Weltreise

5 Tipps für einen entspannten Urlaub zuhause!

Das Jahresende rückt näher und der ein oder andere kennt das Problem: Die noch nicht genommenen Urlaubstage stapeln sich und entweder fehlt das nötige Kleingeld oder eben einfach die Lust in der kälteren Jahreszeit irgendwohin zu fahren. Die einzige Lösung? Urlaub zuhause! Total langweilig? Nicht unbedingt oder eben gerade deswegen richtig gut und richtig schön entspannend! Unsere Top 5 Tipps für den Urlaub daheim findet ihr nach dem Sprung!

This year ran by and it’s almost over and a lot of you struggle with a common problem: There are still some days of vacation left and you are not thrilled to travel while it’s cold or you are just simply short on money. No problem! A vacay at home can be quite relaxing as well and we want to share five quick tipps with you how to make it a really good one.

urlau_zuhause3

1. Digital Detox

Klingt hart, ist auch hart. Zumindest für eine Generation die ständig am Smartphone hängt, immer erreichbar ist und das vor allem als Normalität annimmt. Also: Handy aus! So könnt ihr euch viel besser auf euch und die entspannenden Tage und Stunden die vor euch legen konzentrieren. Handygebimmel, Whatsapp-Nachrichten und, oh ja, Instagram stören da nur. PS: Ich behaupte nicht, dass ich hier als Vorbild voran gehe, aber der Punkt steht definitiv auf meiner To Do-Liste. Vielleicht für den nächsten Urlaub!

urlaub_zuhause1

2) Probier’ was neues und verwöhn dich!

Dir fehlt im Alltag die Muse für gesunde und vor allem leckere Ernährung? Abends nach 8 Stunden Arbeit selber kochen findest du anstrengend? Nimm dir in deinem Urlaub extra viel Zeit für dich und versuche ein paar Gerichte auszuprobieren, die du schon immer mal machen wolltest. Du kannst dir etwas gönnen und da gehören auch teure oder hochwertige Lebensmittel dazu, die du beim Wocheneinkauf vielleicht eher stehen lassen würdest. Du hast genug Zeit um zu planen und ganz bewusst einzukaufen und wer nicht gerne alleine isst und kocht: Dein Urlaub findet zum Glück in heimischen Gefilden statt und so hast du die Möglichkeit deine beste Freundin zum gemütlichen Dinner einzuladen. Enjoy!

urlaub_zuhause2

3) Nur zuhause bleiben ist auch keine Lösung: Raus mit dir!

Urlaub zuhause heißt nicht, dass wir 24 Stunden im Bett bleiben (vorerst!). Bestimmt gibt es in deiner Nähe auch schöne Ecken, die du viel zu selten besuchst. Ein toller Parl, ein kleiner Wald oder ein Wanderweg? Irgendwas gibt es bestimmt und vielleicht triffst du den ein oder anderen Wald- und Wiesenbewohner so wie ich. Sport und Joggen wäre natürlich eine gute Idee, aber wir wollen an dieser Stelle mal nicht zu ambitioniert sein. Im Urlaub tut schon ein langer Spaziergang gut und die frische Luft bringt euch auf neue und gute Gedanken.

urlaub_zuhause4

4) SPLURGE!
Einen Vorteil muss der Urlaub ja zuhause haben: Ihr spart eine Menge Kohle und könnt euch eine Kleinigkeit gönnen. Wenn es in eurer Stadt keine coolen Shops für einen ausgedehnten Einkaufsbummel gibt bestellt einfach bei eurem Lieblingsshop online! Ich stöbere am liebsten bei mytheresa oder Urban Outfitters und wenn ich Zeit habe, klicke ich mich genüsslich durch den Sale und habe so schon tolle Schnäppchen gemacht.

urlaub_zuhause5

5) Ein Tag im Schlafanzug!

Nachdem wir nun alle Aktivitäten abgefeiert haben wird es Zeit für absolute Entspannung. Verbringt einen Tag im Schlafanzug oder Onesie, macht das wonach euch wirklich ist und ruht euch einfach nur aus. Da die meisten anderen ohnehin ihre Stunden auf der Arbeit absitzen, kann man in dem Gewand auch ruhig trotzdem den Gang zum Supermarkt eures Vertrauen wagen. Wir ihr seht haben wir das ausgiebig für euch getestet.

