Kleiderstange, Werbung / Anzeige

Zurück zu mir: Meine Summer Bucket List

Happy Summer! 30 Grad, keine graue Wolke am Himmel und ein ungewohntes Freiheitsgefühl – der britische Sommer meint es dieses Jahr gut mit mir! In mir brodelt eine ungewohnte Euphorie und ich entwickele eine Leidenschaft für das hervorragende Wetter – für mich als waschechtes Herbstkind richtig ungewöhnlich. Unser Umzug war ein wahrer Neuanfang und ich habe begonnen einiges in meinem Leben zu ändern und mir vor allem viele schöne Aktivitäten vorgenommen, die mir gut tun. Auch wenn sich vieles davon ganz neu und ungewohnt anfühlt, habe ich in erster Linie das Gefühl, zu mir selber zurückzukehren. Zurück zu den Wurzeln, meinen persönlichen Interessen und zu den Dingen, die ich wirklich brauche.

Dieser Leitsatz zieht sich durch meinen Kleiderschrank, unsere Einrichtung und macht maximal vor meinem Bücherregal halt (ich kann mich einfach nicht von all zu vielen Büchern trennen, Hilfe!) – und ich überlege mir vorher genau, ob mich etwas glücklich macht.

Mein Stil hat sich in den letzten Jahren definitiv verändert, und auch wenn es alte Bekannte in meinem Kleiderschrank gibt, kombiniere ich sie einfach neu und schwelge trotzdem gerne in Erinnerungen. Ich kann mich bei einigen Teilen ganz genau daran erinnern, wann ich sie gekauft habe und wozu ich sie bereits ausgeführt habe. Mit meinen liebsten Schmuckstücken verbinde ich besonders viele tolle Erinnerungen – und drei neue Lieblingsteile von Esprit durften kürzlich in meinen Schmuckkasten einziehen. Besonders lange habe ich nach einer hochwertigen Kette in Roségold gesucht, die nicht allzu lang (und auch nicht zu kurz – ein wahres Dilemma) ist und zu verschiedenen Ausschnittformen passt. Die schlichte Eleganz lässt es zu, die Teile beliebig zu kombinieren und macht sie vor allem zeitlos.

Jetzt geht es darum diesen wundervollen Stücken Erinnerungen einzuimpfen, denn ich möchte auch in den nächsten Jahren in die Vergangenheit zurückkatapultiert werden, wenn ich das Amulett anlege oder das Armband durch meine Finger gleiten lasse. Zu diesem Anlass habe ich meine persönliche Sommer Bucket List erstellt, die auch euch inspirieren darf. Ich bin jetzt schon ganz gespannt, was wir davon umsetzen oder gerne könnt ihr mich in den Kommentaren wissen lassen, was ihr in den nächsten Monaten unbedingt umsetzen wollt!

English translation after the jump!

Continue Reading

Bulletjournal

Plan with me | Bullet Journal Setup Juli 2018

The first half of the year is already over (time flies!), and today, just in time for the last day of June, I have prepared a new Bullet Journal setup for you. Have you already prepped your calendar for the new month of July? Personally, this time I was particularly inspired by layout suggestions for a (still) secret project (#hinthint), which I hope to be able to share with you soon. Also, this setup is a bit like my designs from exactly a year ago – check them out here! You will find my new video for this months setup right after the jump, and a lot of pictures. Tomorrow (July 1st) there will be a tutorial on my second Instagram account @teaandcreate for the weekly overview – I will publish an even more detailed version of IGTV – see you there 🙂

Die erste Jahreshälfte ist bereits vorbei (wer hat hier eigentlich an der Uhr gedreht?)  und heute gibt es pünktlich zum letzten Juni-Tag ein neues Bullet Journal Setup für euch. Habt ihr euren Kalender schon für den neuen Monat Juli vorbereitet? Ich persönlich war dieses Mal besonders inspiriert von Layoutvorschlägen für ein (noch) geheimes Projekt, welches ich hoffentlich bald mit euch teilen darf. Außerdem ähnelt dieses Setup ein wenig meinen Entwürfen von vor genau einem Jahr – schaut mal hier!

