jasmin
Leben in London

BREXIT: When politics break your heart

The 23rd of June. The polling stations are closed and everyone I talked to felt helpless. There is still a long way to go till the first real results will emerge. I turn my phone off at night and promise myself to not look at it in horror all the time and just wait, start my morning with the right foot like every other day and switch my phone on for work around 9. When I did that I already had so many notifications, messages and alerts – I didn’t even bother to look at them properly and went right away on twitter and BBC. I couldn’t believe it. We all knew it would be a close call but I was so sure that the majority would still go with „remain“. Living in London really blurred and distorted the overall consent that already ruled the most part of the country. I inhaled everything I could read online, had unsatisfying arguments with people that still thought the same thing as me – but the uncertainty and the lack of understanding wore us out. There was no way to relate to those results, this mindset of 51,9%.

In our neighborhood only 24% voted for the leave. I haven’t met one single person that openly admitted to voted that way – and trust me, I asked everybody I met since those dark clouds overcasted my new „home“. I consider myself an European, maybe even more than I identify as a German. But I also called this place my new home and I wasn’t planning on changing that anytime soon. Right now everything feels uncertain, insecure and doubtful. I can’t tell you how freeing and satisfying it was to just pack up my stuff last year and start a new life in London. I never thought I could do something like that and it was exactly what I needed to free my mind and come to peace. Nobody can take that away from me. At the end I think the current events will be indicatory for our future. We need to decide if we want to fight to stay here or if we just leave at some point.

After the jump you will find comments & thoughts from different EU-citizens currently living in Great Britain – it was eye-opening for me to hear about the different personal consequences and opinions.

Wir schreiben den 23. Juni. Die Wahllokale sind bereits geschlossen und jeder mit dem ich spreche, fühlt sich gelähmt und hilflos. Es wird noch eine ganze Weile dauern, bis ernstzunehmende Hochrechnungen veröffentlicht werden. Also schalte ich mein Handy in den Flugmodus, damit ich nicht die ganze Zeit meinen Twitter Feed aktualisiere und nehme mir vor den nächsten Tag wie jeden anderen auch zu beginnen. Ich starte meinen Morgen und schalte mein Handy gegen 9 Uhr an, als ich mit der Arbeit beginne. Zahllose Notifications und Nachrichten – ich schenke ihnen kaum Beachtung, denn die kleine auf wenige Zeichen beschränkte Vorschau verheißt nichts Gutes. Sofort öffne ich Twitter und BBC. Ich konnte es wirklich kaum glauben. Wir alle wussten, dass es knapp wird – aber ich hätte niemals damit gerechnet, dass die Mehrzahl tatsächlich für den Austritt aus der EU stimmt. Das Leben in der multikulturellen Großstadt London hat meine Einschätzung des Votes definitiv getrübt: Die Menschen sind offener als im Rest des Landes. Ich las alles zu den nächsten Schritten des Referendums, verfolgte den Kurs and führte hitzige Diskussionen mit Leuten, die eigentlich der gleichen Meinung sind. Aber die Unwissenheit und die Tatsache, dass man sich nicht mit diesen 51,9% Leuten und ihren Gedanken identifizieren kann, reibt auf.

In unserer Nachbarschaft, meinem neuen „Zuhause“, haben nur ca. 24% für den Austritt gestimmt. Außerdem habe ich bisher keine einzige Person getroffen, die öffentlich zugibt, sich dafür entscheiden zu haben. Ich selber sehe mich eigentlich mehr als Europäerin und weniger als Deutsche. Kann das hier dann noch mein Zuhause sein? Momentan schwebt eine große Unsicherheit über uns. Trotzdem erinnere ich mich gerne an den Moment zurück, als ich relativ spontan meinen Hausrat zusammenpackte und mich in diesen Abenteuer gestürzt habe. Es war genau das, was ich gebraucht hatte um mich von einem nicht mehr ganz passenden Leben zu lösen und Frieden mit mir selber zu finden. Das lasse ich mir nicht nehmen – doch die Ereignisse der letzten Tage werden richtungsweisend dafür sein, wo wiederum unsere Reise hingeht. Oder eben endet.

Nach dem Sprung findet ihr weitere Kommentare von EU-Bürgern, die auch in Großbritannien wohnen, arbeiten oder gerade gegründet haben.

Continue Reading

Raw Vegan Carrot Cake
Kleiderstange

Gluten free No Bake / Raw Vegan Carrot Cake

My favorite cake? Definitely carrot cake – it’s the one I always go for when I have the chance. I wanted to create a vegan option for a while and I am not really a big fan of artificial cream substitutes and sugary flour cakes anyways – so why not push it to the limit and go for a no bake / raw take on this classic delicacy? See how I did it in my latest video or read through all the instruction (german and english) below! It’s flourless, dairy free and gluten free!