Wie verbringt ihr eure letzten Urlaubstage 2014?

Previous Post Next Post

You Might Also Like

13 Comments

  • Reply Julia 16. November 2014 at 19:06

    Tolle Tipps! Ab und zu einen Tag im Schlafanzug zu verbringen ist wirklich was tolles 😉 http://cosmicconfession.blogspot.de/

  • Reply melly 16. November 2014 at 19:35

    Die Tipps kommen genau zur rechten Zeit. Eine Woche arbeiten und die Woche drauf habe ich Urlaub. Das ein oder andere werde ich garantiert umsetzen. Sonst würde ich noch Bücher lesen hinzufügen.

    • Reply Jasmin 16. November 2014 at 23:20

      Das stimmt 🙂

  • Reply Joella 16. November 2014 at 20:52

    Das letzte Foto ist zum Schreien 😀 einfach süß und toll. Wirklich ein Hingucker.

    LG Joella von http://www.joellas-day.de

    • Reply Jasmin 16. November 2014 at 23:20

      Haha danke 🙂

  • Reply Barbara 16. November 2014 at 23:38

    Das letzte Foto ist so toll!
    Ich mag deine Tipps, besonders das mit dem Digital Detox sollte ich mir zu Herzen nehmen…

  • Reply Jana Navina 16. November 2014 at 23:54

    Habt ihr ein Rezept zum zweiten Bild? Sieht lecker aus 🙂

  • Reply Ulle 17. November 2014 at 00:00

    Haha das letzte Foto ist echt super witzig!

    Die Ideen sind wirklich super, aber das mit dem Handy ist gar nicht so einfach. Es gab mal ein Spendenprojekt über das ich gebloggt habe. Hier wurde für alle 10 Minuten, in denen das Handy unberührt blieb, ein Liter Trinkwasser gespielt. Das ist eine super Motivation und man tut dabei gleichzeitig etwas Gutes.

    Liebe Grüße
    Ulle

  • Reply Kerstin 17. November 2014 at 08:28

    Tolle Tipps! Besonders der lange Spaziergang oder der Tag im Schlafanzug. Dinge die nicht sehr außergewöhnlich sind, aber die man irgendwie immer vergisst, weil man selbst den Urlaub mit „muss ich erledigen“ – Dingen vollpackt. Hab gerade so ein Wochenende hinter mir und mir graut es schon vor der stressigen Weihnachtszeit.
    Und wieso immer wegfahren – zuhause ists doch auch mal ganz schön 🙂

  • Reply Vanilla Mind 17. November 2014 at 14:38

    Ich wünschte, Punkt 4 würde bei mir funktionieren! 😉 So richtig in Shopping Stimmung bin ich nur an fremden Orten. Sobald ich wieder zuhause bin, fange ich wieder an knauserig zu werden. 😉

  • Reply Steffi 17. November 2014 at 19:42

    Sind das tolle Tipps. Leider ist mein Urlaub schon verbraucht aber ich habe noch ein paar freie Tage 🙂 Da werde ich eure Ideen dann mal testen!
    Liebe Grüße
    Steffi
    http://steffi-worthreading.blogspot.de/

  • Reply Lea 18. November 2014 at 13:17

    Den Digital-Detox kann ich aus eigener Erfahrung wirklich nur empfehlen! Ich war für ein paar Tage in Dänemark (ok der Uni wegen) und dort ganz befreit von meinem Handy, nervigen E-Mails, Nachrichten usw. Das tat wirklich super gut und ich wünschte es wäre hier auch so einfach, mal ohne Handy den Alltag zu bewältigen… für dieses Jahr steht kein Urlaub mehr an aber die Tipps eignen sich auch prima fürs Wochenende! 🙂

    Liebe Grüße
    Lea.

  • Reply charles floate 18. Dezember 2014 at 02:58

    One necessary and often ignored point with onpage seo concerns internal
    link framework. If Google only generates 6% of all the internet traffic where could be the other 94%?
    to give you access to the the 94% you simply have to think outside the box.
    Folks be very time consuming as you build all the backlinks but is absolutely worth the time.

  • Leave a Reply

    * Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

    *

    Ich stimme zu

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.