My cup of tea

My cup of tea – #41

Wenn ich an letzte Woche zurückdenke, denke ich vor allem an die Heimat. Und damit meine ich die mit den Brezeln, nicht mit den Chips. Die Zeit dort war definitiv zu kurz, jedoch bin ich so froh, dass ich endlich mal wieder in den Flieger gestiegen bin und ein paar Tage habe die Seele baumeln lassen. Mehr als 5 Monate habe ich Freunde und Familie nicht gesehen und der Rest des Jahres ist bereits verplant – diese kleine Lücke musste also genutzt und mit einem Heimatbesuch gefüllt werden.

Was ich alles erlebt habe, lest ihr wie immer nach dem Sprung!

When I think about last week, I immediately start reminiscing about home. And I mean „that home“ with the pretzels, not with chips and fish. I actually consider both cities my home and when I am in one of those places I always miss the other one as well. The time there was definitely too short, however, I am so glad that I finally jumped on a flight a few days ago. I somehow managed to neglect my hometown for way too long. More than 5 months and I haven’t seen my friends and family. The rest of the year is already planned out as well and I will not have the opportunity to go to Germany that often for the rest of 2017 – so this small gap had to be used and filled with a good ol‘ home visit. Read all about it right after the jump.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #37

Happy Monday! Today’s post is a little catch up because I wasn’t really present on this platform the last couple of months. I really don’t know why, but with so much going on the blog is the first thing that really suffers. It’s so much easier to point and shoot with a camera, edit almost nothing and upload it to the internet (aka vlogging) – but writing (and thinking in general) is harder. Trust me. I really want to focus on TEA&TWIGS more in general and I think when October starts I will have time to sort everything else out and get back into a routine. Until then: bare with me. Nevertheless, I have a lot of great pictures to share with you from the past days – so get yourself a cup of tea and let’s go!

Happy Montag, ihr Lieben! Heute gibt es eine kleine Zusammenfassung mit vielen Bildern meiner letzten Woche – und das Wichtigste gleich vorneweg: Es tut mir unglaublich leid, dass ihr momentan hier so wenig von mir lest. Wenn ich viel zu tun habe, leidet der Blog meist als erstes. Obwohl er mir zugleich immer noch das wichtigste Medium ist. Allerdings ist es so viel einfacher die Kamera anzumachen, ein bisschen etwas zu erzählen und das ganze kaum editiert hochzuladen (Hello, Weekly Vlog!). Für TEA&TWIGS mache ich mir immer mehr Gedanken und Schreiben raubt mir allgemein oft viel Energie – warum weiß ich nicht. Spätestens im Oktober soll es aber wieder in geordneten Bahnen weitergehen und bis dahin: Habt Nachsicht! Jetzt solltet ihr euch aber unbedingt eine #CupofTea holen und die vielen tollen Bilder genießen. Viel Spaß!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Star sign Dress

I am completely obsessed with everything star sign & moon related at the moment. So when I went on a little online shopping spree a couple of weeks ago, I typed in randomly „star sign print“ and was left with this wonderful, flowy number. This dress is by Zara and perfect for last summery evenings or it works great with some couple extra layers in fall. I also went really old school with my accessories and matched my black Balenciaga bag and my giant House of Harlow ring. This look turned out to be one of my favourites for the last three weeks and I can’t stop thinking of more ways to spice up this dress in the fall and winter time. I am thinking big chunky sweaters and maybe a nice pair of knee-high boots?

Ich bin momentan ein großer Fan von Prints mit Sternzeichen und Mondsymbolen. Als ich kürzlich eine virtuelle Shoppingtour unternahm, habe ich einfach die folgenden Dinge immer mal wieder als Suchbegriffe eingegeben und bin so am Ende bei diesem Kleid von Zara gelandet. Es ist perfekt für die letzten warmen Abende geeignet oder mit dem einen oder anderen extra Layer ein idealer Begleiter im Herbst. Dazu kombiniert habe ich alte Favoriten, nämlich meine schwarze XXL-Balenciaga Tasche und den großen House of Harlow Ring – erinnert ihr euch noch an den?