Mein absoluter Lieblingskuchen? Keine Frage, Karottenkuchen! Wenn ich die Möglichkeit habe, bestelle ich ihn immer und wollte schon ewig eine vegane Variante Zuhause ausprobieren. Da ich aber ohnehin kein Fan von Sahne und Frischkäsesubstituten sowie viel Mehl und Zucker bin, hatte ich eine ausgefallene Idee: Wieso nicht gleich eine glutenfreie, rohe Version des Klassikers ausprobieren? In meinem neusten Video könnt ihr euch das Rezept ansehen und natürlich gibt es auch eine deutsche Zutatenliste & Step-by-Step Anleitung nach dem Sprung!

Continue Reading

Vogue_eyewear1
Schminktisch, Sponsored

The Beauty of Glasses – 5 Tipps für Brillenträger

Make up tips for eyeglass wearers are hard to find and some people tend to hide their beautiful eyes. I gathered 5 essentials tips including the right use of eyeliner, playing with the magnifying effect and complimentary colors of your frames & eyeshadows for you! Please feel free to share any ideas, tips and experiences of your own in the comments. I also have a discount code for everyone who is in the market for some new glasses or sunnies by courtesy of Vogue Eyewear – so keep reading & see you right after the jump!

Make Up-Tipps und Beautykniffe für Brillenträger gibt es nicht allzu viele im Netz – deswegen wollte ich 5 superleichte Tipps zusammenstellen, die jeder umsetzen kann, um die eigenen Augen noch schöner zu akzentuieren und ins rechte Licht zu rücken. Ganz egal ob dünner oder filigraner Eyeliner, die Vergrößerung der Brillengläser (ja selbst die kann man sich zunutze machen!) oder ein Farbspiel mit Lidschatten und Rahmen – es gibt so viele Möglichkeiten! Teilt auch gerne eure eigenen Ideen mit mir in den Kommentaren & wenn ihr gerade zufällig nach einer neuen Brille sucht, habe ich nach dem Sprung einen tollen 15% Rabattcode für euch – zur Verfügung gestellt von Vogue Eyewear.

Continue Reading

London - Casual Biker Jacket
Kleiderstange

Outfit: Capitalize on a novelty, cheap pink, spotlight (let’s talk band shirts)

Do you remember the time when everyone picked their favorite lyrics as blog post titles and headlines? A very indie thing to do, so today is a serious throwback. Let’s talk band shirts, the adequacy in everyday life and my favorite band of all time: Metric! To be honest, almost everything about this outfit is a blast form the past. Worn-out but well-loved biker jacket, skinny jeans and ankle boots? Yes please! You can find all details regarding this look right after the jump & one of my favorite songs of all time.

Könnt ihr euch noch daran erinnern, als wirklich jeder Blogger Zeilen aus seinen Lieblingssongs als Postingtitel hergenommen hat? So Indie und so Myspace, hach! Heute möchte ich mich mit euch über Bandshirts unterhalten, ein No Go im Alltag? Nur für Superfans? Und was halten wir von der kommerziellen Zara-Variante? An sich ist dieser Posting aber ohnehin ein einziger Throwback, inklusive abgetragener und heißbeliebter Bikerjacke, Skinnyjeans und abgerockten Ankle Boots. Alle Details zu diesem Look und einen meiner absoluten Lieblingssongs findet ihr nach dem Sprung!

Continue Reading

London Streetstyle
Kleiderstange

Outfit: Pom Pom Mules

There are those very few predictable Instagram styles that I really, really like: Off-Shoulder tops, ripped jeans and ANYTHING embellished with pom poms. So why not throw all of the above together and create the ultimate summer look? The funny thing about the shoes is, that they already lived in my closet for quite some time now. They are also a better fit regarding the current london weather and provide a little more stability than strappy sandals. Pom pom mules should be a thing! Mine are from the beautiful brand Cleo B and I found them at Anthropologie. Which item or style creams „Instagram“ to you?

Es gibt ein paar wenige, vorhersehbare Instagram Trend-Stücke und Stylings, die ich sehr gerne mag: Off-Shoulder Blusen, zerrissene Jeans und ALLES mit Pom Poms. Warum nicht alles in einem einzigen Sommer-Look vereinen? Gesagt, getan! Die Schuhe besitze ich tatsächlich schon etwas länger als ein Jahr und Mules geben generell etwas mehr Stabilität als Riemchensandalen – die man momentan häufig mit Pom Pom-Verzierung sieht. Auch passt das ganze etwas mehr zu den hiesigen Wetterbedingungen. Gefunden habe ich sie bei der Marke Cleo B, die bei Anthropologie im Sortiment ist. Was mich aber nun noch interessieren würde: Welche Teile oder Stylings schreien für euch förmlich nach „Instagram“?

Continue Reading

My Cup of Tea - Ice Cream Flower
My cup of tea

My Cup of Tea – #25

Happy Monday – happy cup of tea! It’s time for my weekly recap and thoughts about current events. This week I trace a big political topic, show off my new-found motivation for fitness & more – right after the jump.