Nachdem Sprung findet ihr mein neues Video zum Setup und ganz viele Detailbilder. Morgen (am 1. Juli) gibt es auf meinem zweiten Instagram Account @teaandcreate ein Tutorial zu der feinen Wochenübersicht – ganz ausführlich auch auf IGTV – schaut gerne rein 🙂 Continue Reading

Interieur, Leben in London

Living in London: Apartment Tour 2018 | Interior Inspiration

I don’t know where to start! Maybe because I wanted to do this post for so long? You might already guessed it from the title, but today’s post is all about our lovely London apartment. We stayed here for almost three years, and I feel the need to conserve this memory forever and also share it with you guys! Moving to such a big and busy city – far away from home – is a big step and milestone. It get’s more comfortable when you have your soulmate on your side (Thanks, Phil!) or even more exciting (which was the case) – a thrilling adventure. This was the first place that we had together, and that’s always a big step for a relationship. This London flat was everything I wanted and more – and I will leave it with a happy face, blinking away some tears. As a blogger and YouTuber, I am used to share a lot about myself and the things I like online – but I always hesitated with these kinds of postings and made an apartment or room tour right before I moved. I do these to have something to rewatch in a couple of years, indulge in memories or transport myself back to a specific phase of my life. It’s an escape for me that I use to comfort myself – and I am also happy to share that with you.

I filmed our place how it looks right now – but if you want to know how it evolved over the years feel free to check out this post until the end. I did not stage a proper photoshoot for this post; I just selected my favourite moments from my camera roll and some recent posts. There are some good gems in there! We are moving soon to our new place, and I want to focus on interiors a little more, so you might see the whole thing a little earlier – let me know what you think and what kind of content you would like to see around the move.

At the end of this post I linked everything featured in our apartment tour – most of it is quite affordable and some pieces cam already with our flat.

Ich weiß nicht, wo ich anfangen soll! Vielleicht, weil ich diesen Beitrag schon so lange auf meiner To-do-Liste habe? Ihr könnt es bereits am Titel erkennen, der heutige Beitrag dreht sich um unsere schöne Wohnung in London. Wir haben hier für fast drei Jahre gewohnt und ich habe das Bedürfnis, diese Erinnerung für immer festzuhalten und sie natürlich auch mit euch zu teilen! Der Umzug in eine so riesige Stadt – weit weg von zu Hause – ist ein großer Schritt und Meilenstein. Es wird angenehmer, wenn du deinen Seelenverwandten an deiner Seite hast (Danke, Phil!) oder sogar noch spannender (was der Fall war) – einfach ein aufregendes Abenteuer. Dies war übrigens auch unsere erste gemeinsame Wohnung und das ist immer ein großer Schritt für eine Beziehung. Diese Londoner Wohnung war alles, was ich wollte und mehr – und ich werde sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurückzulassen. Als Bloggerin und YouTuber bin ich es gewohnt, viel über mich selbst und die Dinge im Internet zu erzählen – aber ich zögerte immer mit dieser Art von Postings und machte eine Apartment- oder Zimmertour, kurz bevor ich umzog. Allgemein mache ich diese Postings weniger wegen der Klicks, als einfach nur für mich. Ich liebe es, dass ich in ein paar Jahren noch einmal anschauen kann, um in Erinnerungen zu schwelgen oder um mich in eine bestimmte Phase meines Lebens zurückzuversetzen. Es ist eine Alltagsflucht für mich, manchmal auch ein Trost bei Heimweh – und das teile ich gerne.

In meinem Video seht ihr wie du Wohnung gerade tatsächlich aussieht, aber wenn du wissen möchtest, wie es sich über die Jahre entwickelt hat, musst du diesen Beitrag bis zum Ende lesen. Ich habe für diesen Post kein richtiges Fotoshooting durchgeführt, sondern meine Lieblingsmomente aus meiner Camera Roll und einigen letzten Posts ausgewählt. Am Ende des Postings findet ihr außerdem alle Links zu unseren Möbeln und Co – viel Spaß!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #thelastdaysof …

The moving craziness begins! The final two weeks in our Islington flat have, and I am very excited about our new place. Nevertheless, I will miss the greenery of the Highbury Fields, the dogs and the colourful London doors. It’s just so beautiful here, and we had a lovely time, but it’s time to explore a new neighbourhood now & I can’t wait! I love new beginnings in general, it makes me feel young and energised and equipped with endless opportunities.

Enjoy this week’s #MyCupofTea post – and grab a cuppa if you haven’t already!