Für die kommenden Monate kann ich mir das Kleid auch sehr gut mit einem dicken Strickpulli und hohen Boots vorstellen. Was meint ihr?

Continue Reading

Schminktisch, Sponsored

XXL High End Beauty Haul (+Gewinnspiel)

Ich habe defnitiv eine Schwäche für Hautpflege und innovative Beauty-Produkte. Watercolor Blush, Ampullenkur, Liquid Gold – damit kriegst du mich! Auch wenn ich in der Mode momentan immer stabiler werde und mich meistens nur mit alten Bekannten und Favoriten blicken lasse, experimentiere ich umso mehr mit Pflege und dekoratiker Kosmetik. Ich habe heute einen XXL Haul in Kooperation mit QVC für euch und durfte mich im großen Sortiment umschauen und nach Lust und Laune shoppen. Das Beste gleich vorneweg: Ihr könnt meine komplette Beauty Bag einmal gewinnen. Alles Details dazu findet ihr nach dem Sprung!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #33

Die letzte Woche ist mir sehr positiv in Erinnerung geblieben. Es war produktiv, „nur“ gesund busy und am Wochenende konnte ich mir tatsächlich eine Portion me-time gönnen und die restliche Zeit mit Freunden verbringen. Das Thema „Freunde“ habe ich im heutigen Weekly Vlog auch mal genauer unter die Lupe genommen. Schaut vorbei!

Außerdem gibt es noch ganz besondere News: Das TEA&TWIGS-Team (also ich und hmmmm…. Jimmy?) sucht Verstärkung! Und das Beste: Du musst nicht zwangsläufig in London wohnen. Mehr Infos dazu nach dem Cut.

I am really in a good mood after last week – the feeling still lingers deep in within me and I am just content and happy. It was productive, „healthy busy“ (meaning: not painful busy) and at the weekend I could really indulge in me-time.  I also spend the rest of the time with friends doing active things or just chatting about everything and anything. Pure bliss!

Continue Reading

Schminktisch, Sponsored

10 Tipps für superlanges Haar

Habt ihr ein persönliches Markenzeichen? Bei mir sind es wohl meine superlangen Haare. Auch wenn ich meine Haarfarbe vor einigen Jahren mal gewechselt habe, sehr lange und glatte Haare gehören einfach zu mir. Das scheint auch euch aufgefallen zu sein und ich bekomme täglich Nachrichten und Mails mit Fragen zu meiner Haarpracht. Viele Frauen wünschen sich lange und gesunde Haare und deswegen möchte ich heute mein Geheimnis mit euch teilen. Ich habe die 10 Grundregeln zusammengestellt, die meine ganz persönliche Zauberformel für gesunde, schöne Haare sind. In Zusammenarbeit mit Guhl stelle ich euch außerdem die passenden Produkte für diesen anspruchsvollen Haartyp vor. Die „Lang & Geschmeidig“ Serie ist nämlich bereits eine Weile bei mir eingezogen und den Conditioner habe ich euch bereits in meinem letzten Favoritenvideo gezeigt.

Seid ihr bereit für meine 10 besten Tipps für langes Haar? Alle Infos gibt es direkt nach dem Sprung!

Continue Reading

Kleiderstange

Outfit: Ein Kleid für immer

Manche Dinge sind einfach für immer. Ganz meistens sogar sind das keine Dinge, sondern Menschen, Gefühle & einfach nicht greifbares. Wenn man das materielle jedoch mit einem tollen Ereignis verbindet, dann kann sogar ein Ding von diesem Momentum profitieren und in diese ganz individuelle Rangliste der schönsten Erinnerungen einziehen. So ging es mir mit diesem Kleid. Ein Modeblogger bin ich schon lange nicht mehr, das muss ich hier wohl kaum anmerken – wobei ein Post dazu wohl trotzdem überfällig ist – und noch fühle ich mich seit diesem Sommer mit diesem Stück verbunden. Warum das so ist und zu welchem Anlass ich es getragen habe, erfahrt ihr nach dem Sprung!