Happy Monday ihr Lieben! Zeit für eine neue „My Cup of Tea“ und damit den aktuellen Wochenrückblick. Heute erzähle ich erstmals ein bisschen etwas zum Thema Brexit, teile meine Sportmotivation mit euch und natürlich gibt es auch wieder einen neuen Weekly Vlog. All das wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

Veganer Fladen mit Rhabarber
Küche

Veganer Mandelfladen mit Rhabarber

The following recipe looks like a light summery treat but is quite filling. This rhubarb flat bread stays juicy inside and the sliced fruit on top gets quite crispy in the oven. You can slice it up and eat it like an energy bar on the go or enjoy it on a picnic date. Either way it’s a perfect little snack for you and your loved ones to enjoy.

See the whole recipe & list of ingredients right after the jump!

Das folgende Rezept ist für eine sommerliche Köstlichkeit, die fruchtig leicht und trotzdem sehr gehaltvoll ist. Der Rhabarberfladen bleibt innen schön saftig und die Fruchtstreifen werden wunderbar knusprig. Man kann den Fladen in Streifen schneiden und als Energieriegel genießen oder als Kuchenüberraschung für ein Picknick-Date hernehmen. Der perfekte Sommersnack! Das ganze Rezept und alle Zutaten findet ihr direkt nach dem Sprung!

Continue Reading

cup of tea
My cup of tea

My Cup of Tea – #24

The last week flew by very quickly – we were still occupied with our video production and at the end of the week the tension and stress was rising because the final presentation of my boyfriends project was also due. See everything I was up to in my new video and thanks so much for your great support in the comments in my „Summer Bucket List“ video – you are the best crowd!

I also want to dedicate todays Cup of Tea to a very terrifying and yet important topic. It’s all over the media these days – there is a huge discussion taking place in the german speaking area about a certain case & victim/affected person and on the other hand there is also a more international observed matter focussed on the attacker. I am talking about rape. It’s interesting how different those cases are illustrated by the media according to their off-spring.

Die letzte Woche ist superschnell an uns vorbeigeflogen und wir waren immer noch schwer mit der Videoproduktion beschäftigt. Ab Donnerstag ging außerdem das Projekt meines Freundes in die heiße Phase und ich habe beim Modellbau geholfen – das hieß wenig Zeit zuhause und am Computer. Deswegen gibt es diese Woche leider auch nicht so viel zu erzählen. Trotzdem möchte ich mich bei euch allen für die tollen Kommentare unter meinem „Summer Bucket List“ Video bedanken – ihr seid die Besten! Den Vlog gibts hier.

Außerdem möchte ich mich mit der heutigen Cup of Tea-Ausgabe einem beängstigenden und zugleich wichtigen Thema widmen. Bei uns in der Nachbarschaft gab es einen sehr unangenehmen Vorfall – der mich, während im Netz auf lokaler und globaler Ebene über diesen Thema gerade diskutiert wird, schlagartig aus der Sicherheit meines eigenen Zuhauses gerissen hat.

Continue Reading

Gedanken, Sponsored

Summer Bucketlist – 29 Missions #HMforeversummer

Todays post is all about the perfect summer time: I curated 29 missions for you (and me) to enjoy. Mellow summer moments, fun activities and mindsets that take your summer experience to the next level. Why 29? One idea for every year of my life and if we make a proper series out of this one your can prepare for 30 missions next year. H&M equipped me with the most easy-breezy styling for this one – thank you!

Der heutige Post dreht sich um unsere perfekten Sommermomente: 29 Missionen für euch (und mich). Laue Sommernächte, spaßige Aktivitäten und die richtige Mentalität sollen die nächsten warmen Wochen zu den Besten eures Lebens machen. Warum 29? Jeder Punkt der Bucketlist steht für eines meiner Lebensjahre – und wenn wir das ganze zu einer Serie machen, warten nächstes Jahr 30 auf euch!

H&M hat mich für dieses Video mit wunderschönen Sommer-Styles & Make-Up Tools ausgestattet, vielen Dank!

Continue Reading

That's London!
My cup of tea

My Cup of Tea – #23

Goodbye beloved weekend, hello monday! After your daily dose of coffee it’s finally time to unwind with a nice cup of tea and todays post featuring some big news from fellow blogger colleagues, some mouth-watering doodles and a weekly blog straight out of London town. The biggest news today? Refinery29 launched their german spin-off and floods my Facebook & Instagram with exciting announcements and witty headlines. Read all the deeds right after the jump!

Auf Wiedersehen geliebtes Wochenende und HALLO Montag! Nach eurer täglichen Dosis Kaffee ist es so langsam Zeit für eine kleine Teepause mit dem heutigen Wochenrückblick: unserer gemeinsamen #MyCupofTea. Mit dabei sind spannende News über (ehemalige) Bloggerkollegen, „leckere“ Doodles und natürlich ist auch ein neuer Weekly Vlog direkt aus London mit dabei. 

Die wohl größte News des Tages? Refinery29 launcht seine neue, deutsche Seite und flutet damit (vermutlich nicht nur) meinen Facebook und Instagram Stream. Eine große Ankündigung, Headlines mit Augenzwinkern und natürlich ein vielversprechendes Team – mehr dazu nach dem Sprung!

Continue Reading