Die verrückte Umzugsphase beginnt! Die letzten zwei Wochen in unserer Wohnung in Islington sind angebrochen, und ich bin sehr gespannt auf unser neues Zuhause. Nichtsdestotrotz werde ich das viele Grün der idyllischen Highbury Fields vermissen, die Hunde (die hier wirklich überall herumtollen)  und die bunten Londoner Türen – hach! Es ist einfach wunderschön hier und wir hatten eine schöne Zeit, aber es ist nun genau der richtige Zeitpunkt angebrochen, eine neue Gegend zu erkunden und ich kann es kaum erwarten! Ich liebe neue Anfänge im Allgemeinen, es lässt mich jung fühlen (gar nicht mal so irrelevant mit ü30) und ich habe einfach das Gefühl, dass mir noch so viele neue Möglichkeiten und Türen offenstehen – kennt ihr das? Mehr dazu nach dem Sprung!

Continue Reading

Interieur, Werbung / Anzeige

Lifestyle & Interieur: #HowtobeBritish

Düfte sind etwas ganz besonders Magisches. Sie erinnern uns an einzigartige Lebensabschnitte, verbessern unsere Stimmung schlagartig und manchmal erkennen wir andere Menschen sogar an einem speziellen Duft, bevor wir sie eigentlich sehen. Ich weiß jetzt schon genau, welche Duftnoten mich irgendwann an meine Zeit in London erinnern werden und welche Duftkerze mich zurück in unsere erste Londoner Wohnung katapultieren wird. Die britische Traditionsmarke Jo Malone London ist mir persönlich als wahre Love Brand ans Herz gewachsen. Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie ich gemeinsam mit Isabella meine erste Kerze (der ausgefallene Klassiker „Tomato Leaf“) kaufte, nachdem ich mich durch die verschiedenen Düfte geschnuppert hatte und ich das Paket zuhause kaum auspacken wollte, weil die Verkäuferin es so kunstvoll eingepackt hat. Ich möchte gar nicht davon anfangen, wie viel Überwindung es kostete, die Kerze tatsächlich anzuzünden. Wer kennt das noch? Irgendwie möchte man einen besonderen Moment abwarten und sich das gute Stück noch etwas aufheben – inzwischen habe ich jedoch beschlossen, dass ich die wundervolle Kerze zu 100 % genießen möchte und dazu gehört nun mal das abbrennen!

Im heutigen Post möchte ich euch ein paar Lieblingsecken unserer Wohnung zeigen – mit dabei natürlich meine Favoriten von Jo Malone London. Wohltuende und angenehme Düfte sind Teil meiner Selfcare-Routine und helfen mir ungemein bei der Entschleunigung. Ich nutze und kombiniere verschiedene Produkte und passe diese meiner Stimmung an. Von der entspannten Tasse Tee am Schreibtisch bis zur Kerzenmeditation am Abend: Mehr dazu lest ihr wie immer nach dem Sprung!

Fragrances are magical. They remind us of unique stages of life, improve our moods abruptly and sometimes we even recognise other people by a particular scent before we see them. I already know exactly which scents will remind me of my time in London and which candle will catapult me ​​back to our first London apartment. The traditional British brand Jo Malone London has grown to be a personal love brand of mine. I remember well how I bought my first candle (the classic „Tomato Leaf“) together with Isabella after I had sniffed through the different scents and I hardly wanted to unpack the box at home because the saleswoman packed it so artfully and with so much care. It also took quite some time, until I was ready to light it for the very first time. Are you also so hesitant with that? However, I have decided that I want to enjoy the beautiful candle to 100% and that deserves to be burned, and it smells divine. I get so many compliments for that one, it’s incredible.

In today’s post, I would like to show you a few favourite corners of our apartment – with of course my favourites from Jo Malone London. Soothing and pleasant fragrances are part of my self-care routine and help me tremendously with being mindful and in the moment. I use and combine different products and adapt them to my mood. From the relaxed cup of tea at the desk to a candle meditation in the evening: read more about it right after the jump!

Continue Reading

Werbung / Anzeige

Fitness: how to ease into running as a beginner

A couple of weeks have passed, and I wanted to give you a quick update regarding my health & fitness goals! Initially, I decided to aim for a 5k run with the real purpose to gain back confidence in myself after an injury and for all and foremost be able to work out again and have fun while doing so. Running already taught me a lot in my life and this time wasn’t different. For me it’s just the perfect activity, especially in spring and when the British summer is approaching (and it’s not too hot). Speaking of the rare British summer: we had a little glimpse of that, and I celebrated with a few pieces of new gear, perfect for sunny days.

In this post, I will also share eight tips with you that should ease you into running as a beginner, and I will talk you through my journey of the past few weeks. To top that off, I have a sporty and summery outfit for you guys featuring the brand new Nike Epic React Flyknit in Pink Matcha. Let’s do this!

