Seite des schmalen Grades ich mit meinen Neuerrungenschaften balanciere, aber über die Qualität der kleinen Ohrringe kann ich nicht meckern.

Es bleibt also ein hartes Pflaster. Aber eines, das ich auch weiterhin gerne austeste! Was sagt ihr zur jetzigen Kombination?

So this is my „ear of the day“ (because there aren’t enough „of the day“-labels on this planet.) Those earrings are from an Etsy-Shop called Virginia Wynne and the quality is great, but I’m not sure about the combination yet. What do you think?

 

Continue Reading

Bilderbuch, Kleiderstange, Musik, New in, Schminktisch, Schmuckkästchen

Das Warten auf den Frühling…

Ich lebe in ständiger Vorfreude auf den 20. März: Frühlingsanfang! Und auch wenn das Wetter weiterhin kein Fan von stabilen Verhältnissen sein wird: es verpflichtet sich an diesem Tag dennoch rein astronomisch dazu, uns irgendwann Sonne, warme Tage, Blüten und grün über grün in die Natur zu katapultieren.

Der Beginn einer neuen Jahreszeit wird meistens zum Ausmisten und Umgestalten genutzt – immerhin macht Mutter Natur es vor! Bei mir werden Schnittblumen angeschafft, Schrank- und Regalleichen abgeschafft, neue Soundtracks rauf und runter gehört (habt ihr das auch, Lieder und Alben, die euch an bestimmte Phasen erinnern?) und alles geordnet, was nicht niet-und nagelfest ist. Dass dies anfangs in noch mehr Chaos als zuvor ausartet, ist natürlich der unbeabsichtigte Teil des Unterfangens, passiert aber jedes Mal…

Bis zum 20. März bleibt zwar noch ein wenig Zeit, aber ein paar Frühlingsfavoriten stehen bereits fest. Et voilà!

Spring ist just around the corner, so it’s time to arrange and rearrange! And even if there are still 3 days to go until the official beginning of the new season, here are already a few of my favorite Spring-pieces.

Continue Reading

Kleiderstange, New in, Schmuckkästchen, Schuhschrank, Weltreise

Der Eiffelturm, Céline, Audrey und ich.

Paris, die Stadt der Liebe! Ich für meinen Teil bin ja eher Sarkasmus-Romantikerin. Aber in Paris werde selbst ich ein wenig romantisiert, zumindest hatte ich ein waschechtes Date! Dass mein Partner eine Sonnenbrille war, ist nicht weiter nennenswert, aber seit Samstag sind wir in einer Beziehung. „Audrey“ von Céline brachte keine roten Rosen, Pralinen, oder Schmalzballaden, sondern vielmehr ein Loch in’s Konto. Aber das kann ich verzeihen, schließlich ist niemand perfekt…

Wo die Liebe eben hinfällt!

May I introduce to you: „Audrey“ from Céline – the new „love“ of my life (at least my sunglasses-life, if something like this is even existing) We had a romantic date in front of the Eiffel Tower, the wind was blowing in my face and she protected me from the sun and getting crap blown into my eyes. Perfect first date, right?

Continue Reading