Some things are forever. Most of the time, I should add, we are not really talking about things in within this context. Let’s think people, feelings & something that’s not really tangible at all. But if you combine the materialistic side of life with a great event, even a thing can benefit from this momentum and move all the way up into your very individual ranking of the most beautiful memories. This is how I felt about this dress. I am not a fashion blogger anymore, as you might already know from my more lifestyle-centered postings these days – although a post about this topic and the reason why is probably overdue – and still, I feel very connected with this piece since this summer. Read all about my new favourite dress and it’s first outing straight after the jump.

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #32

Happy Monday, ihr Lieben! Heute gibt es mal wieder einen #MyCupofTea Post den ihr vermutlich mit einem dampfenden Kräutertee im Bett (ja, so spät geht dieser Beitrag online) oder einer entspannten Tasse Kaffee am Dienstag Morgen beginnt. Ganz egal: Teilt auch gerne mal mit mir in den Kommentaren, was eure Wochenhighlights waren. Ich drücke euch und mehr zu mir gibt es wie immer nach dem Sprung!

Happy Monday, guys! Today I finally managed to type up a #MyCupofTea post which you probably enjoy (hopefully, should I add?) with a steaming herbal tea in bed (yes, it’s already that late when this post goes live) or a relaxed cup of coffee on Tuesday morning. But now I want to mix things up and hear about your week: Share it with me in the comments, your highlights and thoughts. All the hugs and squeezes and more from me as always after the jump!

Continue Reading

Bookclub, Sponsored

#TTBOOKCLUB: Julia & Romeo

Die Hauptdarsteller des heutiges #TTbookclubs muss ich euch kaum vorstellen: Romeo und Julia – das wohl berühmteste Liebespaar der Weltliteratur. Streng genommen nehmen wir heute aber nicht den Klassiker von William Shakespeare unter die Lupe, sondern die exklusive Neuauflage von Bestsellerautor David Hewson in Kooperation mit Audible. Vorne weg: Das neu geschriebene Audiodrama ist auf dem besten Weg, ein Klassiker für sich zu werden und vereint eine bisher ungesehene Perspektive mit moderner Sprache. In „Julia & Romeo“ wird vor allem die starke, weibliche Komponente herausgearbeitet, was der Geschichte einen ganz neuen Fokus gibt. Julia wird zu einer mutigen und emanzipierten Frau und stellt das Lebensmodell der italienischen Renaissance mächtig auf den Kopf. Mehr dazu gibt es wie immer nach dem Sprung!

Continue Reading

My cup of tea

My cup of tea – #30

Ich habe mir den heutigen My Cup of Tea Post für den Mittwoch aufgehoben, und damit kann ich auch endlich sagen: Happy August! Die Wochen ziehen momentan geradezu an mir vorbei und in vielen Gesprächen mit meinem Freunden finde ich heraus, dass es ihnen genauso geht. Ist das dieses älter werden, von dem alle reden? Die letzte Woche habe ich vor allem zuhause im Home Office verbracht und gearbeitet. Das Londoner Sommerwetter lässt uns momentan aber auch einfach im Stich und es lädt nicht unbedingt zu wilden Freizeitaktivitäten ein. Eigentlich wollten wir unbedingt an einem Sonnentag nach Brighton fahren, nur warten wir seitdem darauf, dass die Wolken aufreißen und am Ende verkriechen wir uns doch lieber zuhause und durchforsten Netflix nach einem Lichtblick.

Happy August everybody! The weeks are passing by like clouds and in many conversations. Is it just me? Or is this what getting older looks and feels like? I spent most of the time last week at home in the office and worked away. The London summer weather, however, is not necessarily inviting or uplifting. We really wanted to go to Brighton on a sunny day, but we’ve been waiting for the clouds to open up without any success. So most of the weekend consisted of hiding at home and browsing through Netflix.

Continue Reading