Continue Reading

Bulletjournal

Bullet Journal Setup June + Dutch Door Tutorial (+ Free Printable)

Happy first of June, everybody! How are you guys today? I was excited to set up my journal for this month because inspiration struck me when I searched for art prints for our new apartment. I also tried out the dutch door technique in this setup and share my experience with you. I included many pictures and even my exact inspiration for this month ins this post – all after the jump. Enjoy!

Ich wünsche euch einen wundervollen ersten Juni! Wie geht es euch heute? Ich war freudig aufgeregt, mein Bullet Journal für diesen Monat vorzubereiten, denn die Inspiration kam ganz überraschend über mich, als ich nach neuen Art Prints für unsere neue Wohnung suchte. Außerdem habe ich das erste Mal eine „Dutch Door“ ausprobiert und zeige ich wie ich diese Technik in mein Weekly Spread eingebaut habe. Ich habe viele Bilder und auch meine genaue Inspiration in die Juni Coverpage in diesen Beitrag gepackt und bin ganz gespannt, wie ihr es findet. Viel Spaß!

Continue Reading

My cup of tea

#MYCUPOFTEA: ROYAL WEDDING Edition

Ich habe einen schnellen #MyCupofTea-Beitrag für euch – also macht euch bereit und schnappt euch am besten selber eine Tasse! Es war eine ziemlich langsame Woche für mich. Nach meiner Rückkehr aus Helsinki fühlte ich mich immer noch krank, aber ich hatte keine Zeit, mich richtig auszuruhen. Also versuchte ich alles so langsam und achtsam wie möglich zu machen. Auf diese Weise konnte ich immer noch genug Arbeit erledigen, aber es war nicht super aufregend oder voller Events. Kein glamouröses Bloggerleben, sondern Laptop- und Jogginghosen-Club! Wie war deine Woche und ist der Sommer schon da, wo du lebst? Lass es mich in den Kommentaren unten wissen!

Falls ihr wissen möchtet, wie wir die #RoyalWedding erlebt haben, schaut unbedingt den aktuellen Weekly Vlog an. Dort seht ihr mein Festtagsoutfit und natürlich wo wir geschaut haben.

I have a quick and snappy #MyCupofTea post in store – so get ready! It was quite a slow week for me. After getting back from Finland, Helsinki I was still feeling sick but I didn’t have time to rest properly, so I just tried to do everything as slow and mindful as possible. This way I could still get some work done, but it wasn’t super exciting or packed with events. How was your week and did summer already start where you live? Let me know in the comments below!

Continue Reading

Mindulness, Werbung / Anzeige

Zeit für mich: 3 Achtsamkeitsrituale für stressige Tage

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich viel mit dem Thema Achtsamkeit & Entschleunigung. Ich rede mit euch darüber auf Instagram, in meinen Vlogs und höre viele Podcasts zu verschiedenen Techniken und verliere mich gerne in Büchern mit tollen Tipps dazu. Und trotzdem finde ich mich gerade in einer Lebensphase wieder, in der der Stress überhand nimmt und meinen Alltag diktiert. Doch genau das möchte ich mir heute zum Anlass nehmen, um gemeinsam mit Vorwerk drei Achtsamkeitsrituale mit euch zu teilen, die sich super für stressige Tage eignen. Vielleicht arbeitest auch du gerade erst an deiner „Selfcare“-Routine und bist auch noch auf der Suche nach einer Ruheoase im Alltag? Dann lasst und diese gemeinsam finden! 

Auf der Seite von Vorwerk gibt es auch bald ein tolles Geheimnis zu entdecken, welches euch in Zukunft beim Entschleunigen helfen kann – viel mehr kann ich leider noch nicht verraten! 

Was ich jedoch bereits mit euch teilen kann, ist dass ich allein durch das Schreiben dieses Postings 100% entspannter bin und ich es kaum erwarten kann, den morgigen Tag mit meinen kleinen (aber feinen) „me time“-Momenten zu spicken. Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – too blessed to be stressed?

Heute gibt es endlich mal wieder ein Wochenupdate für euch – schnappt euch also eure #CupofTea und lest, was ich in der letzten Zeit so erlebt habe. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich gerade auf Instagram und YouTube unseren Umzug angekündigt – so, so aufregend! Mehr dazu nach dem Sprung – viel Spaß!

Finally – a new weekly update for you guys! So grab your #CupofTea and read what I was up to the last couple of weeks. As you may have noticed, I have just announced our move on Instagram and YouTube – so exciting! More about this after the jump – have fun 🙂

Continue Reading